13.8.2010    4

LETS BOUNCE 16: MINIMALISMUS

13. August 2010 | Arbeiten mit Reflektoren

Freitag ist Sunbounce-Tag. Auch diese Woche. Und noch ganz viele weitere Wochen.

Ich würde sagen, los gehts, Vorhang auf… VIDEO STARTEN…

Hier ist die Inhaltsbeschreibung bevor es los geht: Weniger ist mehr und das gilt besonders, wenn man als digitaler Fotograf an den Grenzen des Dynamikumfangs arbeitet. Denn gerade dann macht ein kleiner Unterschied in der Belichtung den Unterschied zwischen „abgesoffen“ oder „gerade noch texturiert“. Wir zeigen die Herausforderung mal wieder an einem Extrembeispiel; ein schwarzer Anzug in direkter Abendsonne zusammen mit einem strahlend weißen Brautkleid.

Gruß

Martin & Marc

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST. Und wenn wir gerade dabei sind. Marc ist auch bei Facebook und Twittern tun wir ja neuerdings ja auch.

Standbilder für euch, damit ihr nicht den Pauseknopf quälen müsst…

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

LETS BOUNCE DVD

– click on image to enlarge –

Kommentare (4)

4 thoughts on “LETS BOUNCE 16: MINIMALISMUS

  1. Feine Sache! Ich werde auch mal öfter dei weiße Seite meines Bouncers benutzen… Mich würden noch die Kameradaten interessieren – Blende und co.

    Gruß Toby

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen