3.4.2014    17

ELINCHROM ELC 500 PRO

3. April 2014 | Technik

Irgendwie tut sich ja nicht sooooo viel auf dem Markt für Blitze der renommierten Hersteller. Hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass ein guter Blitz eben ein guter Blitz ist und bleibt und nicht jeden Monat ersetzt werden muss. Umso spannender, wenn es dann Neuigkeiten gibt und neue Geräte auf den Markt kommen. Und wie ihr sicherlich alle wisst, sind wir ja seit eher und je her viel mit Elinchrom unterwegs und daher müssen wir auch das neueste Gerät in die Finger bekommen. Profot hat uns den Blitz für 7 Tage ausgeliehen, jetzt ist er leider schon wieder weg… Den Elinchrom ELC 500 PRO. Gerade auch unter dem Aspekt, dass wir in letzter Zeit eigentlich nur noch ausschließlich mit den 100Ws D-Lite ONE fotografieren. Was bringt Elinchrom auf den Markt, nachdem ihr Mini-Anfänger-Gerät so extrem geil geworden ist, dass wir selbst damit mehr fotografieren als mit den großen Dinger??? Das war die Frage… Die Antwort gibt es im Video!

dsc_7981dsc_7977dsc_7976dsc_7979

Vor- und Nachteile sind genannt. Jetzt gilt es nur noch die Credits für die bescheuerte Wassermützen-Idee zu verteilen. Also wir selbst haben von der Idee von www.juri-tscharyiski.at gehört. Der hat das auf der PhotoConvention im letzten Jahr in Wien gemacht. Eigentlich ist aber www.timtadder.com mit dieser Idee sehr bekannt geworden. Egal… ist auf jeden Fall extrem lustig und bitte macht das angezogen und nicht nackig… dann bekommen die Bilder ne ganz andere Wirkung!

Kommen wir jetzt zur angekündigten Abschluss-Fazit-Besprechung der Bilder. Im Video hatten wir ja gesagt, dass wir erst anhand der Fotos wirklich sagen können, wie gut der Blitz ist. Wir hatten im Team ja überlegt, was wir fotografieren können um den Blitz in seiner Funktion zu testen und da er ja so schnell abbrennen soll, warum nicht mit Wasserspritzern fotografieren??? Gesagt getan…

wassermuetzen-bomben-elinchrom-elc-pro-50035wassermuetzen-bomben-elinchrom-elc-pro-50036wassermuetzen-bomben-elinchrom-elc-pro-50037wassermuetzen-bomben-elinchrom-elc-pro-50038

Nach den Fotos können wir sagen, dass der Blitz schon sehr! schnell ist. Wassertropfen sind ja schnell aber hier haben wir ja eine explodierende Wasserbombe fotografiert. Dabei sind die Spritzer nochmals um Welten schneller als bei normalem Regen oder Wasserspritzer. Die Kollegen oben haben die Bilder soweit ich weiß mit Broncolor Blitzgeneratoren und mit AlienBees fotografiert. Normale Blitzgeräte wären für derlei Bilder weniger gut geeignet.

Schneller als die meisten regulären Studioblitze die wir so kennen. Aber es gibt natürlich auch noch schnellere Lösungen. Da gibt es Spezial-Blitz für den technischen Bedarf die bis zu 1/60000 einer Sekunde nur benötigen oder andere Hersteller, die mit einer Plasma-Vorzündung arbeiten. Zusätzlich gibt es auch die Aufsteckblitz die man in diesem Bereich niemals vergessen sollte. Alles sind valide Lösungen im HighSpeed-Bereich aber alle anderen Lösungen sind teilweise mit 2-3 extra Nullen am Preis verbunden :-).

Das sehr bezaubernde am ELC500PRO ist einfach das Gesamtpaket. Er ist sehr schnell, wahnsinnig gut regelbar, hat echt Dampf was die Geschwindigkeit beim Wiederaufladen betrifft und ist auch sonst mit netten Zusatzfeatures bestückt. Im Elinchrom Portfolio reiht sich der Blitz definitiv an der Spitze ein. Was die Arbeit mit dem Gerät betrifft, da können wir mit unseren kleinen D-Lite ONEs nur neidisch gucken… Aber hey, wir haben die Mini-Dinger eben extrem lieb gewonnen.

Kommentare (17)

17 thoughts on “ELINCHROM ELC 500 PRO

  1. Wie cool ist das denn bitte?!!
    Die Bilder sind echt toll geworden. Ist halt was Besonderes. Schön auszusehen auch eure Gesichtsausdrücke 🙂
    Die ELC 500 Pro scheinen ja wirklich super zu sein. Bin mal gespannt wann Martin die ersten 2,3 Teile fürs die FlashGym bestellt…
    VG auf Frankfurt
    Leon

  2. Als Kinder der vor Milleniumzeit konnte man kleine Ballons Kaufen. Die waren dafür da mit Wasser zu füllen damit wir die vom Balkon runterschmeißen konnten.

    Wer Action mag und Ideen sucht der sollte sich die vielen Folgen bei ZDF mit dem Titel nicht nachmachen anschauen.

  3. Voll geil.auch wenn ich solchen blitz nicht brauche,hab ich schon einiges über blitze erfahren.und die bilder und das shooting…mega geil!danke jungs

  4. Hallo Martin!
    Wo ist all das Wasser hin nach dem es an euch abgelaufen ist? Habt ihr eine größere Wanne gebaut? – Gibt’s eine Bauanleitung?
    Wie habt ihr das wieder aus dem Studio raus gekriegt? – Ihr seid ja nicht in der Dusche gewesen. 🙂
    Schöne Grüße!
    Gerald

  5. Wohin das Wasser ist, würde mich auch interessieren. Im Video sieht man nix von nem Planschbecken oder so ;-).

    Sehr interessantes Video auf jeden Fall. Wird Zeit sich mal einen Studioblitz anzuschaffen.

    Gruß

    Björn

  6. Sehr cool!
    Auch mich interessieren die Gummi-/Ballonfetzen. Wo sind die geblieben, warum sind die nicht zu sehen?
    Grüz, Robert

  7. Martin: Leider habt ihr die vielen Fragen nach dem zerplatzen Ballon noch nicht beantwortet. Könnt ihr das Geheimnis bitte noch lüften? Wäre toll. LG Rudolf

  8. Lieber Martin,

    wieso meinst du sind die nicht für normale Studiofotos geeignet? Ich hab mich da auf meinen Händler verlassen… hab mir 4x 1000er rausgelassen. Da ich eigentlich aus der Videoecke komm, kenne ich mich nicht so gut damit aus. Naja Ich bin jedenfalls sehr begeistert von den Teilen, werde Sie trotzdem Outdoor und für Fashionfotos nutzen.

    Liebe Grüße
    Gregor

    PS: Danke für die tollen Videos immer! 🙂

      1. 07:19 bis 07:45 🙂

        Klar ist eine Auslegungssache 😉 ich denke mal du hattest gemeint, dass die Features nicht nötig sind für z. B. klassische Fashionfotografie… meine Auffassung, nachdem ich mich eingehender mit der Materie beschäftigt habe 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen