13.4.2011    7

LICHTSETUP: NEW-RINGBLITZ & OLD-SCHOOLLOOK

13. April 2011 | Lichtsetups

Heute gibt es ein neues SETUP-TUTORIAL, diesmal für alle Ringblitzer oder die, die es mal werden wollen. Der Ringblitz ist schon ein komisches Ding. Jeder der typische Ringblitzfotos sieht, sagt irgendwie sofort WOW, und nach ein paar Tagen und Wochen mit dem Generator und dem Ringblitz liegt das Teil bei 90% aller Fotografen nur noch in der Ecke.

Entweder man liebt den Style oder man wird ihn schnell lernen zu hassen.

Trotzdem, der Ringblitz gehört zum Mode-, People- und Fashionfotografie wie die Faust aufs Auge. Und heute geht es darum, dass wir etwas mit dem Look gespielt haben.

Über den Ringblitz haben wir schon viel geschrieben. Wer möchte, der kann sich über die nachfolgenden Links nochmals UP TO DATE bringen.

In letzter Zeit haben wir öfters versucht (WENN WIR ES DENN DURFTEN) verschiedene Styles und Lichtwirkungen zu kombinieren. Und genau darüber dreht sich das heutige Setup. Schauen wir uns erstmal das finale Foto an. Wie man sieht, sind verschiedene Bild-Baustein-Elemente vorhanden.

TECHNICAL Vergleich Fotos

– click on image to enlarge –
  • Ringblitzlook (siehe Boden)
  • Ausleuchtung des Models mit den zur Kamera gewandten Highlights (Arm, Beine)
  • Starke Unterblichtung des Umgebungslichtes
  • Hohe Schwarzwerte
  • Schwarzes Kleid vor schwarzem HG
  • Keine wirklichen Schwarzwerte
  • Farbverschiebungen in Tiefen / Lichtern
  • RAUSCHEN!!!

Viele dieser Elemente stehen in einer eigentlich komischen Relation. Z.B. erzeugt der Ringblitz so viel Licht, dass normalerweise die Fotos hoch qualitativ aufgenommen werden können und kein Rauschen enthalten. Genauso geht ist die Verwendung von Blitzlicht entgegengesetzt zu den Farbverschiebungen. Eigentlich erzeugt Blitzlicht ja neutrales und perfekt zu beherrschendes Licht.

Und genau solche Kombinationen machen ein Foto aus. Das Foto oben beschäftigt mich z.B. immer noch. Es ist kein Foto was ich unter „DIE BESTEN JEMALS VON UNS GEMACHTEN FOTOS“ einstellen würde. Nein, darum geht es nicht. Es geht darum, dass das Foto mich irgendwie beschäftigt. Ich streite mich fast einmal pro Woche mit Marc, ob das Foto jetzt ein Griff ins Klo war oder echt was hat. Und wir werden uns nicht einig. Manchmal ist es sogar so, dass sich die Geschmäcker von uns beiden umdrehen und dem, dem es gerade nicht gefallen hat, dem gefällt es plötzlich.

Und ich kann euch ehrlich sagen, genau solche Fotos sind es, die ich gerne mache. Fotos bei denen ich selbst nicht weiß, ob es toll oder nicht toll ist. Der Look wirkt für mich manchmal total zerstört aber dann doch irgendwie wieder total interessant. Die Ausleuchtung des Ringblitzes sorgt für eine komische Unnatürlichkeit. Wo ist die Lichtstimmung der Sonne hin?

BY THE WAY: Wir wären über eure Meinungen sehr gespannt.

Kommen wir zur technischen Umsetzung des Fotos. Schaut euch erstmal an, wie wir wo fotografiert haben. Ein der bekanntesten Fotolocations in Köln am Südhafen. Ich denke es gibt dort keinen Spot, der nicht schon zig tausend mal fotografiert wurde.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Verwendet haben wir für das Foto einen Elinchrom Ranger RX mit 1100Ws auf einer Leistung von ca. 550Ws. Also nicht einmal volle Leistung. So stark ist der Ringblitz.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Vollformat, 5D Mark II Kamera mit 17-40mm Objektiv. EDIT: Unser Fehler. War eine 7D 🙁 Sorry und danke an unsere aufmerksamen Blogleser!

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Hier auch noch die Kameraeinstellungen für euch. Da wir keine direkte Sonneneinstrahlung hatten, die Sonne hinter einer Wolke verschwunden war, reichte uns f16 und ISO200 bei langsamen 1/160s aus.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Was ich auch extrem komisch an dieser Art von Fotos mit dem Ringblitz finde ist auch die Kombination der abnehmenden Helligkeit über den Bildverlauf bei gleichzeitigem Fehlen einer Aufsteckblitz-Ausleuchtung.

Normalerweise sind wir so einen Verlauf (siehe Boden) nur von einer Kamera-Lichtquelle gewohnt. Aufklappblitz oder Aufsteckblitz. Wenn wir das jetzt sehen, dann denken wir direkt an solch einen Blitz. Die Charakteristik auf dem Model schaut allerdings gar nicht nach so einer Ausleuchtung aus. Das passt schon wieder nicht. Man spielt mit dem Look eines dilettantisch geblitzten Fotos und liefert dem Bildbetrachter dann aber eine absolute faszinierende Ausleuchtung auf dem Modell.

TECHNICAL Vergleich Fotos

– click on image to enlarge –

Schauts euch nochmals an und entscheidet selbst. Ich kann euch nur raten auch mal gezielt mit Gegensätzlichkeiten, mit Bildwirkungen und Lichtwirkungen zu hantieren. Meistens geht es in die Hose, manchmal aber klappt es auch. Und dann ist es eben ein für euch faszinierendes Foto.

Kommentare (7)

7 thoughts on “LICHTSETUP: NEW-RINGBLITZ & OLD-SCHOOLLOOK

  1. Ich finde es gut, wenn man experimentierfreudig ist und das seid Ihr ja nun wirklich!

    Aber das Bild bzw. dessen Stil gefällt mir auch nach mehrmaliger Betrachtung eher nicht.

    Das liegt aber vor allem daran, dass mir der Blitzeffekt zu dominant rüber kommt.

    das Bild mit 1-2 Blenden mehr für den Hintergrund, damit der RingBli sich etwas mehr in die allgemeine Lichtstimmung einreihen würde, würde ich gerne mal sehen (Helligkeitsabnahme würde man bestimmt immer noch sehen).

    Das würde zwar dem Himmel schaden, aber allem anderem denke ich besser bekommen … mhh, dann könnte ich meine Meinung nochmals überdenken.

    Grüßli

  2. Ich finde den look der BTS-Bilder viel interessanter. Natürlich geht es hier um diesen ,,individuellen Look“, aber dieser wird meiner Meinung nach durch die Qualität der BTS-Bilder ein wenig abgewertet. Man stellt automatisch Vergleiche an und wertet das eigemtliche Hauptbild ab (trifft natürlich nicht auf jeden zu).

  3. geb ich mal meinen Vorrednern recht so richtig freunde ich mich nicht mit dem Pic an obwohl ich ein Ringblitzfan bin . wo ich meine das es eine besere Wirkung erziehlt hätte wäre wohl wenn sich das model irgendwo angelehnt hätte und der Blitz seinen typischen Look entfalten lassen könnte z.B. durch seinen Schattenwurf der ja nicht wirklich ensteht .

    Farblich finde ich das Bild geil. Eventuell fehlt noch n 2 zweit blitz als effektlicht aber wie gesagt Geschmäcker sind verschieden und zum glück haben wir alle einen unterschiedlichen sont wären ja alle bilder gleich ….

    Wollte ja eigendlich mal was zur preiswerten Walimex RD600 was schreiben aber zeitlich schaff ich es nicht. 🙁

    Gruß Mike

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen