8.3.2013    8

TECHNIK: EPSON I-PRINT

8. März 2013 | Technik

Heute geht es zur Abwechslung um ganz spezielle Technik die für manch Fotografen sehr sinnvoll sein könnte. Und zwar um die Möglichkeit bei einem Fotoshooting direkt Fotos auf das Ipad zu laden (dafür gibt es bereits dieses Video bei uns im Blog) und ausgewählte Bilder dann zusätzlich direkt im Hintergrund aus dem Drucker zu jagen. Mit Fotopapier und in wirklich erstaunlich guter Qualität. Inkl. grundlegendem Colormanagement durch die Software.

Stellt euch vor ihr habt einen Auftrag und während ihr fotografiert könnt ihr in einer Minipause dem Kunden 10 Fotos ausdrucken und. Moderen Kontaktbögen 🙂 Oder ihr gebt dem Kunden gleich ein paar Fotos mit nach dem Fotoshooting. Oder ihr lasst Kunden ihre Fotos auswählen und drucken… alles ohne Aufwand und ohne dass viel schief gehen kann dabei!

Das Video zeigt wie es geht…

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNEL / ITUNES PODCAST

Das sind die Zutaten für das Video…

So, damit wünschen wir einen schönen Start ins Wochenende… das Video zeigt ziemlich deutlich wie multimediale Ansätze sich auch in der Fotografie verknüpfen. Aus der Ipad-Übertragung wird jetzt die druckende Ipad-Übertragung 🙂

Auch wenn sicherlich nicht jeder so eine Kombination aus Karte, Ipad, Drucker etc. haben mag, so ist es doch sicherlich spannend zu sehen welche Möglichkeiten die multimediale Verknüpfung mit sich bringt.

Liebe Grüße

Martin & Marc

++++++++++++++++++++

*Affiliate Link zu Amazon

Kommentare (8)

8 thoughts on “TECHNIK: EPSON I-PRINT

  1. Hallo Martin,

    sehr interessanter Beitrag.

    Ich hab ne Frage zu den Eye-Fi Karten.

    Ich verwende zur Zeit eine Canon EOS 5D Mark II

    und möchte die Daten auf einen Rechner via Eye-Fi Karte übertragen.

    Da die 5D Mark II ja nur einen CF Slot hat, benötige ich ja den CF Adapter.

    Habt Ihr Erfahrungen mit dieser Variante der Übertragung?

    Funktioniert das mit der 5D Mark II?

    Gruß,

    Andi

  2. Hallo,

    nette Idee. Man sollte dazu noch sagen, das mit entsprechenden Einstellungen am eigenen Netzwerk es auch möglich ist die Bilder von Unterwegs aus auf den heimischen Drucker auszugeben. Das kann dann interressant sein, wenn man z.B. mit Modell, Visa, Assistent und ggf. sogar dem „Kunden“ Outdoor unterwegs ist, sich die Bilder z.B. im Wald oder auf dem Parkplatz anschaut und man hört „Och, das ist ja schön DAS hät ich gern schon vorab“ und man den Druck anstossen kann eben über die Cloud Funktion der EyeFi Card – in dem Fall ist „die Cloud“ der heimische Rechner oder NAS im Studio samt Druckerumgebung – das Ganze übertragen und den Ausdruck ebenso anstossen oder direkt bei guter Internetverbindung direkt unterwegs ausdrucken. Wenn man dann mit allen Beteiligten wieder im Studio angekommen ist braucht man die Ausdrucke nur noch aus dem Drucker nehmen und kann das den Beteiligten direkt mitgeben.

  3. hallo Martin,

    hab aufgrund eurer Tipps schon einige Thethered Shootings gemacht und finde den direkt-Import in Lightroom echt praktisch. Allerdings ärgert mich das Kabel dabei ständig.

    Habt Ihr auch Erfahrung mit Wireless Tethering ???

  4. Hängt der Drucker und die EyeFi Card im selben WLAN-Netz? Oder habe ich im Video übersehen wie du zwischen Drucker und Kamera umschaltest?

    Habt ihr als Canon User eine Ahnung ob der Nikon WLAN-Adapter WU-1b auch mit shuttersnitch funktioniert?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen