31.3.2010    29

VIDEOTUTORIAL: MANLIKE

31. März 2010 | Videotutorials

ACHTUNG. Es kann sein, dass das Video erst in ein paar Minuten online bei YouTube verfügbar ist. Ich habe gerade keine Zeit zu warten und muss den Beitrag daher direkt posten. GEDULD also :-). Vorerst kann das Video in unserem Channel aber schon in Nicht-HD angeschaut werden.

Heute gehts rund mit einem weiteren und neuen Video. Diesmal KREATIVITÄT HOCH ZEHN. Wir sind mit der Blitzbelichtungsautomatik eines Aufsteckblitzes in den Schnee gegangen und haben einfach fotografiert.

  • Kamera Kleinbild-DSLR
  • 50mm Festbrennweite
  • 580 EX II über ETTL-Kabel oder PocketWizard gesteuert
  • EZYBOX 38x38cm Sotftbox

Mehr hatten wir den ganzen Tag nicht dabei. Dazu haben wir den Blitz in der kompletten Automatik gelassen und nicht angerührt. Die einzigen Änderungen erlaubt, waren das Verstellen der Grundwerte an der Kamera aus Blende, ISO und Zeit.

Seht selbst.

Hier kommen in digitaler Form die Ergebnisse. Insgesamt haben wir ca. 50 Minuten im Schnee fotografiert. 3 mal umgezogen und 100m rumgelaufen. Ihr seht, wie unterschiedlich die Ergebnisse auch gerade durch die Ausleuchtung sind. Wir haben komplett unterschiedliche Dominanzen aus Umgebungs- und Blitzlicht. Manchmal dominiert Blitzlicht, teilweise hellt der Blitz nur auf und teilweise ist er auch nur Effekt.

FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –
FOTO Vergleich Fotos
– click on image to enlarge –

Versucht doch auch einfach mal raus zu gehen und euch von vorne herein festzulegen auf Objektiv und Technik. Vergesst die Technik und fotografiert einfach. Natürlich sind dann unter- oder überbelichtete Fotos dabei. Aber was solls… ist doch egal, kann man löschen. Wichtig ist nur, dass ihr wirklich auch die Freiheit bekommt, euch auf das eigentliche Fotografien, Bildschnitt, Inhalt, Moment etc. zu konzentrieren.

+++++++++++++++++++ ZUSATZ +++++++++++++++++++

Hier noch ein Zusatz zu den PocketWizards. Im Video sage ich, dass die problemlos funktionieren. Für uns ist diese Aussage auch richtig. Wir hatten bisher keine Probleme bei der Arbeit, haben die Funkeinheiten aber auch noch nie ans Limit gebracht. Ein paar Meter sind das maximale was wir wirklich brauchen.

Es gibt aber bekannte Schwierigkeiten und viele Foren sind voll von Berichten. Die Blitze stören teilweise das Funkfeld der Empfänger und zwingen das System damit in die Knie. Lest mal HIER im DSLR-Forum nach, wenn es euch interessiert.

PocketWizard hat dafür einige lächerliche Sachen auf den Markt gebracht. Von kleinen Socken-Kondomen für den Aufsteckblitz, bis hin zur Metallbox. Da frage ich mich langsam, warum ich dann nicht gleich nen richtigen Generator mit rumschleppen kann.

Das Ganze zum Ablachen könnt ihr hier nachlesen :-)… HIER und HIER

Kommentare (29)

29 thoughts on “VIDEOTUTORIAL: MANLIKE

  1. Beeindruckend.

    Wenn Ihr immer nur auf Automatik TTL gestellt gehabt habt (so habe ich das jetzt verstanden)

    Wie habt ihr dann zwischen Aufhelllicht und Hauptlicht unterscheiden können, bzw. auch die Intensität des Blitzes? (Weil bei i(e)-TTL regelt er die Blitzleistung ja automatisch nach wenn ihr Blende Zeit und ISO anpasst.

    Danke

    1. Je dunkler das Bild in der Kamera, umso mehr macht das Blitzlicht und dann verschiebt sich automatisch die Dominanz. Über die Grundwerte an der Kamera legst du die Grunddominanz fest…

  2. was mich betrifft, mich würden mal Setups mit mehreren Ettl-Blitzgeräten am Pocketwizard interessieren.

    Bislang Arbeite ich viel mit der E-ttl Master/Slavefunktion, wo ja gerade das Gewichten der einzelnen Blitzgeräte bequem von der Kamera aus Funktioniert. bisher ist der einzige Intressenfaktor, dass man kein „gefitze“ an der Kamera hat. Bei extremen Kletteraufnahmen (Beispiel – Abseilen an einem Verladekran) ist jedes Kabel was man noch dabei hat in ziemlicher Gefahr.

    Also ich würde stets den Pocketwiz. nur für die Verbindung von Kamera zum Master nutzen, ganz nebenbei spart das auch noch Gewicht. Die Gewichtung würde weiterhin über das Kameramenü gesteuert. Natürlich hätte ich nichts dagegen wenn Canon ein komplexeres Blitzsteuerungssystem entwickeln würde. Ideal gleich als Funklösung und dazu Konfigurierbar, als ob die Blitzgeräte allesamt direkt an der Kamera angeschlossen wären, aber das wird wohl noch lange ein Traum bleiben.

  3. Soosooo, die neuen PWs… Und ich weiß noch genau wie du über sie gelästert hast 🙂 Du wolltest sie nichtmal anfassen 🙂

    Ihr habt sie aber wohl, alleine in dem Video, schon mehr genutzt als ich. Nun weiß ich ja was ich tun werde…

    Liebe Grüße

    Lutz

  4. WOW. find ich richtig gut!

    ich selber muss einfach mal rausgehen und das testen.

    jetzt kommt auch wieder die richtige jahreszeit um draußen was machen zu können 😉

  5. na da bin ich ja shcon gespannt wann ihr die pw richtig testet und was rauskommt, bin noch am überlegen ob ich sie mir kaufen soll oder nicht….

    anonsten blei bt nur noch zusagen das es wie immer ein klasse video is 😉

  6. Hat jemand einen Tipp, wo es 5m flaches Blitzkabel für Canon gibt?

    5m Spiralkabel, hat ja nicht wirklich 5m und bei leichten Zug, hast Du schnell den Blitz + Stativ im Rücken 😉

    Bei eBay der Händler ist leider weg und ein andere Händler ist in Sache Canon ständig ausverkauft 🙁

    Der Elektriker meines Vertrauens, hat leider den Umbau eines Spiralkabels abgelehnt 🙁

    Gruß Jürgen und schöne Ostern!

    1. Vorsicht bei günstigen ETTL-Blitzkabel. Ich kenne sehr sehr viele Leute mit Problemen bei unterschiedlichen Blitz-Kamera-Kombinationen. Kann auch in die Hose gehen. KANN, muss nicht!

    1. Kann ich verstehen… ich wollte es bloß mal angemerkt haben. Kann ein Schnäppchen sein oder Geldverschwendung. Ich hoffe für Variante 1 für dich 🙂

  7. @admin

    Hallo Martin,

    heute ist mein Externes Blitzkabel E-TTL für Canon vom Billiganbieter eingetroffen. Das Kabel überrascht durch seine solide Bauweise, einen großen Unterschied zum Original konnte ich nicht feststellen. Es handelt sich um ein 4,50 m langes Rundkabel, das Kabel von Canon hat eine Länge von 5 m.

    Das Kabel habe ich mit meiner Canon 400D und dem Metz 58 AF-1 sowie dem Canon Speedlite 430 EX getestet. Bei beiden Geräten wurden die Signale ohne Probleme übertragen.

    Da habe ich richtig Glück gehabt 😉

    Gruß Jürgen

  8. Moin zusammen….

    der referenzierte Link ins DSLR-Forum bezüglich PW-TT5 ist sehr hilfreich. (Einige Erfahrungen von mir in dem Thread)

    Ich habe die TT5 ausgiebig getestet und sie funktionieren gut.

    Allerdings benötigen sie das AF5-Shield. Mit den Überziehern sind sie Top!

    Ich hatte lange Diskussionen mit LPA-Design.

    Was sehr gut geht, wenn ein 580II auf dem TT5 an der Kamera steckt, die Steuerung der Slaves sowohl in ETTL als auch in MANUELLEM Modus.

    Man muss nicht mehr rumrennen und die Blitze einstellen.

    Ferner eignet sich auch der 270EX als Slave, wenn er auf einem TT5 steckt.

    Salue Frank

  9. Hallo Martin,

    ich möchte mir die EZYBOX 38x38cm Sotftbox kaufen, dazu fehlt mir allerdings noch ein Galgenstativ. Kannst Du mir hierfür eines empfehlen (ein etwas günstigeres als das MANFROTTO COMBI BOOM)?

    Liebe Grüße

    Julia

  10. So, die Ware ist bestellt (mit dem Manfrotto Combi Boom). Der Schaden wäre wirklich höher, wenn das (günstige, unstabile) Stativ sammt Blitz etc. umfallen würde.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen