11.5.2017    21

WELCHE SONY ALPHA 7II IST DIE RICHTIGE FOTO KAMERA FÜR MICH?

11. Mai 2017 | Technik

In diesem Beitrag geht es gezielt um die Sony Alpha 7 Reihe. Die aktuell noch nicht verfügbare Sony Alpha 9 ist aufgrund des Preises nicht in diesem Vergleich enthalten. Die Ausrichtung der Alpha 9 ist komplett verschieden mit der 7er Reihe und zielt auf professionellen Reportage-Einsatz. Z.B. bei den olympischen Spielen oder einer WM.


Für alle Lesefaulen 🙂

Wir haben ein kurzes Video gedreht mit einigen persönlichen Aussagen. Es soll diesen Beitrag nicht ersetzen aber es soll eben eine persönliche Note zusätzlich zu den Bemerkungen und Meinungen geben. Es ergänzt sozusagen diesen Beitrag. Immerhin kann man mir dabei in die Äugelein gucken. Heute das Video mal ganz in S/W. Ich mag S/W Videos irgendwie.

Ansonsten geht der eigentliche Beitrag hier los.


Wer die Wahl hat, hat die Qual

Ich werde immer öfters gefragt, welche Sony Alpha ich denn als spiegellose Systemkamera empfehlen würde. Mal abseits des Gedanken, dass es da ja auch noch Fuji oder Panasonic gäbe, möchte ich diese häufige Frage im heutigen Beitrag aufgreifen und so gut wie möglich beantworten.

Schauen wir uns aber dafür erst einmal die aktuellen Preise (Stand 11.5.2017) an.

Schwieriger hätte es Sony gar nicht machen können. Da gibt es eine relativ preiswerte Vollformatkamera und zwei größere Modelle mit dem fast doppelten Preis.

Des Rätsels Lösung

Die Frage nach der richtigen Sony Alpha ist eigentlich gar nicht so schwer zu beantworten. Bekomme ich die Frage gestellt, dann frage ich immer zurück. Die Gegenfrage lautet bei mir immer, was die besondere Vorliebe des jeweiligen Fotografen ist.

Häufig wird diese Frage mit „mal das, mal das“ beantwortet und genau darin liegt die Schwierigkeit der Auswahl. Das Problem liegt viel mehr bei uns Nutzern denn bei Sony. Sony hat nämlich eine klare Linie gezogen.

  1. High Resolution
    Die 7rII ist die absolute „Sensor-Kamera“. Alles ist um die maximale Bildqualität in Punkto Auflösung und Dynamik herum gebaut.
  2. High ISO und Video
    Die 7sII ist der HighISO und Videospezialist.
  3. Preis-Leistung
    Die 7II wurde gebaut um eine solide FF-Kamera zu bauen.
  4. AF, Performance
    Das wäre dann die neue a9, die lassen wir an der Stelle einfach mal raus. Die wurde gebaut für AF und Serienbilder.

dsc03167

Es könnte so einfach sein mit der Unterscheidung, wenn man denn weiß, was genau fotografiert werden soll.  Und nicht nur was, sondern auch wie bzw. in welcher Art. Bloß anscheinend suchen alle Fotografen immer wieder die Eierlegendewollmilchsau und scheinbar will sich auch kein Fotograf heute fragen, worauf er sich spezialisiert. Scheinbar ist ALLES JEDERZEIT zu können das Wichtigste überhaupt geworden. Es gibt keine Eierlegendewollmilchsau! Auch nicht bei Sony. Es gibt Spezialisten und eine Kamera davon ist eben eine Preis-Leistungs-Spezialistin. 🙂

Äußerlich sehen übrigens alle Kameras gleich aus. 🙂 Bzw. so gut wie. Das oberer Rad ist etwas dicker oder dünner der mehr Unterschiede wüsste ich auch nicht. Man muss es also an den inneren Werten fest machen.

dsc03170 dsc03175

Zurück zur eigentlichen Unterscheidung. Der Ausrichtung der jeweiligen Kamera. Die Spezialisierung ist genau der Grund, warum wir selbst sowohl die 7rII als auch die 7sII besitzen und stetig nutzen. Je nach Einsatzzweck ist die eine Kamera der anderen Kamera wirklich überlegen.

Wer jetzt nicht gerade den Luxus hat, zwei verschiedene Kameras in der Tasche zu tragen, der sollte sich einfach noch genauer fragen, welchen Vorteil er (oder sie!) für seine Art der Fotografie braucht. Mit jedem Vorteil kommt ein Nachteil.

Ich liebe z.B. die 7sII für ihre kleinen Dateien. Das macht die Nachbearbeitung effizienter und ist ein großer Grund, warum ich Hochzeiten und dergleichen Reportage-Einsätze ausschließlich mit der 7sII fotografiere. Dazu kommt eben noch die Möglichkeit durch die extrem tollen Rohdaten selbst in exorbitanten ISO-Bereichen.

Ich liebe die 7sII auch dafür, dass sie SlowMotion Videos aufnehmen kann. Eine Sache die ich absolut genial finde.

dsc03180

Trotzdem, sobald ich im Studio stehe, greife ich automatisch zur 7rII. Die 42 Megapixel sind einfach eine ganz andere Dimension an Detailgrad und Qualität.

dsc03202

Und dann möchte ich wieder ein Video machen und greife direkt zur 7sII. 4K Video unkomprimiert über HDMI Output… leckaaaa. Dazu noch S-Log und der Drops ist gelutscht!

dsc03215

Ich merke gerade, dass dieser Beitrag so gar nicht hilft! 🙂 Weil ich nur sage, dass die Kameras sehr unterschiedlich sind und jede etwas Anderes besser kann als die anderen beiden. 🙂

Aber genau das ist ja der Knackpunkt. Wenn man nicht weiß was man genau braucht, dann kauft man sowieso falsch. Und die „richtige“ Sony Alpha gibt es halt nur für die jeweiligen Einsatzgebiete.

Vorfazit

Und um die Verwirrung jetzt komplett zu machen, würde ich jedem Neuling bei Sony zur Alpha 7II raten. Ja, richtig gelesen. Weder R noch S. Die R oder S kauft man sich, wenn man genau weiß, warum man die jeweilige Kamera braucht. Nicht einfach so.

Die 7II hingegen ist eine geniale Kamera. Die Sensorstabilisierung macht sie in der Praxis OFT (NICHT IMMER) sogar der 7 Mark I überlegen. Kein Euro ist bei der 7II verschwendet denn allein der Restwert für einen evtl. Verkauf schützt jeden Käufer schon genug. Zudem ist die Kamera einfach gut. Sowohl der Sensor als auch die Performance sind vielleicht nicht spitze aber für 1200€ einfach ne Wucht.

Wenn man dann mit Sony fotografiert und wirklich warm mit dem System ist, dann würde ich sagen ist nichts unmöglich. Bis hoch zur a9 kann man dann gezielt entscheiden was man braucht.

Rohdaten gewollt?

Um meine These zu untermauern möchte ich an dieser Stelle auch nochmals Rohdaten zeigen. Und ich meine damit keine Test-Tische. Sondern wirklich Rohdaten aus der Praxis. Matthes Zimmermann war bei mir vor der Kamera und ich konnte das identische Portrait mit identischen Werten und gleichem Objektiv mit ihm machen.

Zudem waren wir mal kurz vor der Haustüre und haben über den Rhein den Dom fotografiert. Ebenfalls mit allen drei Kameras.

Ihr könnt euch die Rohdaten herunterladen und auch gerne mal drucken. Vielleicht sogar mal als Vergleich für ein Wandbild um die Qualität im Druck zu testen. Verändert Helligkeiten und versucht Schieber ins Extreme zu bewegen.

Portrait-Rohdaten

Das sind die drei Fotos!

0020_iso-800_1-800-sek-bei-f-18_85-mm_ilce-7sm2_e-85mm-f1-8_manuell_dsc05084_available-light-bart-fensterlicht-maenner-maennerportrait-mattes-matthes-portrait-zimmermann-kopie 0017_iso-800_1-640-sek-bei-f-18_85-mm_ilce-7m2_e-85mm-f1-8_manuell_dsc05113_available-light-bart-fensterlicht-maenner-maennerportrait-mattes-matthes-portrait-zimmermann 0024_iso-800_1-640-sek-bei-f-18_85-mm_ilce-7rm2_e-85mm-f1-8_manuell_dsc05154_available-light-bart-fensterlicht-maenner-maennerportrait-mattes-matthes-portrait-zimmermann

Aufgenommen mit etwas Fensterlicht und den Sony Alpha Kameras. Alle Fotos wurden gemacht mit einem 85mm Batis von Zeiss.

dscf9473dscf9476dscf9481dscf9500

Hier gibt es die drei RAWs

  1. sonyalpha7sii-roh-portrait
  2. sonyalpha7rii-roh-portrait
  3. sonyalpha7ii-roh-portrait

Landscape-Rohdaten

Die Aufnahmen vom Kölner Dom bieten einen weiteren Anhalt für die Nützlichkeit der Kameras. Aufgenommen mit Fernauslöser vom Stativ von festem Grund. Anders als beim Portraits-Shooting gab es hier auch mal die Blende etwas weiter zu.

dsc05047

  1. sonyalpha7rii-roh-dom
  2. sonyalpha7sii-roh-dom
  3. sonyalpha7ii-roh-dom

dsc05048


Wir man aus den Rohdateien erkennen kann, ist die 7II die perfekte Kamera SOLANGE man eben nicht in die Grenzbereiche von Auflösung oder ISO geht. Während einige noch behaupten, dass die 7rII einen deutlichen Push beim AF bekommen hat, merke ich in der Praxis im Langzeittest nicht so viel. Ich finde die 7rII jetzt nicht so dermaßen gut wie z.B. die a9 und gleichzeitig finde ich die 7II nicht so schlecht, als dass man in der Praxis jedes zweite Bild unscharf hätte. Alle drei Kameras sind vom Look durch den VF-Sensor identisch und auch die Druckbarkeit ist bei der Sony Alpha 7II für fast alle Formate und Größen gegeben. 24 Megapixel sind dicke!!! 🙂

Die 7II ist und bleibt eine geile, preiswerte Kamera, Vollformat für um die 1000€.

Der Diss am Ende

By the way… eine Sache die alle Sony Kameras wirklich gemeinsam haben ist die grottige Bildschirmfolierung. Das stört zwar nicht im angeschalteten Zustand, sieht aber nervig aus und möchte man eigentlich nicht an seiner Kamera haben. Meine 5D Mark II sieht auch so aus. Aber eben nach 9 Jahren 🙂

dsc03231

Ich hoffe der Beitrag hilft und die Fragerei nach der richtigen Sony hört etwas auf :-)…

Lieben Gruß

Euer Martin

Kommentare (21)

21 thoughts on “WELCHE SONY ALPHA 7II IST DIE RICHTIGE FOTO KAMERA FÜR MICH?

  1. Vielen Dank für Deine Meinung zu den Sony-Kameras, Martin. Ich selbst besitze die A7 aus der 1. Generation und bin sehr angetan von der Kamera. Leider hat sie keinen Eye-AF und auch der Continious AF ist ziemlich grottig (nicht nur weil lahm, sondern weil die Schärfe nicht wirklich nachgeführt wird). Ich liebäugel daher tatsächlich mit der A7RII (Videos mache ich selten, daher keine SII). Würde das aus Deiner Sicht Sinn machen? Du wolltest mit Deinem Blogbeitrag ja die Fragerei eindämmen und nun stelle ich doch eine Frage. Ich habe aber Verständnis, wenn Du keine Lust und/oder Zeit hast darauf zu antworten. Deine Video-Beiträge auf Youtube und bei Foto.TV find ich trotzdem echt klasse und sehr hilfreich! Vielen Dank auf jeden Fall dafür ? Herzliche Grüße aus Hamburg, Conny

  2. Hallo
    Danke für den Test genau das was ich immer schon Wissen wollte.
    Wieso sind die Dateien von der A7RII (SonyAlpha7rII-roh-dom) denn so klein?
    Bei 42 MP sind die Dateien wesentlich größer.

  3. Was wäre die Empfehlung wenn man von der A6000 kommt und sich nicht zwischen der A6500 und der A7ii entscheiden kann? Die Objektive mal außen vor gelassen. Bereich der Fotografie beträgt in etwa 70% Landschaft & Hund 🙂 und 30% Portrait & People.

    1. Hallo Kai. Haste ne „alte“ Systemkamera? Kauf die A7 II und bekomm auf den Ankauf von Sony 200,00 obendrauf. Dann ist die A7 günstiger als die 6500. Wenn Du kein 4K und keine 10 Bilder und mehr die Sekunde brauchst. Vorteil 6500 ist nat. dass die mit deinen alten Objektiven ( eventuell ja auf APSC gerechnet ) umgehen kann und du da kein Upgrade benötigst, was aber wohl kein kaufentscheidendes Kriterium ist. . Ich steh auch gerade vor meinem ersten Sony-Kauf. Habe also keine Objektive auf die ich „Rücksicht nehmen muss“. Ich nehm die A7 II, weil ich nur 2 % Video mache. Rest wie Du (statt Hund sinds aber Katzen ) und noch einiges an Konzertfotos. Da ist der FF-Sensor evtl. auch etwas besser, wegen der ISO.

  4. Danke für den Beitrag. Ich habe auch die 7II und bin auch sehr begeistert in Verbindung mit dem org. 50 mm Objektiv von Sony. Ich nutze dies für Portrait und Food-Aufnahmen… Jetzt möchte ich mir auch ein 85mm Objektiv zulegen, gibt es ein sehr gutes und günstigeres Obktiv als das Batis von Zeiss?
    Grüße Matu

  5. Ja derzeit bin ich mit A7 I und II sehr zufrieden, wobei die erste Generation natürlich noch mehr Nachteile vom Fokus hat und auch die A7 II keinen besonders überzeugenden Autofokus besitzt, gerade bei schwierigem Licht. Da wäre wohl die A9 abgesehen vom Preis die perfekte Lösung. Aber vl. kommt in absehbarer Zeit eine A7 III. Die A7rII soll ja doch ein ganzes Stück schneller/besser fokussieren als die A7 II oder A7sII, habt ihr da Unterschiede bemerkt?

    Die Beschichtung auf den Displays soll angeblich besser Reflexionen vermeiden, als bei der Konkurrenz, sagte mir ein auf Sony spezialisierter Techniker. Auf Kulanz wurde mir aber das Display der A7 II eine Woche vor Garantieende noch getauscht. Jetzt benutze ich die Kamera mit originalem Sony Displayschutz-Glas, scheint mehr zu reflektieren, aber schützt gut. Vl. sind Schutzloser anderer Hersteller da noch besser was Reflexion angeht?

  6. Toller Bericht!
    Eine Frage hätte ich da auch noch: Ich hatte die A7 I und war hauptsächlich von der kurzen Akku-Ladedauer enttäuscht. Wie sieht es hier mit den neuen II-er Modellen aus? Eine A7II währe so grob „genau mein Ding“, allerdings nicht, wenn ich mir wieder 4-5 Ersatzakkus kaufen muss, um ein Tag in freier Wildbahn zu überstehen…

    Grüße,
    Andreas

  7. Mich reizt schon lange eine Sony, die Entscheidung für ein Gehäuse kann man schon fällen, wenn man weiß was man will.
    Habe gerade meine zwei DSRL von Nikon verkauft und mal wieder überlegt…..
    Wenn ich aber die Qualität/Preise der Sonyobjektive mit denen von Nikon vergleiche,
    schreckt mich das gleich wieder ab, so gerne wie ich eine Spiegellose hätte.
    Da stimmt einfach das Preisleistungsverhältniss gemessen an der Qualität nicht.

  8. Ich glaube du hast alle Beispielbilder untereinander getauscht. Zumindest bei den Dom Bildern die ich mir jetzt angeschaut habe

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen