29.2.2012    23

TECHNIK: DAS GENIALE ROLLSTATIV (MANFROTTO 231CS)

29. Februar 2012 | Technik

Heute haben wir seit ewiger Zeit mal wieder einen Technik-Beitrag für euch. Ist ewig her, dass wir nur über ein schnödes Stück Ausrüstung geschrieben haben. Monate um genau zu sein. Aber heute ist es absolut wert. Jeder Buchstabe.

Wir haben beim Bau von THE FLASH GYM gemerkt, wie wichtig es ist, zu wissen, was gut ist und was schlecht. Jeder Cent, den man für die falsche Ausrüstung ausgibt, ist eben wirklich auch verschwendet.

Und mit dem heutigen Beitrag wollen wir allen Studiofotografen einen fetten Gefallen tun. Warum, das weiß man erst, wenn man einmal mit damit gearbeitet hat. Es geht um Stative. Um ganz besondere, relativ ungewöhnliche Studiostative. Manfrotto 231CS Rollstativ M, Gleitträger in Silber* heißen die Teile und ja, 231CS ist die Nummer bei Manfrotto aber eigentlich heißen die „Stative M. Gleiträger Silb.“ Komischer Name, vielleicht ein Grund, warum die Dinger so unbekannt sind.

Hier haben wir die Dinger nochmals im Details.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Das sind die Rollenfüße. Die Rollen können fixiert werden. Also kein Problem mit „wegrollenden Softboxen“.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Der Standradius ist extrem. Größer als bei einem herkömmlichen Studiostativ von Manfrotto.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Alles kann über einen ganz normalen Bolzen am Stativ befestigt werden. Also da gibt es keine Probleme.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Die Nummer lautet 231CS. Nur so findet man das Stativ bei Manfrotto… wir haben ewig danach gesucht und wir mussten 4 Telefonate führen um das Stativ im Katalog zu finden.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Hier der Pistolengriff. Also ne 2m Softbox samt großem Studioblitz hält der locker in Position. Ohne Absacken!

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Einfach nur hinfassen und zudrücken und schon kann man die Höhe verändern.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Das geht auch mit Links! Sprichwörtlich!

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Die Füße können eingefaltet werden. Damit das Stativ auch platzsparend verstaut werden kann.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Die Füße können 90° hochgeklappt werden.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Und keine Sorge, das Stativ ist echt mega hoch!

SETUP HOW TO Tutorial Photo

++++++++++++++++++++

*Affiliate Link zu Amazon

Kommentare (23)

23 thoughts on “TECHNIK: DAS GENIALE ROLLSTATIV (MANFROTTO 231CS)

  1. Die sehen aber neu aus. Schon länger im Einsatz und im Arbeitsalltag bewährt?

    Kommt auch mal was über ein Outdoorstativ? Hab selbst noch kein Perfektes gefunden. Was ich da wichtig finde ist ein Bein höhenverstellbar. Wie bei einem C-Stand, aber die bekommt man sehr schwehr und teuer.

  2. Den kleinen Ranger Q kann man eigentlich auch ohne Problem an dem „Ausleger“ hängen. Bis jetzt ist er mir nicht abgestürzt :>

  3. Sehr gut Martin, denn genau diese Information fehlt auf auf dem eBook „Entfesselt Blitzen“ bei der Vorstellung der eingesetzten Lichtformer. Dort ist auch zu sehen, dass der besondere Vorteil darin besteht, auf derselben Achse zwei Lichtformer, den einen oben und den anderen unten, anzuordnen, was mit zwei Ständern wegen der jeweils im Weg stehenden Beine schwierig wird.

    Gruß Robert

  4. Hallo,

    …bin ein heimlicher leser Eures blogs…

    muss aber dennoch meinen Senf dazu geben…der Abgang ist einfach genial…schön dahingleiten…

    Gruss Daniel

  5. Hi zusammen! sieht echt vernünftig aus…sowohl verarbeitet als auch konzeptionell…insbesondere der Pistolengriff…mich würde mal interessieren obs den Griff auch einzeln zu kaufen gibt?…und bzw ob er auch auf anderen Manfrotto Stativtypen einsetzbar bzw zusätzlich zu befestigen ist (z.b.auf einem Galgen oder so)…?! weiß das zufällig jemand?

    LG Chriss

  6. Ob man das Teil auf für Dolly Fahrten verwenden kann, wenn man die Kamera da raufschnallt? Würde ihr das mal testen und Video vom Ergebnis machen:) Das Teil unten Beschweren macht das ganze bestimmt noch Stabiler:)

  7. Hey Martin,

    hab´ mir das Teil heute bestellt. War schon lange am Überlegen, das Video hat den Ausschlag gegeben. Scheiß Kaufanreize… 😉

    Bin sehr gespannt, wie es sich bewährt. Warum eigentlich nicht das Schwarze (231B)? Da ist die Gefahr von Reflexionen noch geringer oder ist das aus Alu statt Stahl???

    Gruß

    Peter

  8. Peter, die Zentralsaeule des CS-Models besteht aus chromierten Stahl, des B-Models aus aniodisiertem Aluminium. Dementsprechend vertraegt das CS-Model mehr Last.

  9. mike, danke für die Info. Das geht aus der Beschreibung auf der Seite des Shops meines Vertrauens leider nicht hervor. Da sind identische Lastangaben.

    Peter

  10. Ich verwende das Stativ seit etwas mehr als ein Jahr nun und bin auch absolut überzeugt davon. Ich musste für mein kleines Studio oben ca 10cm absägen damit ich es aufstellen konnte.

    Ich kann es auf jeden Fall auch weiterempfehlen.

    Für Dolly fahrte, wie hier gefragt wurde, kann man es sicherlich verwenden, da die Rollen Butterweich laufen aber es werden bestimmt auch alle Bodenunebenheiten an die Kamera übertragen.

  11. In der Produktbeschreibung des Links steht das die Transportlänge 1,21m ist.

    Wie wird das umgesetzt? Sieht nicht so aus als ob die Stange zusammen geschoben werden kann.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen