1.6.2010    14

NIKON CLS JORNS TEIL 15: NIX GUT LICHTFORMER

1. Juni 2010 | Nikon CLS

Vor einiger Zeit hat Andreas ja über ein Set möglicher Lichtformer für den Aufsteckblitz berichtet HIER IST DER LINK. Und wir haben hier mal wieder die Ehre euch vor Ausrüstung zu warnen. Damit meine ich jetzt nicht, dass der Beitrag und das vorgestellte Set sinnlos ist. Nein, ganz im Gegenteil. Es macht nach wie vor total viel Sinn. Jedoch gibt es eben einen kleinen Funken trauriger Nachrichten. Es geht ja um das Walimex Lichtformer-Set. Und wir wollen uns die „Dish“ mal genauer angucken. Eine Dish ist eigentlich ein Lichtformer mit hartem Kernschatten, kontrastreich und weichem Außenverlauf HIER KÖNNT IHR LESEN WIE ES AUSSEHEN SOLLTE.

SETUP HOW TO Tutorial PhotoSETUP HOW TO Tutorial Photo

Letztens hatte ich die Möglichkeit den Lichtformer zu testen. Und plötzlich viel mir direkt die komische Lichtverteilung am Rande des Motivs auf. Ich hab leider kein Foto mehr, die wurden direkt gelöscht. Und dann habe ich angefangen nach den Ursachen zu suchen. Und die krasse Ursache war schnell gefunden. Guckt euch mal an, wie das Foto aussah, dass wir dann ohne Modell vor weißem Hintergrund gemacht hatten.

ERSCHRECKEND… 🙂

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Sowas nenne ich nicht Lichtformer sondern Lichtverfälscher… Das Licht was da raus kommt ist schlimmer als das, was rein geht. Bevor wir aber nur noch über das Licht ablästern, gehen wir doch mal kurz auf den technischen Aspekt dieser Lichtverstümmelung ein.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Wie man auf dem Foto oben sehen kann, ist der Lichtformer so gebaut, dass die Diffusionsscheibe in der Mitte nicht gewährleistet, dass kein direktes Licht aus dem Lichtformer gelangt. Der schmale Kranz um die Mitte herum wird dadurch erzeugt, dass der Blitz einfach zu groß ist und nach außen hin „durchblitzt“.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Damit hätten wir schon wieder einen Post zum Thema. DON’T WASTE YOUR MONEY… bzw. nicht ganz, weil das ganze Set ja nicht schlecht ist, sondern eben nur dieser eine Lichtformer. Also wenn er kommt, dann direkt in die Mülltonne damit.

Kommentare (14)

14 thoughts on “NIKON CLS JORNS TEIL 15: NIX GUT LICHTFORMER

  1. Ihr sagt:

    „Der schmale Kranz um die Mitte herum wird dadurch erzeugt, dass der Blitz einfach zu groß ist und nach außen hin “durchblitzt”.“

    Lässt sich das nicht durch verändern der Reflektorstellung des Blitzes ändern?

    Beste Grüße,

    Peter

  2. Also ich sehe das Problem mehr im Abstrahlverhalten des Aufsteckblitzes als im Lichtformer selber.

    Der Aufsteckblitz ist ja geradezu gezwungen (auch bei 24mm) hauptsächlich nach vorne raus (unterschiedlich breit gestreut durch die Zoomstellung) zu blitzen, das Licht muss ja schon fast direkt an der Reflektorscheibe vorbei.

    Ein normaler Studioblitz hat es da einfacher, da ja (ohne Reflektor) ein großer Teil des Lichts seitlich weg geht. Ich denke mal mit nem Studioblitz würde auch die Dish von Walimex so funktionieren, wie man es erwartet…

    1. Denke ich nicht Es geht dabei rein um Optik und physikalische Berechnung. Die direkte Sichtlinie erzeugt den Kreis. Direktes Licht ist heller als das relfektierte. Man hätte alles Licht reflektieren lassen müssen, dann wäre die Dish gut gewesen. Und selbst wenn, die Dish ist nicht für normale Blitze gebaut worden Daniel… 🙂

  3. Allein die Größe dieser „Reisschüssel“ macht doch den gesamten Lichteffekt einer Beauty Dish nahezu unmöglich! IMHO

    Und das „Vorbeiblitzen“ ist leider ein gewisses Problem beim Einsatz von Speedlights: 40er BD (Walimex Universal…) mit 15,2cm Speedlight-Adapter und einem guten alten Metz 40MZ-3i 😉 ergab am Anfang auch einen unschönen Lichtkranz zum Rand hin, wenn auch nicht so übel wie in diesem Fall.

    Lösung des Problems war eine Kombination aus aus „Zoom auf Anschlag 105mm“ und dem Drehen der Reflektorscheibe mit „Beule zum Blitzkopf“ (geht bei meinem Model). Der sich nun ergebende Lichtverlauf hätte einem Herrn Gauss die Freudentränen in die Augen getrieben 😛

  4. Das weiss ich doch Martin 😉

    Was ich meinte war, ob es mit einem Aufsteckblitz+Dish (egal welcher Marke) überhaupt möglich ist, eine ähnliche Lichtcharakteristik zu bekommen (siehe meine Theorie mit der Blitzröhre und dem Abstrahlwinkel) wie mit einem Studioblitz+Dish

  5. Die gleiche Frage wie Daniel stelle ich mir auch zur zeit!

    Ist es mit einer Dish für Aufsteckblitze überhaupt möglich eine gute Lichtcharakteristik zu erzeugen. Unabhängig von der Marke!

    Wollte mir die 40er von walimex holen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen