12.5.2019    9

Martin vs Marc – Analoge Fotografie vs Digitale Fotografie

12. Mai 2019 | Blog

Analoges Mittelformat gegen Moderne Vollformatkamera

Marc und Martin sind in den Ring gestiegen. Die Aufgabe: Wer kann die bessere Bildstrecke fotografieren. Aber es heißt nicht nur Martin vs Marc sondern auch analoge Fotografie gegen digitale Fotografie.

Im gleichen Set mit den gleichen Bedingungen kämpft analoges Mittelformat gegen modernes Vollformat. Martin tritt an mit der Nikon D850 und Sony A7RIII. Marc ist ausgerüstet mit der analogen Mittelformatkamera Mamiya 645 AFD.

Es steht der heute wieder viel gefragte Film-Look der analogen Kamera der modernen Profi-Vollformatkamera gegenüber. Aber wer den Kampf für sich entschieden hat darf dann am Ende jeder selbst entscheiden. Das Making-Of zum Shooting und die entstandenen Bilder seht Ihr im Video, die Sets der beiden findet ihr weiter unten im Blog. Viel Spaß beim Zuschauen!

 

Marcs analoge Fotos aufgenommen mit Mamiya 645 AFD

Aufgenommen mit der analogen Mittelformatkamera Mamiya 645 AFD und den Filmen: Fuji NS 160 und Fuji Provia III.

 

Martins digitale Fotos aufgenommen mit Nikon D850 und Sony A7RIII

Kommentare (9)

9 thoughts on “Martin vs Marc – Analoge Fotografie vs Digitale Fotografie

  1. „Leider“ seid ihr beide zu gut in dem was ihr macht. Jede Strecke kann für sich punkten. Das klare, luftige digitale Bild als auch das körnige, lebendige Bild der analogen Kamera. Ich kann mich auf jeden Fall nicht entscheiden. 🙂

  2. Toller Vergleich, bringt mehr davon, Danke. Leider habe ich meine Mamiya nicht mehr, wurde mir gestohlen, bin jetzt Digital unterwegs.
    Mit welcher Auflösung sind die analogen Bilder gescannt?
    Gruß Johannes

  3. Naja .. das ist jetzt schwierig. Zum einen find ich das Motiv schwierig (ich werde mit ihrem Gesichtsausdruck in vielen Bildern nicht warm) und zum anderen hat sich das nur bedingt am digital vs. analog Look entschieden. Für mich fühlt sich die Reihenfolge nach Bild 5,12,14 an .. aber da kommt eben auch meine s/w Liebe durch .. und die beiden Bilder bekommt man so auch digital und ohne MF hin. Meiner Meinung nach ..

  4. Hallo liebes K&G Team!
    Mehr davon bitte!
    Sehr geiles Thema Analog MF gegen digitales VF. Ich finde die Bilder von Marc besonders cool! Ich steh ohnehin auf einen analogen Look und dann noch MF (auch wenns das kleine ist…), Zucker!
    Nicht traurig sein Martin, deine Bilder sind auch schick 🙂
    Viele Grüße aus Frankfurt,
    Leon

  5. Die beste und fairste Vorgehensweise, kann nur bei einem vergleich auf Papier sein (Vergrößerung versus Ausbelichtung). Mindestens 40*50cm.

  6. Starker test, die neuste und beste Technik von heute gegen die Technik aus dem letzten Jahrhundert. Ich denke Martin hat alle Vorteile des Digitalen benutzt, wahrscheinlich 10 mal soviel Bilder geschossen, Lightroom und Photoshop eingesetzt und wahrscheinlich mehrere Objektive verwendet, EYE AF usw. Marc hat wahrscheinlich nur einen Film pro Set benutzt und nur das 80mm 2.8. Hier zeigt sich sehr deutlich, der Fotograf macht das Foto, nicht die Kamera. Man braucht nicht den Besten Dynamik Umfang, den besten EYE AF, die Längste Batterie Laufzeit die neusten und teuersten Objektive oder was sonst so in den sozialen Medien immer Diskutiert wird. Für die Qualität eines Bildes ist in erster Linie der Fotograf und das Model verantwortlich. Beide Serien sind sehr sehr Geil.

  7. Beide Bildstrecken sind super, aber Marc hat bei mir den Analog-Sympathiebonus.

    Am spannendsten ist aber das Foto mit den Filmen auf dem Hocker. Da liegt eine 120er Fujifilm-Packung neben mehreren 35 mm Kodak-Filmen. Da stellt sich gleich die Frage, wurden die Fotos jetzt mit Fujifilm oder Kodak geschossen? Oder wird uns hier noch eine Rolle Ilford verheimlicht? Und wie zum Teufel legt man den 35 mm Film in die Mamiya ein?

    Genug Rätsel für eine Fortsetzung 🙂

  8. … Martins Bilder können da von der Komposition aber nicht mithalten. Das wirkt wenig künstlerisch und liegt nicht daran, dass digital fotografiert wurde.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zu unseren Datenschutzbestimmungen

Anzeigen