20.8.2010    5

LETS BOUNCE 17: SONNENUNTERGANG

20. August 2010 | Arbeiten mit Reflektoren

Freitag ist Sunbounce-Tag. Punkt aus Schluss…

Wir sind gerade wieder auf dem Sprung und in genau diesem Moment, während ich hier noch den Beitrag am Rechner fertig schreibe, laden wir schon wieder die Karre voll um abzudüsen…

Daher noch kürzer als kurz… hier die Inhaltsbeschreibung: Sonnenauf- und -untergang sind die liebsten Zeiten eines jeden Fotografens. Und genau diese Zeiten kann man mit einem Reflektor ausnutzen. Warum? Die tiefstehende Sonne hat an Intensität verloren und dadurch vermindert sich der Kontrastumfang des Fotos. Zudem glüht der Himmel großflächig und kann daher als Lichtquelle fungieren. Ein kleiner MINI Reflektor genügt für unglaubliche Fotos.

Lieben Gruß und viel Spaß beim Start ins Wochenende mit dem Video!

Martin

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST.

Und hier mal zwei Resultate aus genau diesem Setup. Man sieht sehr deutlich, dass genau hinter ihrem Kopf die Reflexionen der Sonne entstehen und sich über das Wasser ziehen.

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

Kommentare (5)

5 thoughts on “LETS BOUNCE 17: SONNENUNTERGANG

  1. Moin,

    danke für das Video!

    Nach meinem Empfinden, sind die Bilder schlicht weg überbelichtet und haben viel zu wenig Kontrast.

    Da ich sicher bin, dass Du weißt, was Du tust (wer kann dies schon von sich selbst behaupten;-)), ist es wohl so gewollt!?

    Dank,

    Gruß,

    Andreas

  2. Ich hätte die Bilder bei untergehender Sonne fotografiert. Mit einen roten Feuerball am Horizont. Entweder als Silhouette oder mit Blitz und oder Reflektor. Ist übrigens mein eigener Geschmack.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen