7.8.2011    16

NIKON CLS LUDOLPH TEIL 5: PATRICK IM CLS PRAXIS VIDEO

7. August 2011 | Nikon CLS

Patrick Ludolph

Vor einigen Monaten waren wir in Hamburg bei Patrick vor Ort und haben eine eigene Strecke für die kommenden DVDs zum Thema Aufsteckblitz gedreht. Eine komplette Strecke nur CLS. Da wir aber auch noch etwas Zeit über hatten, haben wir uns einfach noch einen Blitz geschnappt und sind mit Mädel und Kameras vor die Türe gegangen um noch ein weiteres Video hier für das Blog und für neunzehn72.de zu drehen.

Mit Patrick zu drehen ist echt nicht einfach für Martin. Es gibt kein einziges Video in dem Martin nicht ordentlich kassiert von Patrick :-)… Aber seht selbst.

Zum Video: Es geht um ein einfaches entfesseltes Setup mit handgehaltenem Stativ und kleiner Flash2Softbox Aufstecksoftbox.

Viel Spaß noch am Restsonntag.

Martin & Marc

ACHTUNG: UNSER YOUTUBE-LEHRVIDEO-CHANNELITUNES PODCAST.

Kommentare (16)

16 thoughts on “NIKON CLS LUDOLPH TEIL 5: PATRICK IM CLS PRAXIS VIDEO

  1. Gutes und Lustiges Video 🙂

    Ich hoffe Ihr habt keine Erfrierungen davon getragen 😛

    Es ist Ja wirklich nicht gerade Sommerwetter.

    LG Beni

  2. hmm. etwas wirr das video. der aufsteckblitz ist bequemer als der klappblitz? seit wann? das macht doch erstmal die kamera schwerer. hat der aufgesteckte blitz jetzt zur lichtmenge beigetragen oder nur gemessen/ gemastert? und interessant wäre: in welchen positionen versagt die CLS magic…

  3. Coole Sache, aber sooo dunkel war das Umgebungslicht dann doch nicht. Gerade bei den Bildern im Querformat, die Treppe hoch, ist die Backsteinwand doch recht homogen ausgeleuchtet. Warum hat Patrick denn keine SU-800 benutzt? Gab es dafür einen Grund, oder hatte er einfach keine dabei?

    @Robert: CLS basiert auf Sichtkontakt zwischen Auslöseimpuls (Blitz bzw. Infrarot) und Fotozelle am Blitz, den MArtin hält. Ist die Verbindung unterbrochen, blitzt nix. Da der Aufklappblitz nicht gedreht werden kann, wäre wohl der Ausschuss höher.

    Peter

  4. @Peter

    Du hast doch mit deiner Antwort schon deinen eigene Frage beantwortet. 😉

    Mit dem SU-800 hat man mitunter das gleiche Problem. Wenn man einen Aufsteckblitz als Master einsetzt, ist man flexibler.

  5. Ja, da kommen einem fast die Tränen, wenn man sieht, wie Martin „sich einen abfriert“.

    Insbesondere das letzte Bild der Strecke gefällt mir sehr gut. 1/800s – was für eine Blitzsynchronzeit hat denn die verwendete Kamera?

    Grüße, Michael

  6. @ Michael

    Die kürzeste nomale Synchronzeit isr die 1/320s. mich würde aber auch mal die Reichweite der Softbox/Blitzkombi interessieren.

    Bei 1/800s, ISO200 und Blende 2 bei aufgetecktem Diffusor hat der SB900 eine Reichweite von 2,5m. Schluckt die Softbox nicht zusätzlich Licht? Und wenn ja wieviel?

    VG totti

  7. @peter: danke, das ist es. ich hatte das mit dem „ausschuss“ im video im sinne von korrekt belichtet/ so-wie-gewünscht belichtet (via CLS) interpretiert — nicht im sinne von hat oder hat nix geblitzt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen