28.3.2014    7

DIE HAARE DES MODELS MIT LICHT ENTZÜNDEN

28. März 2014 | Videotutorials

Pünktlich zum Wochenende mal wieder ein Video. Ein neuer Kracher und für alle Licht-Fetischisten ein echter MUST-GUCKER. Wir haben uns mal mit dem komplizierten Thema der Balancierung von Dauerlicht und Blitzlicht beschäftigt. Denn beide Dinge schließen sich ja nicht gegenseitig auf einem Foto aus. Ganz im Gegenteil. Damit kann man so verdammt coole Sachen machen! Wir haben uns ins Zeug gelegt und euch einen 18 Minuten BLOCKBUSTER gefilmt :-)!

Wir haben heute das Model angezündet. Keine Sorge, ihr geht es noch gut… aber schaut selbst…

Fotografiert haben wir mit den Phorex GrandLights mit 500Ws und den 650W Einstelllicht.

Ich hoffe ihr habt Lust bekommen direkt das auch mal zu probieren. Man braucht nicht zwangsweise eine rothaarige Schönheit dafür. Diese Art von Fotografie kann man auch mit ein Kleid machen oder mit Bewegung  des Körpers. Seid kreativ… viele Dinge können sich im Bild bewegen und auf diese Art und Weise eingefangen werden.

Hier nochmals das fertige Foto! Viel Spaß im Wochenende, wir sind auf dem Weg in die wunderschöne Schweiz!

Lieben Gruß

Martin & Marc

phaseone-iq260-portrait

Und jetzt für alle TECHNIK-TECHNIK-Fetischisten wie Martin einer ist… hier 100% Drop 🙂 ARG….

phaseone-iq260-portrait-100prozent

Kommentare (7)

7 thoughts on “DIE HAARE DES MODELS MIT LICHT ENTZÜNDEN

  1. Hallo Martin,

    wieder ein sehr schönes Setup von euch. Macht Lust zur Nachmachen.

    Jetzt gilt es nur noch meine Frau zu überzeugen, dass eine Windmaschine angeschafft werden muss ;-).

    Gruß

  2. Sehr interessantes Tutorial. Vom Grundprinzip her kann man schon einiges an Ideen und Wissen mitnehmen, auch wenn man nicht unbedingt über diese Ausrüstung verfügt. Generell ist die Idee Langzeitbelichtung mit leichtem Dauerlicht und kurzen Blitzimpuls zu kombinieren ziemlich inspirierend.
    Etwas schade fand ich, dass das Endergebnis doch ziemlich stark „zusammengeshoppt“ ist, was aber wohl daran liegt, dass man mit einem „normalem“ Windstoß der aus einer Richtung kommt die Haare nicht in alle Richtungen aufplustern kann. Nichtsdestrotrotz aber ein sehr geniales Bild draus geworden!

  3. Super Video und so viel Know How, das darin verpackt ist. Danke auch für den Teil mit der Nachbearbeitung im Schnelldurchlauf, das ist auch sehr hilfreich!

  4. Wie sieht es denn mit den verschiedenen Farbtemperaturen aus? Bei roten Haaren vermutlich nicht ganz so wichtig, aber bei z.B. blonden müsste der Unterschied doch erkennbar sein. Wie würdet ihr dann den Weißabgleich machen? Vielleicht sogar Farbfolien vor den Blitz?

  5. Coole Idee. Danke fürs Teilen. Das wird heute doch gleich mal ausprobiert. Das Einstelllicht vom HENSEL F-SPOT 3000 mit 750W sollte reichen. und Fokosieren kann ich es auch noch 😀 Endlich was aufwendiges und nicht immer nur die One-Flash-Setups. Sehr Sehr cool. !

  6. Interessant fänd ich ein Review über die verwendeten Blitze. Über dieses Rimelite/Phorex Modell gibt es nämlich kaum Erfahrungsberichte bisher zu finden.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen