22.10.2011    3

LICHTSETUP: HÄSSLICHER HINTERGRUND

22. Oktober 2011 | Lichtsetups

Es geht weiter im Blog mit einem neuen Setup und das heutige Setup ist etwas komplizierter und aufwendiger. Aber dazu später mehr. Erstmal machen wir schön-fein Bildergucken und sehen uns erst einmal die Ergebnisse an. Die Fotos stammen aus einem Fotoshooting von vor 2 Jahren in Weinheim bei der Model-Kartei. Damals haben wir bei Shoppings noch mit etwas mehr Ausrüstung hantiert als heute.

Aber zurück zum Setup-Post.

SETUP HOW TO PHOTOSSETUP HOW TO PHOTOS

 

– click on image to enlarge –

Heute gibt es ein paar interessante Details zu besprechen und anhand dieses Setups können viele interessante Punkte erklärt werden. Da hätten wir einerseits den interessanten Hintergrund der aber leider aus einer lackierten Oberfläche mit aufgeflockten Ornamenten besteht. Die Verzierungen sind toll aber leider spiegelt und reflektiert ein solcher Hintergrund verdammt stark. Es geht also um Reflektionen und deren Vermeidung.

TECHNICAL HOW TO Tutorial Photo

Dann haben wir natürlich auch die Wand bzw. die Ecke und das Problem das Motiv vom Hintergrund zu trennen.

Und dann muss natürlich auch dafür gesorgt werden, dass das Motiv einheitlich und dennoch spannend ausgeleuchtet werden soll. Das Motiv muss mit Tiefe möglichst dreidimensional ausgeleuchtet werden.

TECHNICAL HOW TO Tutorial Photo

Das Fotosetup ist deutlich zu erkennen auf dem obigen Foto. Eine Dish von oben, ein Blitz von genau hinten. Das Ganze an einem Galgen, sodass man hochfrontal fotografieren kann. Ein silberner Reflektor von unten und zwei Strips von außen an den Hintergrund angelehnt bzw. mit direktem Kontakt zur Wand.

TECHNICAL HOW TO Tutorial PhotoTECHNICAL HOW TO Tutorial Photo

Wenn wir auf beide Bilder oben genau schauen, dann sehen wir schon den Unterschied beider Lichtquellen-Positionen. Auf dem linken Bild sehen wir im Hintergrund wie die Tapete reflektiert und zwar genau im halben Winkel der Dish zur Kamera. Man sieht deutlich wie der Kontrast abnimmt und die Reflektion Aufmerksamkeit auf sich zieht. Bei gleichen Kameraeinstellungen und gleicher Kameraposition ergibt sich bei dem extrem seitlichen Licht der Softbox schräg zum Hintergrund ein ganz anderes Bild. Dort fehlt fast jede Reflektion und die Tapete wird um ein vielfaches kontrastreicher dargestellt. Hierbei ist nicht die Stärke der Lichtquellen wichtig sondern deren Position.

-> EIN HOHER WINKEL ZUR KAMERA VERMINDERT ODER VERHINDERT REFLEKTIONEN.

Kommen wir jetzt dann zu den vorhanden Lichtquellen und deren Position. Wir machen das dieses Mal in einer Art Frage & Antwort Art. Ein Stichwort und darauf die Erklärung.

  • Dish – Für das Setup sollte ein möglichst diffuses Licht gewählt werden. Eine richtige Softbox wäre zu groß gewesen, ein Reflektor zu klein. Auch um möglichst viel Licht auf den Reflektor unten zu bekommen.
  • Position Dish hochfrontal – Um Reflektionen zu vermeiden wurde ein möglichst hoher Winkel gewählt.
  • Reflektor Silber von unten –  Um den Helligkeitsverlust auszugleichen wurde der Reflektor genutzt. So bekam der Körper eine einheitliche Ausleuchtung von oben nach unten.
  • Reflektor hinten oben – Ein Reflektor um mithilfe eines Streiflichts den Körper noch mehr vom Hintergrund abzuheben.
  • Strips außen – Die beiden Lichtquellen außen addieren sich gegenseitig auf. Also in der Mitte, wo der Lichtverlust von einer Lichtquelle am größten ist, kommt die andere Lichtquelle schon wieder dazu und verstärkt das Licht. Im Endeffekt ist dort wo das Licht am schwächsten ist, das Licht der anderen Lichtquelle am stärksten. Dadurch wird der Hintergrund reflektionsfrei und absolut einheitlich ausgeleuchtet.

TECHNICAL HOW TO Tutorial Photo

Wie man auf den finalen Ergebnissen deutlich erkennen kann, haben wir die Leistung des hinteren Streiflichtes sehr dezent gewählt. Die Streiflichter sind fast unerkennbar und wir haben den Hintergrund, obwohl extra ausgeleuchtet durch die beiden Strips, gezielt dunkel gehalten. Um den Fokus mehr beim Motiv zu halten.

So, das wars mit einem etwas komplizierten Setup von uns für euch für heute :-)…

Viel Spaß beim Fotografieren, bis die Tage, schönes Wochenende!

LG

Martin & Marc

Kommentare (3)

3 thoughts on “LICHTSETUP: HÄSSLICHER HINTERGRUND

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen