3.1.2014    7

NEONRÖHREN KATZENAUGEN PORTRAIT LICHT

3. Januar 2014 | Lichtsetups, Photoschool

Wie haben vor Jahren damit viel gearbeitet. Zwischenzeitlich weniger. Warum? Eigentlich doch ein echt geniales Licht und echt günstig. Zeit mal wieder alte Sachen hervor zu holen und zu neuem Leben erwecken. Es geht um die Neon A.K.A. Halogenlampen. Ich hab nämlich gelernt, dass was wir umgangssprachlich als Neonröhren bezeichnen nicht immer Neonröhren sind und Halogen nicht immer Halogen ist. Richtig wäre es zu sagen es sind Leuchtstoffröhren! Was immer dann da leuchtet ist sekundär wichtig 🙂

Und ist viel wichtiger die entsprechende Form und Bauart und der jeweilige Preis! Aber seht doch selbst. Haben mal wieder ein kleines Video für euch hier im Blog!

Wann würden wir so ein Licht einsetzen und warum? Es gibt verschiedene Aspekte des Lichts aus diesen beiden Neonröhren. Fassen wir mal zusammen.

  • Vorteilhaft bei sehr strengen Gesichtszügen, markanten Linien im Portrait
  • Vorteilhaft bei MakeUp Aufnahmen
  • Vorteilhaft bei leichten Hautunreinheiten
  • Aufpassen bei Asymmetrie im Gesicht
  • Aufpassen mit Farben (Farbneutralität der Leuchten!)
  • Aufpassen bei geschlossenen Blenden (Lichtstärke!)
  • Aufpassen bei starker Bewegung (Lichtstärke!)

MG1S9039MG1S9004MG1S8950

Wer nicht gerade bei speziellen Neonlampen für Foto und Video zuschlagen möchte, der sollte mal ein Auge auf die guten alten Neon-Bau-Röhren werfen. Die Dinger die uns beim Malen und Tapezieren immer so gut geholfen haben. NEON WANNENLEUCHTEN BEI AMAZON kosten gerade so um die 20-30 € und funktionieren! Man kann sogar die Plastikhaube abnehmen und Diffussorpapier einbringen oder gleich die Hälfte der Schale schwarz lackieren. Damit kann man das Licht noch effizienter richten und damit arbeiten.

Kommentare (7)

7 thoughts on “NEONRÖHREN KATZENAUGEN PORTRAIT LICHT

  1. Uhhh… die Walimex Lösung kannte ich noch nicht. Knapp 400 Euro ist nicht schlecht, aber früher oder später ein must have 🙂 Danke! Das schöne ist, während ich mir das Video angeschaut habe, ist mir eine weitere Idee für eine meiner Shooting Ideen eingefallen, auch wenn die nichts mit Leuchtstoffröhren zu tun hat 🙂

  2. Sehr geile Sache das. Habe mir selbst schon was zu dem Thema gebastelt. Zwei ca. 20W-Leuchtstofflampen. Hatte bisher ein Shooting damit. Das Model hat die Lampen dabei selbst in der Hand gehalten. Je nachdem wie sie diese hielt ergab das einen völlig anderen Look. Dabei konnte viel probiert werden. Mal rechts und links vom Gesicht, oben und unten, über Kreuz u.a. Die im Video gezeigt Lampen sind natürlich eine ganz andere Hausnummer. Doch das Geld muss erstmal bezahlt werden. Ich denke meine genannte Lösung ist ebenfalls ganz interessant, weil man eben verschiedene Looks gestalten kann. Das zu einem wesentlich günstigeren Preis. Aber Achtung: Damit sind hauptsächlich reine Portraits machbar. Werde in den kommenden Shootings weitere Dinge testen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeigen