10.11.2010    12

VIDEOTUTORIAL: RITTERSFRAU

10. November 2010 | Photoschool, Videotutorials

Heute geht es um ein simples Setup im Studio. Simpel vielleicht nicht anhand der Technik aber anhand der Denkweise dahinter.

FÜHRUNGSLICHT, AUFHELLUNG, REFLEXE FÜR KONTUREN

Die Rittersfrau ist ein echter Hingucker! Viel Spaß beim Videogucken.

Noch ein wichtiges Wort zum Video: Es handelt sich abermals um ein „Altlastvideo“. Das bedeutet nicht, dass das Video eine „Last“ ist, ganz im Gegenteil. Dann würden wir es nicht zeigen. Es handelt sich einfach um eines der ersten gedrehten Videos überhaupt. Das merkt man anhand des Inhaltes, der Aufmachung, der Erklärungen, des Lernfaktors und auch der Videoqualität. Wir haben noch ca. 8-9 solcher Videos und wir finden, dass die allesamt zu schade für die digitale Mülltonne sind. Also veröffentlichen wir sie doch und hoffen, dass ihr gnädig seid und trotz der nicht mehr aktuellen Qualität noch etwas aus dem Video herausziehen könnt. (z.B. gibt es eine sehr lustige Texteinblendung im Video, ein kleiner Fehler, der eben damals nicht aufgefallen war.)

So, genug geredet, ab geht die Post!

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST

Übrigens hatten wir gestern mal Zeit die BLOGWISHES durchzuarbeiten und wir haben eine kleine TODO-Liste erstellt. All diese Themen stehen absofort auf der MÜSSEN-WIR-MACHEN-Liste und wir hoffen, dass sich die Gegebenheiten für die jeweiligen Themen so schnell wie möglich ergeben.

Schaut euch die Liste doch mal an und falls ihr denkt, dass ein Thema für euch fehlt und unbedingt drauf muss, dann dort direkt einen Kommentar hinterlassen. Es ist wichtig, dass ihr schreibt, was ihr hier mehr sehen, lesen und hören wollt.

Kommentare (12)

12 thoughts on “VIDEOTUTORIAL: RITTERSFRAU

  1. Moin,

    ich erlaube mir einmal einen Kommentar zum Thema Krolop-Gerst-Video allegemein und nicht zum Inhalt des aktuellen Videos. Sorry dafür!

    Was ich nicht verstehe ist, warum Du Dich für die Bildqualität in irgendeiner Weise entschuldigst. Ich schaue mir oft noch einmal die älteren Videos zu verschiedenen Themen an und ich leide dabei überhaupt nicht!

    Für diesen Blog ist selbst die Qualität der ältesten Videos, meiner Meinung nach, vollkommen ausreichend. Wenn ich lese, dass Ihr tagelang an einem Video „herum-rendert“, dann frage ich mich, wozu!?

    ICH muss nicht das Video auf meinem 24″ Monitor als Vollbild betrachten können, um die darin enthaltenen Informationen auf zu nehmen.

    Das Thema HD/Full-HD mag für Produktionen für DVD wie z.B. California Sunbounce, Video2Brain, etc. eine Rolle spielen. Hier im Blog ist mir die Qualität so ziemlich wurscht. Zumal Ihr die fertigen Fotos in der Regel auch separat zur Vergrößerung und Betrachtung ein stellt.

    Schließlich produziert Ihr keinen Naturfilm und auch kein Schulungsvideo für einen Nero- oder Herz-Chirurgen;-). Ich bin jedenfalls mit dem zufrieden, was da kommt und es geht schließlich um den Inhalt und weniger um die „Verpackung“. Und der Inhalt ist meiner Meinung nach auf einem solch hohen Niveau, dass die Qulität der Verpackung dies eh nicht erreichen kann!

    Lediglich meine subjektive Meinung! Andere mögen dies anders sehen.

    Dank,

    Gruß,

    Andreas

  2. Da keine nachträgliche Editierung möglich ist, liefere ich hiermit dem Neurologen sein unterschlagenes „u“ nach;-)!

  3. Hehe,

    Martin du weißt doch: Geld ist immer wichtig. 😉

    Schönes Video. Ich denke, es macht keinen Sinn fertige Videos nicht mehr zu zeigen, nur weil sie technisch nicht mehr auf dem aller neusten Stand sind.

    Wobei: woran lag es denn hier? Da ich mir die Videos eh immer nur in der normalen Auflösung in Youtube angucke ist es doch egal, ob das Video nun in HD geschnitten ist oder der Ton nicht synchron oder verrauscht. Hauptsache der Inhalt stimmt und das tut er meistens. Also her mit den den anderen Videos!! 🙂

    Jones

  4. wo, die Ergebnisse sehen ja oberhammer aus!!! Respekt. Aber auf die Idee muss man erstmal kommen, ist aber halt auch nen geiles Make-Up und ne hammer Bea.

    Hat man direkt Lust nachzumachen! Nur woher bekommt man auf die schnelle nen Kettenhemd *gg*?!

  5. Also mir kommt es auch auf den Inhalt an und nicht so sehr auf die Technik.

    Allerdings finde ich es auch wieder toll, dass ihr versucht immer an der Zeit zu bleiben und zeigt was gehen kann.

    Weiter so und nicht mehr entschuldigen, habt ihr nicht nötig!

    CU

    Mathias

  6. Absolut klasse das Video.

    Es zeigt, dass der Lichtaufbau für ein absolut wirkungsvolles Bild nicht kompliziert sein muss und dass man mit einfachen kleinen Softboxen auch schicke Streiflichter erzeugen kann.

    Vielen Dank für das Video

    Tino

  7. Hallo Martin!

    Ich persönlich finde, dass eure „old school“ Videos noch nen ganz eigenen Charm haben!Es machts einfach noch ein bisschen menschlicher 😉

    Die Quali ist immernoch gehobener Standard. Also mach Dir keine Sorgen drum!

    PS: Das mit der schwäbischen Herkunft kann doch jedem mal passieren 😀

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen