9.12.2019    2

Destination Namibia ­čÉć 05 – Die h├Âchsten D├╝nen in Sossusvlei

9. Dezember 2019 | Blog

In dieser Folge Destination Namibia sind wir unterwegs durch die ├Ąlteste W├╝ste der Welt zum Sossusvlei – einem Salz-Ton Gebiet umgeben von den welt-h├Âchsten D├╝nen. Trotz der prallen Sonne und der weiter steigenden Temperaturen fotografieren wir so viel wie es nur geht. Es gibt Tipps zum Fotografieren mit dem Polfilter, wir sprechen ├╝ber Brennweiten in der Landschaftsfotografie und mehr.
Wenn Ihr wissen wollt, ob Martin und Thilo es bei Mittagssonne auf eine D├╝ne hoch schaffen – viel Spa├č beim Zuschauen!

Wer Namibia nicht nur auf dem heimischen Bildschirm anschauen m├Âchte, sollte unbedingt einen Blick auf unsere Kinotour werfen. Martin und Marc live im Kino mit exklusivem Material aus Namibia und spannenden, lustigen, skurillen Anekdoten ├╝ber unsere Reise. Tickets gibt es unter kino.krolop-gerst.com

 

Kommentare (2)

2 thoughts on “Destination Namibia ­čÉć 05 – Die h├Âchsten D├╝nen in Sossusvlei

  1. Hallo Ihr Helden,
    das ist die Lektion, die ich auch schon lernen musste. Mit etwas Vorbereitung kommt man oft schneller zum guten Foto, als mit den sprichw├Ârtlichen Siebenmeilenstiefeln 500 Kilometer an einem Tag abzurei├čen und unterwegs an den meistten „kleinen Attraktionen“, die die Reise eigentlich erst zur eigenen machen vorbeizuhetzen, weil man irgend einen – meistens wenig sinnvollen Plan verfolgt…
    Wir haben damals im Hotel ├╝bernachtet und standen morgens auch vor dem verschlossenen Tor. Aber Ihr ward doch mit dem Buschcamper unterwegs, da h├Ąttet ihr doch auch im Park, auf dem Campingplatz ├╝bernachten k├Ânnen und morgens in aller Fr├╝he bequem losfahren k├Ânnen und w├Ąrt rechtzeitig zum Sonnenaufgang bei den D├╝nen gewesen… ­čśë
    Die Fotos der Oryx Antilopen finde ich gut! Die zeigen doch die Realit├Ąt und keine gesch├Ânten Landschaftsaufnahmen mit perfekter Fotografen-Lichtstimmung, die es sowieso fast nie gibt. Aber f├╝r Euren Roadtrip habt ihr genau die richtige Stimmung eingefangen. Afrika – endlose Weite – flimmernde Hitze und Tiere, die jedes Fleckchen Schatten suchen, in der ├Ąltesten Trockenw├╝ste der Erde… (nur mal um auch ein Superlativ zu gebrauchen. Die D├╝nen sind nicht die h├Âchsten. Im Oman und in der W├╝ste Gobi gibts noch h├Âhere aber ist ja auch egal, wenn man der Hitze hochlaufen muss, sind sie hoch genug…;-))
    Wieder mal sehr unterhaltsam die Folge, auch wenn man schon im Kino war…
    Danke daf├╝r!
    Frank

  2. Wieder eine gelungene Folge. D├╝nen hoch klettern ist glaub ich nicht f├╝r jeden etwas. ­čÖé

    Mir ging es im Monument Valley und dem Grand Canyon ├Ąhnlich wie Euch. Zeitdruck, von einem „Ort“ zum n├Ąchsten und oft ja geht es einem dann wie auch Euch, oder uns…. es kommt nichts vern├╝nftiges bei raus. Ach ja.. was mich brennend interessieren w├╝rde:

    Wie gut die Nikon’s durch gehalten haben, mir ging es im Monument Valley leider so, das der Sensor unserer D7200 irgendwann nur noch weiss aufgenommen hat und ohne einen absoluten Exoten im Rucksack, eine Sigma Quattro H, w├Ąren wir zu keinem Bild mehr gekommen. Gut man kann berechtigt sagen das die D72000 kein Pro Body ist, aber das die Kamera irgendwann nur noch weiss aufgenommen hat war dann doch sehr ├╝berraschend.

    Im ├╝brigen wollte ich mich noch mal f├╝r die tolle Veranstaltung in M├╝nchen bedanken, es war sehr sehr gelungen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen


The maximum upload file size: 12 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Anzeigen