28.2.2014    11

FLASH BRACKET FASHION-„PORN“-LOOK

28. Februar 2014 | Canon ETTL, Lichtsetups

Ok, seltsamer Titel und hoffentlich versauen wir mit dem Wort PORN in der Überschrift nicht komplett unseren Google-SEO-Wert. Aber es muss gesagt werden was gesagt werden muss. Und die Wahrheit ist es eben nicht immer so schön zu sagen. Aber es muss trotzdem gesagt werden und in wenigen Minuten weiß auch jeder was genau damit gemeint ist. Es geht zwar schon um Reize aber natürlich geht es hier nicht um pornographische Inhalte. Eher um einen sehr brutalen Look mit einem gewissen Touch :-).

Gestern ging ja Folge 3 des Podcast mit Paddy online und sicherlich habt ihr schon gehört um was es ab 1 h 09 min ging. Ab da sprechen Paddy und ich von der CUSTOM BRACKET RF-PRO RAPID FIRE HIGH-END . Eine Blitzschiene welche den Blitz um 90° um das Objektiv herum rotieren lässt.

Um diese Bilder geht es im Podcast auch.

fashion_porn_look_02fashion_porn_look_04fashion_porn_look_03

Jeder Reportage oder Hochzeitsfotograf sollte eine solche Schiene sein Eigen nennen. Wenn man schon heutzutage noch blitzt, dann aber bitte im Hochformat mit einer entsprechenden Schiene. Wir haben ja bereits eine sehr günstige Schiene vorgestellt. TECHNIK: DIE PERFEKTE BLITZSCHIENE (VON SEAGULL) 15.3.2011 Allerdings ist die Schiene eben nicht sooooo besonders wertig und einen ganzen Abend im Trubel und in der Action damit rumrennen, das würde ich eher vermeiden wollen.

Wir wollen heute aber nicht um Reportage-Fotografie sprechen sondern uns um die Fashionfotografie kümmern. Und genau dort ist der Aufsteckblitz nicht immer so verhasst wie unter manchen Hobbyfotografen. Komisch eigentlich, dass so viele Fotografen den Aufsteckblitz einfach nur hassen und verdammen und wirkliche Profis auf der ganzen Welt fast tag täglich damit ganze Modemagazine füllen. Ein vielleicht nicht so vorteilhaftes Beispiel ist dafür Terry Richardson.

Auch wenn der Herr natürlich schon etwas anders mit dem Aufklapp- oder Aufsteckblitz arbeitet. Es ist mal ein Beispiel wie man Vogue-Star-Fotograf werden kann mit einem Aufklappblitz als Lichtquelle oder wie man den gesamten Pirelli-Kalender mit „nur“ einem Aufsteckblitz ausleuchten kann.

fashion_porn_look_08

Die Blitzschiene ist sehr klein, sie lässt sich sehr gut verpacken und der Blitz kann blitzschnell um die Kamera herum rotiert werden. Auf dem nachfolgenden Foto sieht man wie einheitlich der Blitz sowohl im Quer- als auch im Hochformat sitzt.

Für uns ist besonders wichtig, dass der Blitz genau oberhalb des Objektivs sitzt. Nicht etwas neben der Kamera sondern genau über der Achse. Erst diese exakte Ausleuchtung erzeugt nämlich dann das saubere Bild mit den nach unten fallenden Schatten. Eine Lichtquelle die quer sitzt wirft eben auch einen Schatten quer durchs Bild.

Wer schon mit so einer kleinen, harten Lichtquelle arbeitet, der tut eben gut daran das Licht so frontal wie möglich zu gestalten und wenn Schatten irgendwo hin fallen, dann wenigstens nach unten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was haben wir also gemacht? Wir haben nix gemacht außer Blitz an und drauf damit. Ja, so banal wie es klingt, so ist es wirklich. Aber gerade diese Einfachheit ist der Grund für viele Fotografen die Blitzschiene zu lieben. Denn viel einfacher kann es von der Technik und dem Aufwand nicht gehen. Man braucht kein großartiges Team, keine Fotogenehmigung, keine Stative, keinen Transporter und meistens fällt man damit gar nicht wirklich auf den Straßen beim Fotografen auf.

Kommen wir zum Look des Lichts. Wie wir das vom Aufsteckblitz kennen ist der Look, brutal, brachial von vorne beblitzt. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Der Blitz ist so hart und kantig, so anstrahlend von vorne, dass es wie ein Suchscheinwerfer wirkt. Die Highlights und Akzente sind wahnsinnig aggressiv.

fashion_porn_look_06

Hier sieht man wie die Fotos entstanden sind. Die Kameraeinstellungen sieht man auf dem Display unten. Wir haben eine 70D genutzt mit 35mm 1.4 von Sigma und haben den Blitz aufgrund der weißen Wand im Hintergrund manuell eingestellt.

Wer oben auf den Fotos noch genauer hingeschaut hat, der hat sicherlich noch zwei Details entdeckt.

  1. Wir haben die Streuscheibe ausgefahren um das Licht auf die kurze Distanz einheitlicher zu machen. Gerade im Hochformat sitzt der Blitz ja immernoch im Querformat und blitzt daher eher 2:3 länglich quer über das Motiv. Durch die Streuscheibe wird das Licht im Bild auch oben und unten gefüllt.
  2. Wir haben den Blitz auf der Kamera voll nach unten geneigt. Also in diese kleine „Minusstellung“ um auch in kurzen Distanzen das Motiv bis an die Knie zu treffen.

fashion_porn_look_07

Was zeichnet diese Schiene jetzt aus? Warum 250€ für eine derartige Schiene zahlen?

  1. Einfach mal auf die Bilder unten schauen. Wow, was für ein krasser Look.
  2. Die Schiene ist echt für die Ewigkeit. Stabil gebaut und super gut zu transportieren.
  3. Die Schiene arbeitet mit einer ARCA-SWISS-Kameraplatte und daher kann der Wechsel vom Stativ auf das FlashBracket sehr schnell erfolgen.
  4. Man kann das Licht nicht nur für Fashionshots nutzen sondern vielmehr für jede Art der Blitz-Reportage-Fotografie.

fashion_porn_look_02fashion_porn_look_04fashion_porn_look_03

Wer sich jetzt fragt, was überhaupt der Unterschied zwischen dem normalen Aufsteckblitz auf der Kamera und der Postion des Blitzes auf der Schiene im Querformat ist, dem sei gesagt: NIX! Denn im Querformat ist der Blitz 1:1 identisch mit der Position auf der Kamera. Eine Blitzschiene ist gedacht für die Hochformatfotografie. Denn dort ist die Position eben komplett anders.

Probiert es doch einfach mal. Brecht doch auch mal mit dem „ICH HASSE DEN AUFSTECKBLITZ“ und „DER AUFSTECKBLITZ MACHT HÄSSLICHE FOTOS“. Das stimmt nämlich nicht immer und überall und jedes Licht hat seinen Reiz und seinen Look. Dieses Licht hat eben etwas sehr Aggressives. Aber genau das kann auch auch reizvoll sein. Nicht?

Optionen für die Verwendung des Ferraris unter den Blitzschienen (CUSTOM BRACKET RF-PRO RAPID FIRE HIGH-END) sind:

  1. Mit der Hand über das Objektiv halten.
  2. Mit einem Stativ den Blitz platzieren und dafür aber die Kamera an den Blitz bringen.
  3. Die günstige Seagull-Blitzschiene nutzen (s.o.)

Kommentare (11)

11 thoughts on “FLASH BRACKET FASHION-„PORN“-LOOK

  1. Hallo Martin,

    schönes und interessantes Teil. Kommt die auch mit Nikon Blitzen klar (TTL, Verriegelung)?

    Liebe Grüsse Frank

  2. Ahoi ihr Matrosen,

    sehr cooler Blogpost, danke!
    Ich kann euch noch die Blitzschiene vom Terry empfehlen, das wäre exakt diese hier:

    -> http://www.custombrackets.com/cb-mini-rc.html
    Dazu ein passendes E-TTL Kabel oder sonst irgendein Kabel und ab die Post.

    Apropos Post:
    Wieviel und was genau habt ihr an den finalen Ergebnissen gedreht? Könntet ihr das offenbaren?

    Viele Grüße und weiter so,

    Kai

  3. Mensch Martin,

    Du schaffst es doch immer wieder, das mein Wunschzettel bei Amazon nie leer wird. 😉 🙁

    Liebe Grüsse Frank

  4. der Vergleich mit Terry Richardson hinkt ein klein wenig. ; )
    denn Terry verwendet den Blitz genau genommen nicht an der Objektivachse, sondern daneben.
    wie Kai schon erwähnte, verwendet Terry diese Blitzschiene hier, wo der Blitz neben der Kamera bzw. dem Objektiv sitzt:

    http://www.amazon.de/Brackets-Profi-Blitzschiene-Aufsteckblitz-Videoeuchte-Systemkamera/dp/B00GNVF2A8/ref=sr_1_1?
    ie=UTF8&qid=1393696635&sr=8-1&keywords=CB+Mini-RC

    hier noch ein Fotolink, wo ihr es bei ihm seht: http://img89.imageshack.us/img89/4034/vsy9.jpg

    ansonsten trotzdem wieder sehr coole Fotos von euch und ein guter Zubehörtipp.

    1. Das war eine günstige Schiene von EnjoyYourCamera oder aber die kam von Calumet selbst… Musst du mal googlen nach BLITSCHIENE CALUMET oder BLITZSCHIENE ENJOYYOURCAMERA,

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen