4.7.2019    1

Kleiner Blitz mit großer Softbox

4. Juli 2019 | Blog

Kleiner Blitz und große Softbox….passt das überhaupt zusammen? Bringt ein kleiner Aufsteckblitz überhaupt genug Licht in eine große Softbox?? Wie ist die Ausleuchtung am Rand? Um diese Fragen kümmern wir uns im neuen Video! Wir haben den Aufsteckblitz in unsere 140x200cm Softbox gepackt und damit tolle Portraits fotografiert. Wie man den Aufsteckblitz am besten in Kombination mit einer Softbox benutzt und welche Tipps und Tricks es dazu noch gibt erfahrt Ihr im Video.

🔥 NEUE WORKSHOPS!!! Mehr zu Lichtsetzung, Blitzen, Portraitfotografie und mehr? Unter Workshops findet ihr ab jetzt die neuen Workshop-Termine für Juli, August und Oktober. 🔥

Kommentare (1)

One thought on “Kleiner Blitz mit großer Softbox

  1. Hallo,
    eine sehr schöne Frage: Ist der Blitz aufgrund seiner Bauart in der Lage, die Softbox bis in die Ecken auszuleuchten?
    Die Frage habe ich mir auch schon länger gestellt. Für mich habe ich allerdings drei Prämissen aufgestellt:

    Erstens, ich setze einen Aufsteckblitz outdoor ein, im Studio gibt´s ja genügend günstige Studioblitze (ein sehr großer bekannter Vertreiber hat eine Serie, die bei unter 100 Euro beginnt mit 100 Ws und dann jeweils für ein paar Euro mehr auch eine stärkere Leistung anbietet).

    Zweitens, der Blitz muß dann auch genügend Leistung bieten, wenns hell draußen ist.

    Drittens muß die Softbox gleichmäßig leuchten.

    Zu Erstens: Outdoor muß die Softbox möglichst tragbar und schnell aufzubauen sein. Das erfüllen viele Softboxen heutzutage, also kein Problem.

    Zu Zweitens: hier wird es etwas knifflig. Für die Leistung möchte ich vermeiden, die Streulichtscheibe oder einen Diffusor direkt auf den Blitz zu setzen, da ich die Leistung brauche und den Blitz nicht unnötig reduzieren will. Die Softbox sollte also Silberbeschichtet sein (sind ja fast alle) und die Diffusoren in der Softbox dürfen nicht zu dick sein. Ich möchte nämlich tatsächlich beide Diffusoren der Softbox verwenden, wenn möglich.

    Und zu drittens: die Form der Softbox sollte zum Speedlight passen, damit bei gleichmäßiger Ausleuchtung ohne Streulichtscheibe auch noch genügend Leistung zur Verfügung steht.

    Die Lösung war für mich eine Softbox in Parabol-Bauform. Damit muß der Blitz nicht ganz so weit eingestellt werden, um gleichmäßig zu leuchten, und hat dadurch mehr Leistung.
    Schnell aufzubauen ist die Softbox, da sie ähnlich wie eine Firefly funktioniert. Und 90 cm ist für eine Parabol-Softbox schon groß genug, um auch den ganzen Körper vernünftig ausleuchten zu können.

    Jedenfalls ein gutes Video, das Lust aufs experimentieren macht.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen

Anzeigen