TECHNIK: UNSER ON LOCATION LAPTOP KOFFER

21. Februar 2010 | Technik

No comment…

Hier noch einige Infos zum System.

Hitze/Abluft:

– Die MacBooks produzieren nicht sehr viel Hitze und viel Wärme wird auch über den gesamten Body und die Tastatur abgegeben. Von daher ist das System mit Macs kein Problem. Für Rechner mit Lüfter ist es auch nicht zu gefährlich, denn das Laptop liegt nur oben auf und ist von der Seite zugänglich. Wir müssen ja auch an die Stecker kommen und wenn die Stecker frei liegen, dann liegt auch die Lüftung frei. Das Dämmmaterial von B&W ist auch nicht wirklich Hitzeempfindlich!

– Kritischer sind die Festplatten. Bei uns laufen die Festplatten nur für das Backup. Der erste Datenschub wird auf das Laptop gespeichert und dann immer etappenweise auf die Festplatten. Für längere Einsätze haben wir einen extra Koffer mit Festplatten der dann besser belüftet ist. Man sollte nicht beide Festplatten tagelang laufen lassen. Gerade die Lacie Rugged Platten haben wir aber auch locker über 3-4 Stunden aktiv im Koffer! Das Festplatten-Hitze-Problem haben aber alle Koffer denn Schutz geht eben einher mit Verpackung und das bedeutet Hitzestau. Wir werden schauen, dass wir demnächst auf SSD umsteigen. In Zukunft sollte da die Reise sowieso hingehen!

Koffereigenschaften:

– Koffer ist der Typ 61* mit RPD und Schaumstoff zusammen kombiniert.

– Gewicht des Gesamtpaketes ist 6-9kg. Festplatten, Koffer, Laptop, Kabel, Ladegeräte, Adapter, Unterlagen…

Noch einige grundlegende Worte zu den Koffern von B&W International. Es geht darum, dass die Koffer echt spitze sind. Wir nutzen nur diese Koffer und zwar aus gutem Grunde. Für Koffer kann man zig tausende von Euro ausgeben. Aber wichtig sind nur die grundlegenden Eigenschaften.

  • Stabilität
  • Gewicht
  • Verarbeitung
  • Handhabung
  • Sicherung

Und all diese Eigenschaften besitzen die Outdoor-Cases von B&W.

nikon cls post

Unsere Koffer müssen echt viel aushalten. Vom Sand, am Meer, über Schlamm im Wald, Eis und Frost… alles was man sich nur erdenken kann. Also wenn ihr mal nen Koffer für eure Fotoausrüstung sucht, dann guckt doch einfach mal bei Ebay nach B & W OUTDOOR KOFFER. Unsere größten Koffer sind die TYP 70, der Laptopkoffer ist TYP 61 und ansonsten haben wir auch noch einige TYP 68 und 40.

nikon cls post

nikon cls post

nikon cls post

nikon cls post

+++++++++++++++++++

* Affiliate Link

Kommentare (33)

33 thoughts on “TECHNIK: UNSER ON LOCATION LAPTOP KOFFER

  1. Danke Jungs, mal wieder sehr informativ. Gut das auch solche secundäre Fotosachen von euch gezeigt werden.

    PS: gestern um halb 23:30 war der beitrag noch nicht online ;D fleißig fleißig.

  2. (Min. 5:10) Wuuuhh – Wie geil… 🙂

    Hab mich schlapp gelacht!

    Was mir noch an Infos im Video gefallen hätte, wäre die Größe des Koffers, Gewicht und natürlich der Preis!

    Vielleicht könnt ihr das zukünftig mit einbauen?

    Ich weiß, dass kann man alles selbst nachschauen – aber wir sind doch die Generation-Now 🙂 Ich wills vorgekaut bekommen 😉

    Danke fürs Video!

    Michi

  3. Hi Martin,

    top wie immer…

    Frage: wie ist es mit der Abwärme des Laptop. Meiner produziert davon sehr viel (kein Mac)?

  4. Guten Morgen,

    habe mich hier gerade mit einer Tasse Kaffee hingesetzt, Notebook hochgefahren und schwups – Krolop ist wieder online; SUPER!

    Schön euch wieder zu sehen. Der Koffer ist echt klasse, aber bei wir wird es wohl noch deuern, bis ich solch ein equipment mein nennen kann 🙂

  5. Hi Martin,

    vielen Dank für den Beitrag wirklich praktisch Euer Koffer 🙂

    Preislich sind die Koffer ja attraktiver wie die Peli-Cases und der Tragegurt ist bestimmt auch sehr hilfreich.

    Welchen B&W Typ habt Ihr für den Laptop-Koffer verwendet? ( B&W Typ 40, Typ 60 ?)

    Viele Grüsse

    Backspear

  6. Man hab ich mich gerade gefreut, als der Blog wieder da war. 🙂

    Toll das ihr auch mal solche Beiträge zeigt, den Koffer habt ihr sehr schön gelöst.

    Ist das ein 13″ oder ein 15″ Macbook ?

    LG

    Simon

  7. Jetzt wäre es nurnoch interessant zu sehen, wie euer Workflow dann ist, welche Software ihr nutzt, um die Kamera anzuschließen, sie dann direkt seht, wo eure Backups hingehen, etc.

    Respekt an euer tolles Blog!

  8. Hallo Martin,

    wo habt Ihr denn den Koffer mit RPD + Schaumstoff + Deckeltasche bezogen? Und worin sind die beiden HDDs eingelassen? Oder liegen die lose unter dem MBP?

  9. Noch ne kleine Anmerkung bezüglich Hitze/Wärmeableitung bei MacBooks und MacBookPros. Martin hat ja schon gesagt das dies kein Thema ist (wobei ein 15er MacBookPro schon ordentlich heizt). 13er wie auch 15er MBP besitzen Lüfter, die die Kühlluft durch die Tastatur anziehen und nach hinter (am Klappscharnier des Bildschirms) angeben. Somit ists egal, ob das Teil auf Schaumstoff liegt, oder umringt ist. Solange die Tastatur frei liegt können die Lüfter kühlen.

    1. Also im Sommer würde ich sie nicht stundenlang laufen lassen. Für ein Backup reicht es aber immer. Firewire800 über einen getrennten Port direkt von der interen Esata-Platte. Schneller kannst du garnicht fotografieren.

  10. @Peter

    Die laufen ja nicht permanet (hat Martin im Post ja schon geschrieben).

    @ Martin

    Ihr benutzt ja auch USB zum übertragen der Bilder beim tethered shooten. Empfindet ihr das nicht etwas langsam? Ich shoote im Studio mittlerweile eigentlich nur noch tethered mit ner alten 5D und finde die Datenübertragung schon etwas lahm. 🙁 Wie stehts mit der 5D MkII ? Hat die USB2 (nehme schon an).. wie schnell geht die Übertragung?

    1. Also dafür sind die Daten der 5D II auch doppelt so groß 🙂 Bringt also nix… schneller wird es nimmer :-)… Kameras im Mittelformat die wir nutzen haben dafür FW400.
      Also ich denke damit muss man leben!

    2. Die Lacie haben wir mal über 48 Stunden am Stück laufen lassen, in einem 22° geheizten Raum und nach den 2 Tagen haben sie sich selbst abgeschaltet… weil sie zu heiß wurden. Aber auch 3-4 Stunden haben wir die Dinger immer an… ohne Probleme!

  11. Ja leider.. Hätte jetzt aber gedacht das moderne Profikamers (Mittelformat etc.) auf FW800 setzen. Das wäre vom Speed her (gerade für ne normale Vollformat) her eigentlich optimal. 😉

    Hast du den Wireless Griff schonmal benutzt? Wie performant ist der?

  12. Wie schließt man die Kamera eigentlich am Laptop an dass man die Bilder direkt während dem fotografieren anschauen kann und welches Programm benutzt ihr? (Lightroom?) lg

    1. Bei Canon ist es im Lieferumfang. EOS UTILITY mit einem einfachen USB-Kabel seitlich außen an der Kamera. Für Nikon gibt es ein kostenloses Programm und das Nikon App für 80 €…

  13. Mal eine Frage am Rande zum Backup…du schreibst etwas von etappenweise auf die Externen Festplatten, ihr macht das bestimmt nicht immer über apfel kopieren /einfügen, gibs dafür spezielle Programme oder einfach alles über TimeMachine?

    1. Such mal nach CHRONOSYNC auf Mac…

      Es gibt viele Sync-Programm. Diese Apps syncen dann komplette Festplatten. Man darf das bloß nicht ständig machen weil das Syncen unglaublich Performance auf der Platte kostet. Bzw. auf beiden Platten!

  14. Der Vollständigkeit halber:

    Die Original Cases kommen ja von Peli, aber auch Pearl hat sehr günstige Kopien im Angebot, dort heißen sie PROtector.

    B+W siedelt sich preislich und qualitativ zwischen Peli und Pearl an.

  15. Hallo Martin,
    danke für die Infos.
    Übrigens, dass Foto der Koffer in der Halle, Spitze!!
    Biete es doch mal B&W und Canon… 🙂

    Gruß
    Thomas

  16. Super Beitrag (auch wenn ich ihn erst spät entdeckt habe). Ich habe noch zwei Fragen:

    1. Welches Model habt ihr für die Kameras verwendet (das vorletzte Foto)?

    2. Wo habt ihr den passenden Schaumstoff dafür her?

    Danke & Gruß

    Jörg

  17. Ja, die B+W Koffer sind nicht zu schlagen. Wir haben auch einige Koffer und die passenden Gurte gleich dazu. Schwupp, Gurt eingehakt. Wenn ich bedenke für was wir die Koffer in der Praxis dann noch so alles nehmen. Keine Frage, Unterwegs mit den Dingern macht Spaß. So wie der blog hier, woher nehmt Ihr nur die Zeit für die Pflege dieser Seiten. Schlaft ihr irgendwann mal?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen