29.10.2012    23

TECHNIK: YONGNUO YN622 TTL // PRAXISBEISPIEL

29. Oktober 2012 | Technik

Nach unserem Beitrag zum YN622 geht es heute weiter mit einem Praxisbeispiel.

Im maximalen braucht ihr für das heutige Praxisbeispiel dieses flash2softbox Set XL mit Octobox 60cm* und dazu eben die YN622* (SHOPLINK) Funkauslöser.

ACHTUNG: Wir haben eine PC-Buchse geschrottet und zwar ist bei unserer Kabel-Testreihe zum SUPER-SYNC THEMA (welches übrigens morgen oder übermorgen kommt), jemand über das Kabel gestolpert. Das wars mit der Buchse  und da wir nur zwei Auslöser haben und für die Zukunft sicher stellen wollen, dass wir beim Packen unserer Koffer nicht den falschen YN622 mitnehmen, haben wie den Auslöser beschriftet. Also ignoriert einfach den Zettel. Der dient nur unserer Orientierung im Lager beim Kofferpacken!

Wir werden noch ein Beispiel bei grellem/hellen Tageslicht bringen aber vorerst haben wir uns für ein Foto bei Nacht entschieden. Vorteile des YN622* (SHOPLINK) sind dabei das Fokushilfslicht und eben die Eigenschaft als ETTL-Blitzsystem. Man muss eben nix mit Blitzleistung einstellen sondern man gewichtet die Leistung nur über die FEC (Flash Exposure Compesation // Blitzbelichtungskorrektur).  Das System ist plug und play und man kann dafür jeden ETTL Blitz nutzen. Man braucht keinen extra Steuerblitz und damit ist man deutlich stressloser unterwegs.

Auch wenn unsere hier verwendete 60D einen eigenen drahtlos Modus hat, so hat dieser selbst in der Nacht bei dunkler Umgebung immernoch große Schwächen aufgrund der Tatsache, dass er eben optisch das Signal überträgt und nicht per Funk. Wir haben es ausprobiert und festgestellt, dass es einige Stellen in der heutigen Location gab, an denen das optische Signal nicht durchgekommen ist. Meistens dann im Hochformat, wenn der Aufklappblitz vom Motiv weg gerichtet ist oder wenn wir vor der Softbox fotografiert haben und der Sensor durch die Softbox selbst komplett vom Blitz abgeschattet war.

Der Yn622 ist eine unglaublich verlässliche Auslöseart. Wir haben das Ding auf die Kamera gesteckt, haben unser Modell genommen und sind direkten Fußen in die nächste Parkgarage gewackelt.

Dort einen Blitz aufgebaut und damit angefangen zu fotografieren. Auf die Kamera kam der YN622 von Yongnuo…

TECHNICAL Vergleich Fotos

… und unter den Blitz an die Box kam der zweite Transciever. Der Blitz selbst war ein „kleiner“ 430 EX II.

TECHNICAL Vergleich Fotos

Übrigens sieht man hier auch gut die Antwort auf die uns viel gestellte Frage, ob der relativ große Funkauslöser auch an das reguläre Flash2Softbox System passen würde.

Siehe da, es passt. Natürlich ist der Blitz nicht mehr komplett in der Softbox aber er ragt auch nicht heraus und befindet sich weit genug in der Box drin, als dass alles perfekt passt.

Und dann haben wir auch schon los fotografiert was das Zeug hält.

TECHNICAL Vergleich Fotos

TECHNICAL Vergleich Fotos

Im Display sieht man die Einstellungen. 1/15s bei f2.8 und ISO1600 und dazu noch eine Blitzbelichtungskorrektur von +2/3 Blenden. Das Symbol ist das Blitzzeichen mit + und – daneben und wie man sieht, gibt es dafür auch eine eigene Taste. Die ISO-Taste ist doppelt mit dem Blitz belegt und über einen Tastendruck ist man direkt in der Schnellauswahl.

Fotografiert haben wir mit einem 24-70mm von Tamron mit eingebautem Bildstabilisator. Das ist gerade bei 1/15s-Aufnahmen sehr sehr sinnvoll! Fotografiert haben wir mit unserer betagten 5D Mark II.

TECHNICAL Vergleich Fotos

Ihr kennt Martin ja, hoch-hochfrontal und das mit einem kleinen Boom-Stand von Manfrotto Galgenstativ Combi Hd + G100* ohne Gegengewicht.  Wir sind wie bescheuert umher gelaufen und haben den Auslöser damit an seine Grenzen bringen wollen. Alles hat funktioniert. Selbst Testschüsse aus 40-50 Meter Entfernung haben geklappt. Keine Fehlauslösung, alles tadellos!

TECHNICAL Vergleich Fotos

Und so sehen einige der Shots aus… 430 EX II mit YN622* (SHOPLINK) und das im abendlichen Parkhaus mit einer 60cm Softbox.

TECHNICAL Vergleich Fotos

– click on image to enlarge –

TECHNICAL Vergleich Fotos

– click on image to enlarge –

TECHNICAL Vergleich Fotos

– click on image to enlarge –

So, nachdem jetzt das Beispiel gezeigt wurde, noch ein paar Worte zum YN622* (SHOPLINK). Unserer Meinung nach ist es ein Must-Have für alle Canonfotografen. Stresslos und per Funk absolut sicher per ETTL blitzen. Bedenkt aber eine wichtige Sache. Es gibt kaum eine unprofessionell wirkendere Sache als einen Fotografen, der ständig am Display seiner Kamera rumpfuscht.

Das ist auch mit das allergrößte uns bekannte Manko am TTL-blitzen, egal ob bei Canon oder mit dem Nikon CSL-System. Es sieht einfach unprofessionell in einem Peopleshooting aus, wenn nur noch an der Kamera rumgefummelt wird und das sogar noch am hinteren Display. Ob das jetzt notwendig, gerechtfertigt oder sinnvoll ist, das soll nicht zur Debatte stehen. Es geht einfach nur um die Wirkung nach außen auf das Modell oder den Kunden bezogen.

Nur Stümper fummeln an der Kamera herum (krass gesagt!) und wahre Profis, die fotografieren und lassen sich à la Lagerfeld die fertige Kamera reichen. Komische Sachen schwirren da in den Köpfen der Menschen umher aber leider können wir das nicht ändern. Wir können uns nur anpassen und in gewisser Weise haben sie ja auch Recht. Wenn ich beim Fotograf bin und der fummelt jede 20 Sekunden an seinem Display hinten rum, dann frag ich mich ehrlich bei wem ich gelandet bin… egal ob der Bilder guckt, an der Kamera im Web surft oder die Blitzleistung einstellt.

Von daher unser Tipp, dass das System mit dem TTL-Blitzen nicht übertrieben werden sollte. Wir haben gezielt ein Setup hier gewählt mit „nur“ einem Blitz. Denn diesen einen Blitz kann jeder Fotograf über die extra dafür vorgesehene Taste regulieren und braucht nicht für irgendwelche Ratios in Untermenüs gehen.

Ein Set aus zwei YN622* (SHOPLINK), ein Blitzgerät samt schönem handlichen Lichtformer und dann kann der Spaß beginnen. Zu viele Blitze und zu viele Knöpfe machen die Sache unschön und unproduktiv.

Viele Grüße

Martin & Marc

++++++++++++++++++++

*Affiliate Link zu Amazon

Kommentare (23)

23 thoughts on “TECHNIK: YONGNUO YN622 TTL // PRAXISBEISPIEL

  1. Schöner Beitrag! Ich habe die Auslöser auch seit einer Woche und konnte Sie auf einer Hochzeit einsetzen. Leider hatte ich ein paar mal kein Glück und er hat nicht ausgelöst. Werde das weiter verfolgen, den Großteils des Fotoshootings lief er allerdings einwandfrei und war perfekt zum aufhellen!

    LG Nik

  2. Schöner Beitrag,

    gibts hier vielleicht auch ne Alternative für Nikon? Ich hatte die Pixel Kings bereits getestet. Allerdings kann man dort die Blitzleistung nicht via Kameramenü steuern. In der Canonvariante geht das schon :(. Genauso klingt es in Eurem Test. Gerade ein zusätzlich seitlichen Blitz würde ich manuell steuern ohne jedes mal zum Gerät zu laufen.

    Gruß

    Frank

  3. …wieder ein toller ausführlicher beitrag. wäre es aber nicht einfacher gewesen, den blitz bzw. transreceiver verkehrtherum auf das flash2softbox system aufzustecken? durch das neue yongnuo (ettl) system bräuchte man ja die tasten/display des monitors erstmal „nicht“ manuell einstellen und somit könnte man ja dann auch den blitz mehr in die softbox einführen?

  4. @Martin, ne, war noch ziemlich am Anfang vom Shooting, der war komplett voll. Ich glaub schon eher, dass der Sichtkontakt nen kurzen Moment nicht da war. Haben in einem alten Torbogen geshootet und evtl. hat meine Frau den Blitz ein paar mal knapp hinter der mittleren Mauer gehabt. Bin mir aber nicht ganz sicher. Wenn es so ist es natürlich klar. Meine mich aber daran zu erinnern, dass ich ein paar mal erst den Testknopf drücken musste damit der Emfpang wieder da war, kann das sein?

  5. Hallo zusammen,

    ich muss mal eine blöde Frage stellen: Benötigt man zwei von den YN622 (also einen zum senden und einem zum empfangen) oder reicht es wenn man einen Yn622 an dem Blitz montiert und an der kamera mit dem Yongnuo RF 602 auslöst? Oder wird das Signal nicht richtig übertragen um z.B. mit 1/2000 auszulösen?

    Viele Grüße Martin

  6. Ich seh da einen schönen Mod auf den Blitz 😉

    Hab ich auch ab und an, wurde hier im Blog aber noch nicht erwähnt meine ich.

    Villeicht könnt ihr dazu ja auch mal was schreiben 😉

  7. Ich habe noch das Alte System aus dem RF602 und 600. Sind die in irgendeiner Weise kompatibel mit dem neuen System YN622. Ich denke da an einen YN622 an der Kamera und Blitz und einen RF 602 an einem weiteren Blitz. Wenn es so sein sollte, wäre es eine gute Erweiterung des Equipment. Lg

  8. Noch mal zur flash2softbox:

    Welche Höhe hat Eurer Zwischenstück / Mittelstück am Adapter? Also der „silberne“ Alublock?

    Auf einem Bild kann ich den „Vario“ als Zwischenstück / Mittelstück erkennen. Könnt Ihr bitte einmal nachmessen, auf welches Maß ihr diesen eingestellt habt?

    Die festen Zwischenstücke / Mittelstück von flash2softbox haben ja die Längen 30, 50, 75, 90, 120 und 135mm. Könnt Ihr bitte mal den Vario auf das nächste feste Maß einstellen und testen, ob damit auch noch gearbeitet werden kann? Bitte den zum Messen verwendeten Blitz angeben!

  9. Hi,

    habe die yongnuos seit kurzer Zeit, eigentlich zum Ettl blitzen, habe jetzt aber gerade einen Workshop mit manuell Blitzen gemacht seitdem folgendes Problem. Ich habe die 622c und einen 6000 EX -RT sowie eine 5 D markIII.

    Nachdem ich endlich gecheckt habe, dass alles nur über die Kamera einstellbar ist und direkte Einstellungen am Blitz gar nicht gemacht werden können…. ist mir aufgefallen, dass ich den ZOOM nur von 24 bis 105 einstellen kann. Ist zwar nicht lebenswichtig, aber kann man die 20mm – 200mm Zoom des 6000 EX RT irgendwie anders einstellen. Auf dem Display der Kamera werden die 20mm und die 200mm gar nicht angezeigt. Danke für Eure Hilfe

  10. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Yongnuo-System 622 zuzulegen. Eine Frage habe ich dazu nur noch: Kann man Yongnuo 1 praktisch aus der Hand auch als Fernauslöser für die Kamera mit montiertem Yongnuo 2 einsetzen, also als Kamera-Funkauslöser?

  11. Hallo,

    könnte mir jemand sagen wie man es hinbekommt den Hintergrund so zu „verwischen“, gerade im letzten Bild sehr gut zu sehen?

    Wäre super nett! 🙂

    Danke schon mal.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen