7.2.2012    4

PHOTOSHOP CS5: DIE BESSERE KLARHEIT

7. Februar 2012 | Photoshop Retouching

Ein neuer Photoshop Trick aus unserem ganz persönlichen Workflow-Favoriten Arbeitskasten! Für euch… viel Spaß damit!

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST

Dieses Photoshop-Tutorial gibt es übrigens im regulären LR-Podcast als Zwischenvideo. Aufgrund der Auflösung der Screencaptures können wir die Videos leider nicht im regulären Podcast raushauen. Das sprengt die Auflösung von Iphone und Co. und dann wäre der Podcast nicht mehr auf allen mobilen Geräten abspielbar.

Liebe Grüße

Martin & Marc

Kommentare (4)

4 thoughts on “PHOTOSHOP CS5: DIE BESSERE KLARHEIT

  1. Danke für diesen Tipp! Eine Frage hätte ich bezüglich Lightroom wo ich den Klarheit Regler eigentlich nie anrühre und stattdessen ihn über einen Pinsel selektiv einsetzte. Ist eure Photoshop Variante noch exakter oder ist das Jacke wie Hose?

  2. Hi,

    auch von mir danke für den tollen Tipp (muss gestehen) das ich auch gerne mal zum Klarheitsregler gegriffen habe 😉

    @Pascal

    würde mal nicht behaupten das es Jacke wie Hose ist, da selbst in Lightroom der Klarheitspinsel selektiv angewendet immer noch den gleich Rechenalgorithmus/Kontrastalgorithmus (oder wie man das auch immer nennen soll) hat wie der Photoshopregler. Durch die Filteranwendung, Fülloptionen und die Mehreren ebenen, lässt sich das viel exakter Steuern wie es martin auch zum schluss erwähnt, wo man die rotanteile aus der darunterliegenden ebene nochmal selektiv ausblenden kann, um diese krassen rotstellen in der haut zu vermeiden, dies geht meines wissens in Lightroom nur sehr sehr umständlich bis gar nicht, da das Ebenensystem fehlt.

    Hoffe ich konnte auch etwas helfen! Freue mich auf jedenfall auf neue Videos aus der Serie! 🙂 bzw über Martin möglichst kurz gefasst 😉

    LG Chriss

  3. Interessante Methode! Mich würde mal interessieren, ob ihr immer noch so vorgeht. Inzwischen ist ja einige Zeit vergangen und Adobe hat eine neue Prozessversion für den Raw-Konverter heraus gebracht. Dabei ist wohl auch der „Klarheit“-Regler überarbeitet wurden.

    Ich habe jetzt mal eure Methode gegen „Klarheit“ getestet (mit Photoshop 2014) und finde, Klarheit macht den besseren Job. Der Hochpassfilter erzeugt leider unschöne Halos an Kanten mit hohem Kontrast. 100 % Klarheit habe ich allerdings noch nie verwendet. Meine Werte liegen meist zwischen 15 und 25 %.

    Liebe Grüße

    Klaus

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen