29.4.2010    17

VIDEOTUTORIAL: V2B – INDIREKT HOCH ZEHN

29. April 2010 | Videotutorials

BLITZLICHT DVD

Hallo zusammen, heute gibt es das 4. Video aus der DVD Blitzlicht von Video2Brain.

Last and least geht es weiter mit dem 4 Video. Mal wieder etwas weniger Ausrüstung und nur ein ganz ganz einfacher Trick. Ist immer wieder nützlich und kann euch wirklich coole Fotos auf der nächsten Portrait-Family-Session schenken.

An dieser Stelle nochmals ein kleiner Linkhinweis für euch. In unserem ITUNES PODCAST gibt es alle Videos von uns zum Download für euer Iphone oder Ipad :-)… Im Podcast kommen keine Juxvideos sondern nur Lehrvideos. Seid also versichert, dass wir euch nicht mit irgendwelchen unsinnigen Dingen nerven sondern dort gibt es wie immer nur geballtes Wissen.

Viel Spaß mit dem Video…

Gruß

Martin

Gestern gewonnen hat… arcbox (bitte Email mit Versandadresse an uns!).

Morgen gibt es dann das erste Sunbounce-Video, morgen Vormittag… und dann ist aber erstmal Schluss mit Video… wir brauchen auch etwas Pause :-)…

Kommentare (17)

17 thoughts on “VIDEOTUTORIAL: V2B – INDIREKT HOCH ZEHN

  1. Déjà-vu.. Die Location kenne ich doch. Beim Model bin ich mir nicht mehr ganz sicher – aber das Equipment ist ein anderes als beim „letzten Mal“ 😀

  2. Hallo Martin.

    Ich bin auch stolzer Besitzer der Blitzlicht DVD. Ich muss sagen die DVD ist eine der besten wenn nicht die beste DVD die ich je hatte.

    Ich hätt eine Frage, weiß nicht ob das hier der richtige Ort dafür ist…

    Mir ist aufgefallen, dass du beim Fokussieren den Bildausschnitt im Nachhinein änderst. Lieg ich da richtig? Fokussierst du mit dem mittleren Sensor immer?

    Schöne Grüße aus Wien

    Roland.

    1. Also danke fürs Lob… hast du die LEtsBounce??? 🙂
      Fokussieren tun wir bei der 5D II mit dem mittleren Sensor und schwenken dann. Mit den großen 1er Gehäusen nutzen wir dann auch die äußeren Felder… ich komme damit ganz gut zurecht… Kenne aber auch viele Kollegen die immer das Feld wechseln… mir liegen die Dinger alle viel zu nah zusammen und die äußeren sind mir zu langsam/ungenau.

  3. Moin Martin,

    1) erstmal danke für die DVD, ist gestern angekommen und die ersten Teile habe ich mir schon angeschaut. Lohnt sich für meinen Blog noch ne Rezension zu schreiben oder seid ihr bereits ausverkauft?

    2) Zum Thema Podcast : Es sollte auch erwähnt werden, das die Videos auch mit anderen Geräten (z.B. PC) abgespielt werden können. Soll ja Leute geben, die das nicht wissen 😉

    3) Das mit dem Abschwenken ist mir auch schon aufgefallen. Läuft man aber dann ich Gefahr, die Schärfeebene zu verlassen? Grad bei Offenblende (1.4 z.B.) sind die ja nur „sehr dünn“.

    1. Klar, Rezension lohnt sich immer… egal was für Exemplare über sind. Guter Einwand zum Thema Podcast… haste RECHT :-)… Und zum Abschwenken: Es gilt natürlich nicht für so Extremsituationen. Bei f1.2 lösen wir direkt aus oder nutzen die äußeren Punkte. Dann gibt es aber auch wieder Momente bei wenig Licht, wo man zwangsweise den inneren Punkt nehmen soll. Kritisch wird es, wenn du arg schwenkst, so ab einigen Grad Winkel wird es kritisch!

  4. Hallo Martin

    Habe auch schon eine DVDvon euch die Let´s Bounce und die ist find ich der voll super denn die hat sehr viele brauchbare lösungen drauf, von dennen ich schon einige selber ausprobiert habe!

    darum würde ich jetzt auch noch gerne die Blitzlicht DVD haben!

    mahl sehen wie weit mich mein Glück bringt

    Thomas

  5. Nicht zu vergessen das das Hilfslicht oft nur beim mittleren Fokusfeld aktiviert ist. Ich bin damals fast in einer Nachtsituation fast verzweifelt weil die blöde Funzel nicht anging, obwohl es im Menü aktiviert war… kurzer Blick ins Handbuch brachte Erkenntnis 😉

    Sieht man im Sucher wo die Kreuzsensoren liegen? Weil dort treffen ja zwei „Linien“ aufeinander wodurch der Kontrast besser ermittelt werden kann?

  6. Ich bin noch immer voll begeistert von der Blitzlicht DVD. Obwohl ich noch gar nicht ganz durch bin. Da ist ja wirklich sehr viel Info drauf.

    Wär eigentlich ganz lässig, wenn am Ende jedes Kapitels eine Art Test kommen würde, damit man feststellen kann was man sich tatsächlich gemerkt hat. Ich vermute aber, dass diese Überlegung die Damen und Herren von Video2Brain schon mal hatten und es auch einige Gründe gibt warum sowas nicht gemacht wird.

    Die „Let’s Bounce“ wartet bei mir zuhause auch schon darauf angeschaut zu werden. Stress 🙂

  7. @Hannes: Nein, die Kreuzsensoren sind im Sucher nicht gesondert markiert. Da heißt es recherchieren und merken.

    Zum AF-Hilfslicht: Meiner Meinung nach decken die Canon-Blitze alle AF-Felder ab (von denen der 1er abgesehen), lediglich bei Fremdblitzen, wie meinem Sigma, wird oft nur ein Teil oder nur das mittlere der AF-Felder mit dme Hilfslicht unterstützt.

  8. Hallo Martin,

    ich kann mich nur anschließen, klasse DVD. Habe mir schon einige Sachen mehrmals angesehen, weil einfach soviel drauf ist, dass man nicht gleich alles im Kopf behalten kann.

    Weche Funkauslöser verwendet ihr auf der DVD ?

    Möchte mir ein Set kaufen, und kann mir keinen Fehlkauf leisten :-))

    Gruß

    taylor

    1. Such mal im Netz nach RF602 von Yongnuo…
      Das gab es zur Zeit der DVD noch nicht, ist aber die beste und günstigste Lösung.

      Gruß
      Martin

  9. Hey Martin,

    benutzt du auf der DVD den M-Modus oder den ETTL-Modus, das geht leider auf der DVD nicht ganz hervor (bei Kapitel 3 und 4).

    Gruß

    sven

  10. Hallo Martin,

    vielen Dank für die Antwort.

    Auf der DVD verwendet ihr den „Manfrotto 026 Lite-Tite Schirmhalter“, richtig ?

    Wie bzw. womit wird dann der Kompaktblitz darauf befestigt ?

    Habe jetzt schon eine ganze Zeit im Web gesucht aber nichts gefunden.

    Gruß

    taylor

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen