26.4.2010    52

VIDEOTUTORIAL: V2B – ENTFESSELT BLITZEN SETUP

26. April 2010 | Videotutorials

BLITZLICHT DVD

Hallo zusammen, diese Woche gibt es ein kleines Special. Und zwar kommen 4 Videos mit insgesamt einer Länge von 40 Minuten aus der gerade erschienen Blitzlicht-DVD von Video2Brain.

Beginnen wollen wir mit einem Video über die Verwendung von Aufsteckblitzen. Thematisch auf der DVD ist dieses Video sehr weit vorne angebracht. Damit wollen wir innerhalb eines sehr frühen Stadiums der DVD ein sehr kompliziertes Setup und eine sehr ausgefeilte Verwendung zeigen. Damit man in den nachfolgenden Videos den Weg versteht, muss man wissen wohin der Weg geht. Daher auch das Setup mit 3 Aufsteckblitzen und der Gestaltung eines sehr gesteuerten Shots zum Thema „KÜCHENARBEIT :-)“…

Viel Spaß mit dem Video, morgen geht es weiter und dann am Mittwoch und dann am Donnerstag… Und für alle Kommentar-Schreiber gibt es wieder eine kleine Verlosung/Besonderheit.

Gruß

Martin

Kommentare (52)

52 thoughts on “VIDEOTUTORIAL: V2B – ENTFESSELT BLITZEN SETUP

  1. Super, danke für das Video. Ich ringe immer noch mit mir, doch vielleicht den Workshop am 22.5. zu buchen… Mal schauen, vielleicht sieht man sich dann mal 🙂

  2. Tolles Video, wie man es von euch kennt 😉

    Freut mich auch, dass man nun vermehrt was zur Arbeit mit Aufsteckblitzen von euch lernen kann, da das zumindestens für mich praxisnaher ist.

    Dann werde ich nun mal auf die nächsten Videos aus dieser 4er-Serie warten.

    Weiter so,

    Simon

  3. Hallo,

    wirklich der Hammer, was ihr uns allen bietet. Nur leider wird es den ausfallenden Workshop in Leipzig nicht ganz ersetzen können 🙁 . Ein großes Lob noch an eure eigene DVD, bin schwer begeistert!!!!!!

    Sebastian

  4. Hallo Martin,

    vielen Dank für das tolle Video. Da freu ich mich schon auf weitere so ausführliche Berichte. Dachte schon der Dunstabzug macht dir einen Strich durch die Rechnung und schattet das Licht von deinem Blitz ab, aber auf dem fertigen Bild hat man ja dann nichts mehr davon gesehen. Macht weiter so, Super

    Grüße

    Oliver

  5. WOW!!!! Das ist mal eine klasse Erklärung wie man als Anfänger an den Blitzaufbau rangeht. Damit sollte das auch bei mir klappen. Ich glaube ich muss diese DVD haben.

  6. Ich habe fast die komplette DVD durch, wirklich ganz großes Blitzlichtkino 😀 .

    Wir sehen uns am 29.05. in Saarbrücken, schon in Wuppertal war es echt klasse. Münster ist auch nicht weit…mal schauen…

    Gruß

  7. Gott sei Dank, endlich wieder schlechtes Wetter 🙂 Ich hab die DVD bereits, aber wenn es draußen zu schön ist, wird es selbst mit so tollen Videos mühsam nur drinnen zu sitzen 🙂

    Hab schon sehr viel Interessantes für mich rausfiltern können!

    Bin auch schon auf die „let’s bounce“ DVD gespannt die ich in den nächsten Tagen erhalten werde. Von mir aus kann es ruhig noch ein paar Tage schlechtes Wetter geben 😉

  8. Noch eine kurze Frage an Martin:

    Was für ein Galgenstativ habt ihr da verwendet?

    Weißt du das noch? 🙂

    Falls nicht, auch nicht tragisch.

  9. Kann mich nur anschließen! Super Sache, was ihr hier aufzieht!

    Was mich persönlich immer interessiert hat: Welchen Funkauslöser habt ihr benutzt, bei dem man die Leistung über den Sender einstellen kann?

    P.S.: Möchte euch auch mal was Gutes tun… Martin, wenn Du gleich eine schwarze Ebenenmaske anlegen willst: ALT + Klick auf die Maske füllt sie gleich schwarz 😉

    Das ist mir bei den Videos aufgefallen, dass Du immer eine normale Maske erstellst und sie dann invertierst.

    Vielleicht weißt Du´s ja auch schon – vielleicht hilfts aber auch.

    Beste Grüße,

    Michi

  10. Hi! Also super Video! Dennoch habe ich eine Frage, wenn ich darf:

    Gibt es eigentlich einen Grund warum die Leistung des Blitzes auf die Blende und nicht auf die Verschlusszeit abgestimmt wird? Bei fixierter ‚wunsch‘ Blende könnte man doch auch die Verschlusszeit entsprechend anpassen. Oder würde man dann die Kontrolle über das natürliche Umgebungslicht verlieren?

    Grüße Oliver M

    1. Ist relativ simpel… Blitzleistung lässt sich nicht über die Belichtungszeit steuern. Jedenfalls zu 99% nicht. Das geht nur direkt über die Leistung oder eben über Blende/ISO…

  11. Wie nicht anders zu erwarten. Toll und verstandlich erklärt, leicht nach zu ahmen und äußerst informativ. Bin schon auf die nächsten Videos gespannt.

  12. @ Oliver M: Gibt es eigentlich einen Grund warum die Leistung des Blitzes auf die Blende und nicht auf die Verschlusszeit abgestimmt wird?

    Ist reine Physik, was sonst? 😉

    Deine Kamera hat ja eine X-Synczeit bis 1/250s (ein paar Kameras können auch 1/500 oder gar 1/2000).

    Eine Blitzröhre brennt aber in 1/500s oder (wenn nicht full power, sprich 1/1) bei Aufsteckblitzen sogar 1/3000s.

    Du kannst also zwischen „bulb“ und 1/250 wählen was du willst, der Blitz brennt so schnell ab, dass du keinen Einfluss auf seine Leistung hast.

    Mit Blende regelst du wieviel Licht auf den Sensor einfällt, der ISO-Wert gibt an, wie empfindlich der Sensor geschaltet wird. Beide Werte steuern also auch, wieviel vom Blitzlicht aufgezeichnet werden soll.

    Verschlusszeit regelt wieviel Umgebungslicht einfällt (Blende und ISO regeln das natürlich auch ^__^^).

    Jo…so iss dassss

    …und nun will ich Geschenke Martin (Let´s Bounce bitte, weil die Blitzlicht DVD hab ich schon)! ;-D

    MfG

    Erklärbär

  13. Hallo Martin
    Wow… klasse…. ich kann es kaum erwarten die nächsten Videos zu sehen. Genial und verständlich erklärt wie bereits in der „Let’s Bounce“ DVD…. also wer noch keine hat, der soll sich umbedingt noch eine Kaufen. Diese Investition hat sich bei mir voll gelohnt, kann es jedem empfehlen….

    Gruss, Claudio

  14. Hallo,

    kurze Frage zum Verständnis:

    Du hast an allen drei Blitzen einen Funkauslöser verwendet oder hast Du die Master/Slave-Funktion der Blitze verwendet? Die dürfte aber bei diesem Aufbau nicht funktionieren, oder?

    Gruß,

    Karsten

  15. Mal wieder vom feinsten, wer das Setup jetzt nicht nachbauen kann, der schafft es nie mehr! 😉

    Ich hoffe dein hübsches Model hat dir nach der Aufnahme auch den wohlverdienten Kaffee gekocht!? 😉

    Gruß Frank

  16. vielen, vielen Dank für eure guten Tutorials!!

    Wirklich wieder ein starker und weiterbringender Artikel…

    Eine kleine Anmerkung zum Umgang mit Models, Martin, streich vielleicht 2/3 deiner „gut“ und „ein super lächeln“.

    Natürlich ist Motivation und Rückmeldung im Umgang mit Models essentiell, bei dir wirkt es jedoch manchmal schon kaum noch ernstnehmbar und nur so daher gesagt.

    Das Gefühl hatte ich zummindest in den letzten Blitzvideos mit Corinna.

    Lg

  17. Einfach Spitze…

    Bin heute erst auf den Blog gestoßen, werde mich aber von nun an sicher öfter blicken lassen. Man lernt eben doch nie aus…

    LG Ricardo

  18. Schön langsam tut mir meine Freundin leid

    sie muss immer herhalten wenn ich wieder die Videoanleitung nachbau.

    Super Video toll zum Nachmachen Danke

    Grüße Werner

  19. Hallo Martin,

    klasse – da hätte ich doch gleich Lust noch ein wenig zu probieren.

    Aber ich glaube meine Frau hätte was dagegen ;-).

    Im Ernst – Super Video – jetzt hab ich doch erst noch das normale Sonnenlicht von euch und

    könnte mir gerade eure DVD bestellen. Das Video macht echt Lust auf mehr.

    Und ich glaube ich habe da Schirmneiger von Manfrotto gesehen – richtig?

    Gruß aus dem wilden Süden

    Ingo

  20. jack :

    vielen, vielen Dank für eure guten Tutorials!!

    Wirklich wieder ein starker und weiterbringender Artikel…

    Eine kleine Anmerkung zum Umgang mit Models, Martin, streich vielleicht 2/3 deiner “gut” und “ein super lächeln”.

    Natürlich ist Motivation und Rückmeldung im Umgang mit Models essentiell, bei dir wirkt es jedoch manchmal schon kaum noch ernstnehmbar und nur so daher gesagt.

    Das Gefühl hatte ich zummindest in den letzten Blitzvideos mit Corinna.

    Lg

    …. dem kann ich nur zufügen das bei einem Model nach jedem “ Gut, Sehr Schön oder Prima“ die Mundwinkel wieder nach oben gehen und es anspornt nochmal mehr zu geben.

    Besonders wichtig bei „normalen“ Kunden oder Amateurmodellen! 😉

  21. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was man alles nicht weiß. Das beste in dem Video war der 3. Blitz der die Integration der Person in den Hintergrund ermöglicht.

    Danke für den Tip!

    Gruß

    Stephan

  22. Moin!

    Hey was für tolle Tutorials!

    Gerade habe ich die Mail erhalten, dass meine „V2B-Blitzdings-DVD“ verschickt wurde und ich kann es kaum erwarten, die Videos darauf zu sehen.

    Die Tutorials hier haben einen deutlichen Suchtfaktor und machen einfach großen Spaß!

    Danke dafür!!

    Gruß,

    Andreas, Hamburg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen