26.4.2018    0

ZEISS PHOTOGRAPHY AWARDS

26. April 2018 | Blog

Ich war letzte Woche für einen Kurzbesuch in London. Donnerstag hin, Freitag zurück. Und „nur“ für die SonyWorldPhotographyAwards in deren Rahmen auch der ZeissPhotographyAward verliehen wurde.

Ich hatte bis dato noch nie die Chance und Ehre auf einem solchen Event gegenwärtig zu sein und ich kann nachträglich auch mit Stolz sagen, dass es ganz schön cool war.

Übrigens gibt es die World Photography Organisation (kurz WPO) und Sony hat sich in den Award eingekauft bzw. seit langer Zeit die Schirmherrschaft übernommen. Es ist also nicht ein Preis von Sony sondern eine Veranstaltung der WPO. Sony ist aber natürlich auch sehr präsent.

Die Verleihung der Hauptpreise der jeweiligen Kategorien fand im Hilton in London statt. Im großen Ballsaal kamen 500 geladene Gäste zusammen. Viele davon, gestandene Persönlichkeiten in der Welt der Kunst, Kuratoren und Verleger.

Ich kam mir zugegebener weise in vielen Gesprächen eher klein und unbedeutend vor.

Wie oben schon angesprochen wurde ich nicht von Sony eingeladen sondern von Zeiss. Unter anderem saß ich daher am Tisch mit Nick Hannes, dem Gewinner des Zeiss Awards, einer Sonderkategorie des Sony World Photography Awards.

Und was soll ich sagen? Zurecht hatte Nick Hannes den Preis gewonnen. Seite Reportage über Dubai ist einfach sagenhaft sowohl in der Qualität der Aufnahmen als auch in Punkto Aussagekraft der gesamten Fotos.

Ich konnte Nick zu einem kleinen Interview am Freitag überreden und werde das die Tage hier im Blog zeigen.

Alles in allem lief die Preisverleihung von 18 bis 22 Uhr. Nachdem ich bereits in der Früh um 6 Uhr in Richtung London abgeflogen war und es letzte Woche in London knappe 30 Grad hatte, war ich wirklich platt am Abend.

Das Interview am nächsten Tag musste ich auch alleine aufbauen, einrichten und auch drehen, was die Anstrengung nicht gerade reduziert hat. Aber trotzdem hat alles prima geklappt.

Ich freue mich wirklich, dass ich an einem solchen Event teilnehmen durfte, so anstrengend die 36h auch waren… 🙂

Guckt euch doch die Teilnehmer des Zeiss Photography Awards mal genauer an. Gerade Nick und Sarah Blesener haben unfassbar gute Arbeit abgeliefert. Unfassbar… wirklich

Viele Grüße
Martin Krolop

Kommentare (0)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen

Anzeigen