2.11.2018    1

SIGMA 30MM f1.4 für MFT das bessere 25MM? TEST/REVIEW

2. November 2018 | Technik

MFT ist ein sinnvolles und vollwertiges Kamerasystem. Wie oft müssen wir es noch sagen. Es gibt mehr als Vollformat in der Fotografie. Und toll ist es, dass Sigma als Dritthersteller auch für den MFT Mount ein Objektiv anbiete, kostengünstiger und… tja, den Rest erfahrt ihr im Video.

#TRANSPARENZ

Wir haben uns das 30mm von Sigma selbst gekauft! Ist unser weil bestellt, geliefert und bezahlt.

Heute geht es um das Sigma 30mm f1.4* im Vergleich zum bisherigen Platzhirsch, dem Lumix Leica 25mm f1.4*.

Wir haben mit Jill Fotos gemacht. Immer wieder Objektive gewechselt… Die Qualitätsunterschiede beider Linsen sieht man in Webgröße nicht, dafür aber in der vollen Auflösung.

sigma 30mmsigma 30mm sigma 30mmsigma 30mm

Und um das Ganze auch so fair wie möglich hier zu halten, gibt es natürlich wieder einen Rohdatendownload. Für alle Skeptiker.

sigma 30mmsigma 30mm

Die beiden Objektive liegen echt arg nah zusammen… wirklich beeindruckend aber was Sigma für eine Qualität aus der Linse heraus holt. Zu niedrigerem Preis.

sigma 30mmsigma 30mm

Das wars… das Sigma ist das aktuelle Preis-Leistungs-Sieger-Objektiv für tolle Freistellung auf MFT bei toller optischer Qualität und gleichzeitig niedrigem Preis.

Euer Martin


*es handelt sich um Amazon Affiliate Partner Links. Das bedeutet, wir bekommen Miniprovisionen wenn jemand was kauft, das Produkt wird aber nicht teurer dadurch.

Kommentare (1)

One thought on “SIGMA 30MM f1.4 für MFT das bessere 25MM? TEST/REVIEW

  1. Hallo Martin,

    zunächst sei dir ein Dank ausgesprochen für das Video. Ich finde man kann durchaus mal auf die Sigma Objektive aufmerksam machen, welche sich sehr gut an den MFT-Kameras schlagen.

    Du sagst im Video die 30mm seien dir schon ein wenig zu Telelastig. Das kann ich gut nachvollziehen. Dafür nutze ich dann aber z.B. das 1.7/20er Pancake von Panasonic. Das Pancake ist in Innenräumen die deutlich flexiblere Normalbrennweite, da stimme ich dir absolut zu. Wenn ich es noch weiter will nutze ich das 16mm 1.4 von Sigma. Das sind auch aktuell meine liebsten Objektive für Portraits und Reportagen (1.4/30, 1.7/20 und 1.4/16).

    Das kommende 56mm 1.4 für unter 500,- € werde ich mir ziemlich sicher auch statt eines Nocticron’s zulegen.
    Für mich sind die Sigma Objektive aktuell der perfekte Kompromiss aus gutem Preis und solider Leistung – und das obwohl alle Objektive noch „Made in Japan“ sind. Und wenn man mal ehrlich ist, so groß ist der Unterschied zwischen Blende 1.2 und 1.4 auch nicht mehr, dass man dafür unbedingt das zwei- bis dreifache hinblättern möchte.

    Macht weiter so! Und viele Grüße 🙂
    Alex

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen

Anzeigen