15.4.2011    3

LETS BOUNCE 28: KOMPLIZIERTE LICHTFÜHRUNG

15. April 2011 | Arbeiten mit Reflektoren

Kurzbeschreibung des Videos: Ein Sunbounce SWATTER nimmt uns das störende direkte Licht auf dem Modell, ein Sunbounce PRO gibt uns das Streiflicht für die Modellierung der Konturen. Als Führungslicht auf dem Motiv haben wir den Sunbounce MINI eingesetzt. Als ITüpfelchen, dient der Ringblitz als Aufhelllicht ohne die durch die Reflektoren erzeugte Stimmung zu verändern.

Video gibt es hier… und nicht vergessen Leute. Ihr könnt das Video in einer SD und einer HD Version im Itunes-Podcast mit euch nehmen und überall angucken wo es gefällt. Und wer vielleicht noch nicht den YouTube-Channel kennt. Dort gibt es derzeit über 8 Stunden Video! Rund um „HOW TO TAKE COOL PICTURES“! Links gibt es unter dem Video!

Gutes sonniges Wochenende wünscht euch

Martin (Marc natürlich auch!)

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST.

PS: Der Dreh war wirklich verrückt. Guckt mal im Video auf die Lage der Kamera am Ringblitz. Die D700 war für eine Stunde oder länger in der direkten Mittagssonne und das bei 39°C im Schatten um 13 Uhr. Die D700 hat einen runden, sehr kleinen und wenig tiefen Suchergummi. Dahinter fängt nach ca. 2mm das Alu-Gehäuse an. Als Martin beim Fotografieren dann die Kamera mal ans Auge geführt hat, kam er plötzlich mit 1000000° heißer D700 in Berührung und trug fortan für den Rest des Aufenthaltes eine kleine Brandwunde unter der Augenbraue mit sich herum… 🙂 Nikon verklagen!!!!

 

Kommentare (3)

3 thoughts on “LETS BOUNCE 28: KOMPLIZIERTE LICHTFÜHRUNG

  1. sehr schöne Erläuterung aller Funktionen.

    Was mich noch interessieren würde, wie die Bilder aus der Kamera gekommen sind und wie sie nach der Bearbeitung aussahen, sprich Vorher/Nachher.

    Vorallem das leicht unscharfe der Palme im Hintergrund habt ihr wirklich sehr gut hinbekommen. Keinen grün/gelben Einheitsbrei, sondern vielmehr eine verschwimmende Kontur von Farbtönen, die etwas erkennen bzw. erahnen lassen und somit nochmal mehr Spannung ins Bild mit einbeziehen.

  2. Könntet ihr das nächste mal vllt. ein paar Models mehr mit zum drehen nehmen? Kann das Model (ihn) langsam nicht mehr sehen… 😉

    Trotzdem super Film, danke für`s bereitstellen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen