TECHNIK: ELINCHROM RANGER QUADRA

9. Juni 2009 | Technik

So, wie gestern angekündigt, heute sind die Videos fertig zum Quadra. Ja, ich will noch ein paar kleine Worte vorher sagen. Wir haben gezielt einfach ein paar Lichtsetups gezeigt. Wir wollten damit demonstrieren, was man so mit dem kleinen machen kann, wo die Grenzen liegen, wo es anfängt toll zu werden etc.

Schaut euch die Videos an, wenn ihr die Videos wegen des Qs anschaut, dann bekommt ihr viele Infos, wenn nicht, dann könnt ihr immernoch sehr viel lernen. Allein VIER (4!!!) Setups werden erklärt und gezeigt und das ist schon mal richtig viel.

Viele Infos sind eher versteckt enthalten…

BEISPIEL:  Wenn wir gerade mit dem Reflektor auf 2 Meter mit Blende 11 auf voller Leistung blitzen, dann braucht ihr euch garnicht mehr fragen was mit einer Softbox drin wäre. Eben 1 bis 2 Blenden weniger Licht. Und voila… ihr wisst wie stark der Ranger ist…

Also beginnt doch gleich mal die Infos zwischen den Zeilen zu lesen…

Morgen oder übermorgen werden wir direkt einen bösen Vergleich machen. Und zwar kamen viele viele Mails die mal einen Aufsteckblitz mit dem Q verglichen haben wollten. Das gibt es morgen… 🙂 Seid mal gespannt… 🙂

VIDEO 1

VIDEO 2

Das Video ist in HD embedded. Wer also kein HD kann/möchte, der muss auf den Knopf rechts unten drücken…

VIDEO 3

Das Video ist in HD embedded. Wer also kein HD kann/möchte, der muss auf den Knopf rechts unten drücken…

Kommentare (32)

32 thoughts on “TECHNIK: ELINCHROM RANGER QUADRA

  1. Oh man der Traum aller Strobisten!

    Super erklärt und ich habe wirklich Lust mir ein Package zu zulegen.

    Bin auf den Vergleich mit den Aufsteckblitzen gespannt!

    An dieser Stelle ein grosses Kompliment für euren Blog. Freue mich jeden Abend darauf.

    Gruss

    Christian

  2. Coole Videos, habe den Link zu euch just gestern erst bekommen und bin sehr angetan von euren Arbeiten und Erläuterungen. Dass ihr Elinchrom nutzt, ist zudem sehr sympatisch 😉

    Bin gespannt, der Blog ist gebookmarked!

  3. Jetzt oute ich mich als Unwissender 🙁

    Hätte gerne gewußt wie es im Vergleich (Video 2) mit 2 Sunbouncern

    ausgesehen hätte.

    LG Andreas

  4. Danke für die netten Videos. Waren für mich mit eine Kaufentscheidung. Nun habe ich das Zeug und bin zufrieden. Die Zusammenfassung in Video 3 teile ich mit euch – bis auf den Punkt der Zusatzfunktionen/Menüführung. Ich finde das schon ganz logisch aufgebaut. Mein Kritikpunkt wäre Haptik des Skyports an der Cam (Passgenauigkeit, Abdeckung für die Microswitches)- passt nicht wirklich mit der sonst hochwertigen Verarbeitung des Sets.

    Ich reihe mich nun zu denen ein, die begeistert sind.

  5. Was ich nur nicht verstehe, Martin sagt 2 blenden Graufilter drauf und angezeigt wird ein ND4 und der hat aber 13 Blendenstufen.

    lg

    saschko

  6. Hi Martin, also es scheint etwas verwirrend mit den Filtern zu sein. Es ist mittlerweile wohl üblich (wie ich gerade voneinem Bekannten gehört habe) dass die unterschiedlichen Firmen eigene Bezeichnungen haben. So ist bei Kenko z.B. der ND4 in der ursprünglichen Bezeichnung ein ND 0,6. B+W ist ein ND3 wiederum x1000 10 Blenden. Also jenachdem was Du für einen Filter verwendet hast, hattest Du doch recht. Um das ganze nicht noch verwirrender zu machen belassen wir es dabei. Vielleicht macht Ihr ja mal einen Beitrag darüber.

    LG

    saschko

  7. Ronny :

    klasse, danke für die gute vorstellung des rangers 🙂

    welche stative verwendet ihr ?

    vg

    ronny

    Das sind meistens Manfrotto Combi Boom Stand 420B in schwarz ohne Stahl!

  8. Hallo erstmal und vielen Dank für diesen HAMMER-BLOG !!!

    Habe seit letzter Woche das Ranger Quadra Set mit den A-Köpfen und bin gestern bei Calvin Hollywood auf dieses Video gestoßen : http://www.youtube.com/watch?v=T66tDWkSmzI&playnext_from=TL&videos=lF-mTYrd5n0 „Portyfotografie mit offener Blende“.

    Was soll ich sagen? Es funktioniert tatsächlich !!!

    Also:

    1.Aufsteckblitz auf die Kamera oder mit E-TTL Kabel den Blitz in die Nähe der Quadra positionieren und die Fotozelle einschalten (auf die Vorblitzerkennung achten).

    2. Aufsteckblitz auf M (manuell) stellen und eine schwache Blitzleistung wählen, wegen des unkontrollierten Lichts, was keiner haben will.

    3. Aufsteckblitz auf High-Speed-Synchronisation stellen.

    4. Kamera: offene Blende wählen, kurze Belichtungszeit (Hab`s an der 5D MK2 mit 1/1000 ausprobiert bei f2.8).

    5. Belichtungszeit soweit regulieren, bis die Belichtung passt, die Blende soll ja offen bleiben.

    6.Die Abbrennzeiten der Quadra sind so kurz, dass keine Abschattungen des Verschlussvorhanges sichtbar sein sollten.

    Das ist sicher ein etwas gefrickelter Weg, aber gut ihn zu kennen!!

    VG und bitte weiter so

    Jens

  9. Hi

    Hätte speziel zu Video Teil und den Graufiltern eine Frage.Ich möchte mir einen Graufilter anschaffen,aber weiß nicht ob ein ND 0,6 oder ND 0,9 das richtige wäre.Welchen Graufilter von diesen beiden würdet ihr empfehlen?

    LG Rafael

    1. Keine Ahnung, hängt davon ab wie viel du wegnehmen möchtest. Klingt blöde, ist aber leider eben so… ich weiß ja nicht, was du machen willst…

  10. Danke Martin für deine Antwort.Meine Frage war basierend auf das Video Teil 3 und dem Ranger Quadra Test.Möchte Offenblendig fotografieren und den Hintergrund schön verschwimmen lassen.Du hast in deinem Video einen ND 0,6 Graufiler benutzt.

    LG Rafael

  11. Jens :Hallo erstmal und vielen Dank für diesen HAMMER-BLOG !!!

    Habe seit letzter Woche das Ranger Quadra Set mit den A-Köpfen und bin gestern bei Calvin Hollywood auf dieses Video gestoßen : http://www.youtube.com/watch?v=T66tDWkSmzI&playnext_from=TL&videos=lF-mTYrd5n0 “Portyfotografie mit offener Blende”.

    Was soll ich sagen? Es funktioniert tatsächlich !!!

    Also:1.Aufsteckblitz auf die Kamera oder mit E-TTL Kabel den Blitz in die Nähe der Quadra positionieren und die Fotozelle einschalten (auf die Vorblitzerkennung achten).2. Aufsteckblitz auf M (manuell) stellen und eine schwache Blitzleistung wählen, wegen des unkontrollierten Lichts, was keiner haben will.3. Aufsteckblitz auf High-Speed-Synchronisation stellen.4. Kamera: offene Blende wählen, kurze Belichtungszeit (Hab`s an der 5D MK2 mit 1/1000 ausprobiert bei f2.8).5. Belichtungszeit soweit regulieren, bis die Belichtung passt, die Blende soll ja offen bleiben.6.Die Abbrennzeiten der Quadra sind so kurz, dass keine Abschattungen des Verschlussvorhanges sichtbar sein sollten.

    Das ist sicher ein etwas gefrickelter Weg, aber gut ihn zu kennen!!

    VG und bitte weiter soJens

    Hallo Jens

    Ich bin jetzt das seit 2 stunden am testen, doch das funktioniert nicht bei mir. Was für einstellungen hast du beim Quadra? Hast du was verändert?

    Vielen Dank im Voraus für die Infos

    Gruss Marco

  12. Hallo Jens !

    Ich habe das selbe Prob. an meiner 5D MK II System Blitz auf High Speed mit 24-105mm Objektiv bei lösen die Quadra Blitze mit 400ws zwar aus aber das Bild ist Dunkel .

  13. Hallo!

    Bin beeindruckt wie super das funktioniert. Spitzen klasse aber eins kann nicht stimmen. 24-50mm?? Es soll wohl 24-105mm heißen 😀

    LG Julian

  14. Hi! Kann man den Quadra ranger auch gut im Studio benutzen oder sollte man hier besser auf ein anderes System gehen, wenn die Auslastung indoor / outdoor eher 70:30 ist? Die Priolites als Alternative sind mir ehrlich gesagt, zu teuer…

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen