8.9.2009    6

LICHTSETUP: HART ABER GERECHT…

8. September 2009 | Lichtsetups

Leute, ihr habt entschieden und wir folgen eurem Wunsch. Ihr habt das 4. Foto gewählt und nun werden wir euch sagen, wie und was genau zu beachten war/ist, wie das Foto eben entstanden ist.

Setup HOW TO Tutorial

Wir werden das Ganze in zwei Teile aufspalten. Einmal (HEUTE) werden wir euch berichten und erklären wie das Foto in fotografischer Hinsicht entstanden ist und dann (MORGEN) werden wir uns der Bildbearbeitung und der gesamten Nachbearbeitung annehmen. Dann in Form eines kleinen Videos.

So, angefangen. Wie wir euch schon im letzten Post erzählt haben, ist das Foto an bei unserem letzten Shoot  entstanden. Dabei waren wir bei diesem Shoot extra an einer ganz spezifischen Location und fotografierten an besagter Wand über 8 verschiedene Setups. Ziel war es, sich an einer Location durch Möglichkeiten der Ausleuchtung zu arbeiten. Abwechslung und diese verbunden mit fotografischer Arbeitsweise zu zeigen. Also haben wir mit einem Blitz angefangen, über den Ringblitz, über mehrere Blitze, über Reflektoren… blablabla…

Und das oben gezeigte Bild entstand ungefähr in der Mitte. Als wir nämlich von Blitzlicht auf Reflektorenlicht umgestiegen sind bzw. gerade dabei waren. ZIEL: Ein Lichtsetup zu bauen, was „HIGH QUALITY“ mit gleichzeitiger Imitation des Sonnenlichts vereinte, obwohl die Sonne niemals so an der Location stehen würde.

Und was macht die Sonne??? Sie produziert ultrahartes Licht und zwar „EIN-LICHT“ und nicht mehrere Lichtquellen.

Also lag es auf der Hand einen Elinchrom Ranger mit einem richtig harten und direkten Reflektor als Hauptlicht zu nehmen.

Setup HOW TO Tutorial

Aber das brachte uns vor ein kleines Problemchen. Das Licht war zu hart und zu seitlich, die Schatten zu dunkel und dadurch wurde unser Modell künstlich in die Breite gezogen. Die Wand ging unter und wir hatten eine schwarze und eine helle Seite im Bild.

LÖSUNG:  Ein GROßER GROßER GROßER Reflektor zur Aufhellung. Je größer desto besser, denn desto „heimlicher“ findet die Aufhellung statt.

Setup HOW TO Tutorial

Und wenn ihr auf den Fotos oben mal auf den Boden schaut, dann seht ihr auch, dass wir mit dem Sunbouncer das direkte Sonnenlicht von unserem Modell abgeschirmt haben. Die Sonne kam direkt von der Seite und hätte Simone direkt von der gegenüberliegenden Seite des Blitzes getroffen. Und das hätte die komplette Charakteristik zerstört.

Insoweit übernahm der Sunbouncer gleich zwei wichtige Aufnahmen. Er machte das Bild wirklich unikat in seiner Ausleuchtung, denn durch ihn konnte der Blitz alleinige Lichtquelle bleiben. Und der hellte gleichzeitig ganz dezent alle Schatten auf.

Setup HOW TO Tutorial

Und weil Distanzen immer so hart aus Fotos zu lesen sind: ca. 5 Meter war der Abstand von Blitz zu wand. Groß genug um richtig knackig und hart zu werden, kurz genug um nicht zu viel Leistung zu verschwenden.

So, und das wärs schon. Jetzt könnt ihr direkt sehen was hinten aus der Kamera raus kam. Das ist ein RAW-SHOT der kurz verkleinert wurde. Picture-Styles an der Kamera waren auf neutral gesetzt mit etwas Nachschärfung.

Setup HOW TO Tutorial

Und damit die Details auch nicht versteckt bleiben:

  • f13 wählten wir um das Sonnenlicht auszublenden als auch um genügend Schärfe ins Bild zu bekommen. Schärfe für den Hintergrund, die Texturen und alle Schärfedetails der Kleidung und des Models.
  • ISO100 & 1/160s waren das Beste was die 5D Mark II eben hergibt… 🙁

Setup HOW TO Tutorial

Und schaut euch jetzt noch kurz den Vergleich an…. was welche Lichtquelle aus der Skizze oben anstellt. Man sieht so ganz deutlich, dass die Aufhellung so dezent ist, dass man es kaum wahr nimmt. Die Charakteristik ist aber wirklich nur vom alleinigen Blitz und die eigentliche Sonne ist auf dem Foto garnicht mehr zu erkennen.

Setup HOW TO Tutorial

Tja, dat war es schon für heute… das Setup ist erklärt… ihr wisst alles!!!

Achso… BY THE WAY… so geht es bei unseren Shoots wirklich ab… und so entstehen unsere ganzen Fotos! 🙂 MIT DER HOCHWERTIGSTEN KAMERA DER WELT… 🙂 PAPARAZZI STYLE!

Setup HOW TO Tutorial

Kommentare (6)

6 thoughts on “LICHTSETUP: HART ABER GERECHT…

  1. dumme frage: wie löst ihr die blitzanlage aus wenn ihr mit dem smartphone / Fotohandy arbeitet ? mittels server ? 😉

    ach und nochwas kannst du dein profilfoto mal in groß zeigen und was zum lichtaufbau verraten?

  2. Bei dem Handy handelt es sich um die LG Paparazzi-Edition. Eingebauter Pocket Wizard, ISo 6400 und 2.8er Blende 😉

    Spass bei Seite … die Erklärung ist mind. genausogut wie auf dem Worshop. Find ich cool 🙂 Ich hab nämlich das ein oder andere wieder vergessen 🙂

  3. Auch hier wird ein Bild nicht angezeigt. Nun schon der 3. Beitrag, bei dem Bilder fehlen. Mir scheint, bei euch ist was im argen 😉 Er lädt zwar irgendwas, aber selbst wenn ich das abspeicher und irgendwie versuche zu einem Bild zu machen, streikt hier jedes Programm.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen