6.2.2019    11

Martin Uncut – Das Wort zum Mittwoch

6. Februar 2019 | Blog

Neben Nikon Z7 und Sony A7RIII gibt es nun mit der Panasonic Lumix S1 einen neuen Player im spiegellosen Vollformat Segment und gefühlt drehen alle durch. Lasst uns alle mal ein wenig durchatmen und entspannen. Es sind nur Kameras.


Kommentare (11)

11 thoughts on “Martin Uncut – Das Wort zum Mittwoch

  1. Hi Martin,
    wenn anständige Menschen, wie du, ein Video machen und auf yt hochladen überlegen sie sich vorher was andere Menschen darüber denken könnten oder ob man evtl. jemanden auf die Füße tritt. So ticken aber eben nicht alle! Es gibt so viele Deppen, die sich keinen Kopf über den Mist machen, den sie verbreiten.
    Das sind höchstwahrscheinlich die gleichen Honks, über die man sich beim Autofahren oder an der Supermarktkassen aufregen kann. Dieses Internetz bietet halt eine grandiose Plattform, um seinen shit loszuwerden…
    Ich hab mich über den Bericht zur Lumix S1 gefreut und fand ihn sehr gut gemacht.
    Würde mich auch über einen Test der Canon EOS R freuen. Auch wenn die bei dir offenbar nicht so hoch im Kurs steht.
    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Leon

  2. Es gibt zu viele Hersteller, manch mal kann man sich nicht entscheiden welche man sich holen soll.
    Und ich finde man soll sich zeit lassen beim herstellen eines Produktes.

    Gruß
    Patrick

  3. Ja, wie man’s macht ist es nicht recht. Hat man sich für eine Objektivreihe und das dazugehörige Sensorformat entschieden, kommt die Haptik des Gehäuses dazu und da ist viel Bauchgefühl dabei. Bei meinem kompletten Systemwechsel lag mir die Nikon D750 in ihrer ganzen Bedienbarkeit am besten. Ein anderer kommt mit Canon oder Sony auf Anhieb besser zurecht. Gibt es heute noch wirklich schlechte Kameras?
    Ich glaube es ist für jeden was dabei, für den Technikfreak und den Puristen. Letztendlich ist das wie die Streitfrage ob Mercedes, BMW oder Audi das bessere Auto ist, unterm Strich Geschmackssache und damit wieder Bauchgefühl!
    Ach ja, die Größe hat auch ihre Vorteile. Liegt satt in der Hand, man muss nicht immer in Menüs rumblättern (Stichwort Bedienbarkeit) und vor allem kauft man sich wirklich nur die Objektive, die man auch „wirklich“ nutzt. Ob nun dass eine Objektiv einen cm länger oder das Gehäuse 9mm höher ist, für mich ist das nicht kaufentscheidend.

  4. Auch zu Analogzeiten war die Entscheidung letztlich eine subjektive. Ich finde auch, das die Wahl heute schwieriger ist, da die Qualität so dicht beisammen liegt.
    Mir würde eine Bedienerschnittstelle wie die einer Leica M hatte besser gefallen, bin mir aber bewusst welche Erleichterung beim fotografieren AF, Belichtungsautomatik etc. bringen. Vielleicht wartet das ultimative neue Bedienkonzept auch hinter der nächsten Firmware.
    In diesem Sinn freue ich mich sowohl über die großartigen Neuerungen der Hersteller, wie über eure Beiträge die mit Herz und Hand und Kopf an dieser Entwicklung teilnehmen.
    LG aus Laos Jürgen

  5. Hallo Martin,
    zum x-ten mal DANKE für ein gelungenes Video!
    Und auch zum x-ten mal ‚gieb nix auf die DUMMYS dieser Welt‘ denn sie werden einfach nicht aussterben.
    Es gab und wird auch immer Beiträge geben die einige Leuten nicht verstehen und deswegen auch nicht gefallen. Um so wichtiger ist das Du und das gesamte TEAM nicht aufgebt !!!
    Ich werde euch weiter empfelhlen und das ist gut so.
    Grüße aus dem Sauerland

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen

Anzeigen