5.3.2015    5

WERBEFOTOGRAFISCHES ARBEITEN MIT BLITZLICHT

5. März 2015 | Lichtsetups, Videotutorials

Heute gibt es wieder was auf die Bewegt-Glotzer. Zum Thema Werbefotografie und Mittelformatkamera gibt es heute ein Praxis-Video. Und selbst wer keine PhaseOne im Nachttisch hat, Schande und Schmach… :-), der kann natürlich das Licht und die gelernten Dinge aus dem Video auch gut für jede andere Fotografie nutzen.

Und Action… 🙂 Film ab!

Hier nochmals die Bilder um die Unschärfe im Hintergrund genauer zu betrachten. Man erkennt die Freistellung aber der Hintergrund wirkt ungewohnt präsent und dennoch freigestellt. Das ist der Grund für den großen Sensor… 🙂

phase-one-blitz-elinchrom-ranger-quadra-400Ws-blitz-tutorial-werbefotogafie-lernen-fotograf-werden-krolop-howto-0001phase-one-blitz-elinchrom-ranger-quadra-400Ws-blitz-tutorial-werbefotogafie-lernen-fotograf-werden-krolop-howto-0002

In diesem Sinne euch eine frohe Fotografie. Haut rein, macht was Tolles und immer schön Bilder ZEIGEN, nicht nur machen!

Lieben Gruß

Martin

Kommentare (5)

5 thoughts on “WERBEFOTOGRAFISCHES ARBEITEN MIT BLITZLICHT

  1. Hallo Martin,
    die Blitzsynchronisation hat sich seit dem Erscheinen der Blitze B1 off von Profoto
    http://profoto.com/de/products/off-camera-flash/off-camera-flash-kits/item/b1-500-airttl-location-kit
    erledigt. Die 500 Watt Blitze können HSS. Bei einer 1000/s Verschlusszeit hast Du vermutlich ähnliche Verluste wie bei den kleinen
    Blitzen vom Elinchrom Ranger. Die Schärfenuntiefe richtet sich nach dem Abstand des scharf zu stellenden Objektes.
    Da muss man, wenn man eine ähnliche Hintergrundunschärfe haben möchte, etwas mit Abstand und Brennweite spielen, sollte aber durchaus hinzubekommen sein mit ner Vollformat.

    Viele Grüße

    Frank

  2. Im Netz findet man hier und da Infos über das 50mm 1.4 art und die mit dieser Linse Möglichkeit den Mittelformatlook bei 1.4 auf kleinbild zu imitieren. Ich liebe den Mittelformatlook. Habt ihr Erfahrung bzgl. der Imitation des MFLooks an KB oder muss man hierfür zwingend 10.000 EUR aufwärts ausgeben?

    1. Ich habe eine ähnliche Freistellung mit dem 35mm 1.4 Art hinbekommen. Man kann also durchaus mit kleineren Geldbeutel den Look generieren.

  3. Muss man aber sagen, bei dem einen Bild wo sich das Model quer zum Bild in Figur streckt, sieht es sogar schon so aus, als hätte es irgendein Noob mit Photoshop ins Bild geschnitten, durch das Streiflicht und der ungewohnten Unschärfe im Hintergrund.

    Aber Mittelformat währe schon was feines, leider fürs Private einfach viel zu teuer, selbst mit der Pentax 645Z bewegen wir uns in einer Preisklasse, die sich einfach nicht lohnt. Bleibt im Grunde nur Analog wer es günstiger haben möchte.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen


The maximum upload file size: 12 MB.
You can upload: image.

Anzeigen