17.4.2011    22

NIKON CLS LUDOLPH TEIL 2: TTL BL – DER AUFHELLBLITZ DES NIKON CLS

17. April 2011 | Nikon CLS

Patrick Ludolph

Moin Leute, heute geht es mit den Basics des Nikon CLS los und wir legen unser Licht komplett in die Hände der Automatik. Mir geht es darum Euch zu zeigen, dass man mit genau dieser Automatik ansehnliche Ergebnisse erzielen kann, wenn man verstanden hat was sie genau tut. Immer wenn Ihr Euch in einer unkontrollierten Umgebung befindet, werdet Ihr die Automatik zu schätzen wissen.

Die Aufsteckblitze von Nikon haben ja einen ganzen Haufen verschiedener Modi. Unter anderem findet Ihr auch neben TTL auch noch den Modus TTL BL. TTL ist der „normale“ iTTL-Modus, BL steht hingegen für Balanced Fill und bezeichnet den iTTL-Modus, der versucht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Umgebungs- und Blitzlicht herzustellen.

Falls Ihr nun versucht an Eurem Blitz den TTL BL Modus einzustellen und es funktioniert ums Verrecken nicht, dann schaut doch mal nach welche Messmethode Ihr eingestellt habt. TTL BL funktioniert nämlich nur in Zusammenspiel mit der Mehrfeld-/Matrixmessung oder der mittenbetonten Messung. Ist ja auch logisch, denn wenn das Umgebungslicht mit in die Belichtung einfliessen soll, benötigt die Kamera schon einen etwas grösseren Bildausschnitt für die Messung.

Beim SB-700* ist keine Auswahl zwischen TTL und TTL BL am Gerät möglich. Hier wird automatisch TTL BL ausgewählt, wenn die Matrixmessung oder mittenbetonte Messung an der Kamera eingestellt ist. Bei Spotmessung springt der SB-700* dann auf TTL.

TTL BL

SB-900* links und SB-700* rechts

TTL BL ist übrigens nur verfügbar, wenn der Blitz auf der Kamera sitzt, nicht beim entfesselten Blitzen.

Um Euch den Unterschied zwischen TTL und TTL BL zu demonstrieren habe ich mal drei ganz einfache Beispielfotos gemacht. Ganz bewusst habe ich ein 08/15-Portrait meines Neffen gewählt, da genau diese Fotos die Alltagssituation darstellen. Mal eben schnell ein Foto schiessen und dabei das richtige Setup zu haben, ist viel wert.

Die Ausgangssituation: Kamera auf Zeitautomatik … oder Blendenpriorität … oder einfach A 😉 ISO 200, Blende 2,5, mittenbetonte Messung. Sonst keine Korrekturen.

Bild 1 zum Vergleich ohne Blitz.

Bild 2: Blitz auf Kamera mit TTL. Keine Korrekturen.

Bild 3: Blitz auf Kamera mit TTL BL. Sonst keine Veränderungen gegenüber Bild 2

Man sieht, dass Bild 3 deutlich ausgewogener ist. Der Hintergrund ist etwas heller, was man gut an dem Dach in der linken Bildhälfte sieht. Das Gesicht ist nicht so heftig überblitzt und glänzt daher auch nicht krass wie bei Bild 2.

Ihr seht, man kann mit ganz einfachen Einstellungen durch die Verwendung von TTL BL sehr schnell zu ausgewogenen Ergebnissen kommen. Wichtig bei diesem Beispiel ist, dass das Motiv in der Bildbitte war. Platziert Ihr das Model am Bildrand, kann es zu ganz anderen Ergebnissen kommen, was daran liegt, dass die Messblitze evtl. am Model vorbei schiessen. Genau dafür ist der FV Blitzmesswertspeicher da, den ich Euch im nächsten Beitrag erklären werde.

Ein letzter Hinweis: Sollte die Leistung des Blitzes nicht ausreichen, z.B. gegen die Sonne, dann solltet Ihr wieder auf TTL wechseln, da hier das Vordergrundmotiv deutlich hervorgehoben wird und somit ein Teil des Leistungsmangels kompensiert werden kann.

Nun noch etwas Eigenwerbung: Wer nicht auf die nächsten Beiträge zum Nikon CLS warten möchte, der kann sich ja mal mein eBook „Nikon CLS Praxisguide“ anschauen.

++++++++++++++++++++

*Affiliate Link zu Amazon

 

Kommentare (22)

22 thoughts on “NIKON CLS LUDOLPH TEIL 2: TTL BL – DER AUFHELLBLITZ DES NIKON CLS

  1. Moin Patrick!

    Du schreibst „TTL BL ist übrigens nur verfügbar, wenn der Blitz auf der Kamera sitzt, nicht beim entfesselten Blitzen.“

    Das stimmt nicht! Werden die kompatiblen Blitzgeräte beim CLS entfesselt betrieben, agieren sie bei Einstellung „TTL“ immer (!) im TTL/BL-Modus! Während man als Fotograf bei Flash-on-Cam somit die Wahl zwischen „pure“TTL und TTL/BL hat, ist man entfesselt auf TTL/BL festgelegt.

    Grus, Andreas

  2. Hallo Taylor,

    das liegt daran, dass die Kamera im BL versucht Hintergrund und Vordergrund auszubalancieren, was dazu führt, dass der Hintergrund etwas heller und der Vordergrund etwas dunkler wird. Lies mal den Text, da steht auch, dass ich im A-Modus fotografiert habe. Bei M wäre das natürlich nicht passiert.

  3. Hallo Patrick,

    vielen Dank für die Antwort.

    Ich war davon ausgegangen, dass sich die „Grundbelichtung“ auch im A-Modus,

    bei Einsatz vom Blitz nicht verändert.

    Gruß

    Taylor

  4. Andreas :

    Moin Patrick!

    Du schreibst “TTL BL ist übrigens nur verfügbar, wenn der Blitz auf der Kamera sitzt, nicht beim entfesselten Blitzen.”

    Das stimmt nicht! Werden die kompatiblen Blitzgeräte beim CLS entfesselt betrieben, agieren sie bei Einstellung “TTL” immer (!) im TTL/BL-Modus! Während man als Fotograf bei Flash-on-Cam somit die Wahl zwischen “pure”TTL und TTL/BL hat, ist man entfesselt auf TTL/BL festgelegt.

    Grus, Andreas

    Das wäre ja traurig. Lass‘ Dich nicht ins Bockshorn jagen, Patrick. Zumindest, was meine SB 800 Blitze angeht, arbeiten die auch entfesselt sehr wohl in dem auch als „Standard i-TTL“ bezeichneten Modus. Sonst würde man sich ja unnötig schwertun, vorzugsweise z.B. nur das Haupt-/Vordergrundmotiv auszuleuchten.

    Andreas, bitte ggf. nochmals in der Bedienungsanleitung checken (u.a. in den Beispielen zum Advanced Wireless Lighting).

    Gruß und nichts für ungut, Michael

  5. Michael, wieso sollte ich Patrick in’s Bockshorn jagen? Ziemlich merkwürdige Unterstellung … egal! Fakt ist das, was ich schreibe! Gefunden habe ich das ursprünglich mal in einem amerikanischen Forum während der Recherche zu meinem ersten Buch und Nikon hat es mir dann auch per Mail bestätigt. Im deutschen Nikon-Forum NF-F gibt’s hierzu einen mehrseitigen Thread, wo das Ganze mit mehreren Setups verifiziert wurde. Lange Rede, kuzer Sinn: auch Deine SB-800 arbeiten im entfesselten Modus via TTL/BL (sofern auf „TTL“ eingestellt)!

    Gruss, Andreas

  6. Andreas,

    entschuldige bitte, wenn ich meine Anmerkung etwas flapsig eingeleitet habe. Es lag mir fern, Dir da etwas zu unterstellen.

    Beim Studium der Nikon eigenen Beschreibungen (Bedienungsanleitung und Begleitheft zum Umgang mit Nikon-Blitzen) fand ich darauf keinen Hinweis. Es wurde in diesem Zusammenhang von TTL geschrieben (nicht TTL BL, das gesondert betrachtet wurde). Danke also für Deinen Hinweis.

    Wie sieht es dann aus, wenn ich den Blitz zwar nicht auf der Kamera, sondern über ein entsprechendes TTL-Kabel anschließe, um die räumliche Trennung zu erreichen? Habe ich dann wieder die Wahl?

    Danke im Voraus für Deine Antwort.

    Gruß, Michael

  7. Hallo Michael!

    Danke Dir – schon vergessen! 🙂

    Zu Deiner Frage kurz und knapp: Ja, dann hast Du weiterhin die Wahl zwischen TTL und TTL/BL!

    Beste Grüsse

    Andreas

  8. Ich hab’s mal eben ausprobiert. Nikon D700 und SB-900. Einmal auf der Kamera mit BL und ohne BL und einmal remote.

    In remote arbeitet er exakt wie in TTL BL auf der Kamera.

    Das ganze hat nicht mal 5 Minuten gedauert.

    VG Torsten

  9. Patrick schreibt, sollte die Leistung nicht aussreichen auf TTL umstellen.

    Wenn aber die Leistung nicht ausreicht dann gibt der Blitz doch schon 100% Leistung ab und mehr als 100% geht doch nicht auch wenn ich auf TTL umstelle.

    VG Torsten

    1. Da hast du Recht. BL oder nicht sollte nix an der Leistung ändern sondern nur an den Kamerawerten. Ich denke Patrick hat da was anderes gemeint…

  10. Da ist beim kopieren des Links ein Fehler reingekommen, hier noch mal:

    http://nikonclspracticalguide.blogspot.com/2008/01/nikon-ttl-bl-flash.html?showComment=1214752080000#c6349804198510245321

    und hier noch eine Begründung warum entfesselt kein BL funktionieren soll:

    http://nikonclspracticalguide.blogspot.com/2009/11/17-why-use-camera-manual-when-using.html?showComment=1260386905054#c7624959800107371007

    Für mich machen die in diesem Blog aufgeführten Begründungen Sinn.

    Aber es steht im Wiederspruch zur Aussage von Andreas weiter oben „ist man entfesselt auf TTL/BL festgelegt.“

    Andreas, danke für den Hinweis auf das Nikon-Forum NF-F.

    Aber dort hast Du geschrieben „allerdings kann sich ein entfesselter Blitz nicht im TTL-BL Modus befinden“

    http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/buch-und-literaturprojekte/134684-nikon-creative-lighting-system-buch-24.html

    jetzt bin ich echt *geflasht*.

    Ich hab selber mal eine Testreihe mit D700 und SB900 geschossen.

    Mein Ergebnis –> SB900 entfesselt = ttl-BL (interner Blitz der D700 war „nur“ Master)

    @Frank

  11. Einige Ergänzungen will ich hier doch noch machen (dann hör ich auch auf, denn es ist ja hier kein Forum)

    Die Frage TTL BL oder nur TTL im entfesselten Modus hat mir keine Ruhe gelasssen, so dass ich weiter recherchiert habe.

    Die vielen Diskussionen in den verschiedenen Foren zeigen, das die Antwort gar nicht so leicht ist. Nikon schreibt ja dazu recht wenig in den Handbüchern.

    Oben hatte ich ja zwei Links zum Blog von Russ MacDonald eingefügt (nikonclspracticalguide).

    Er vertritt die Meinung das entfesselt nur TTL möglich ist (als OHNE BL), und hat auch gute Argumente dafür (ohne jetzt hier darauf einzugehen).

    Er hat allerdings eine D200. Das scheint erstmal im Wiederspruch zur Aussage von Andreas, und zu den vielen Tests welche man in den Foren dazu findet zu stehen.

    Auch die offizielle Aussage von Herrn Diebold vom Nikon Europe – Pro Support (http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/1495021-post33.html) legt nahe das entfesselt immer TTL BL angewendet wird. Und meine eigenen Tests haben das auch ergeben (D700 + SB900).

    Die Lösung scheint darin zu liegen, das Nikon die Funktionsweise von TTL BL beim Wechsel der Kamerageneration D2/D200 zu D3/D300 geändert hat, ohne das zu kommunizieren.

    Desmond Downs hat das detailliert analysiert. http://desmonddowns-ttlblflash.blogspot.com/2009/06/thoughts-on-nikon-ttlbl-evolution.html

    und hier das mit vielen Tests belegt: http://desmonddowns-ttlblflash.blogspot.com/2009/06/nikons-new-ttlbl-flash-and-cls-wireless.html

    So wie es ausschaut haben wohl beide Seiten recht, entscheident ist das Kameramodell.

    Viele Grüße

    Frank

  12. Wie ist das wenn man auf einer Feier mit Aufsteckblitz fotografieren möchte und sehr viel Stimmungslicht einfangen möchte.

    Ist dann TTL-BL absolut Tabu?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen