15.9.2011    78

EUER FEEDBACK ZUM ENTFESSELT BLITZEN EBOOK

15. September 2011 | Blog

ACHTUNG: Es handelt sich hierbei um das ehemals LIGHTING101 benannte eBook. Wir haben nur einen neuen Titel gewählt um Missverständnisse mit der Seite www.strobist.com auszuschließen.

Add to Cart

Wir schreiben immernoch an den knapp 400 Seiten des Canon ETTL eBooks und wir wollen euer Feedback. Bisher gibt es schon zwei PDFs zum Download. Einmal ein „richtiges Ebook“, das ENTFESSELT BLITZEN – LOW BUDGET STUDIO, und dann ein freies PDF zum Thema Leistung/Aufsteckblitze. Auch wenn wir selbst nur das Lighting101 als wirkliches eBook anerkennen, so habt ihr doch schon einige Erfahrungen machen können.

Also, was genau sagt ihr, was sollen wir ändern? Was gilt es besser zu machen. Was gefällt euch besonders? Bitte nicht nur Kritik. Wenn ihr schreibt was euch gefällt, dann lernen wir genauso daraus, was wir für die Zukunft noch mehr/öfters machen sollen.

Schreibt was euch auf dem Herzen liegt. Sollen wir lieber ein richtiges Buch drucken lassen, dafür aber 20-25 € teuer, wollt ihr mehr Erklärungen, mehr Fotos, mehr Zeichnungen, mehr Vergleiche, weniger sowas oder weniger sowas… Wollt ihr mehr freie eBook zu kleineren Themen oder lieber so 400 Seiten zu einem Thema wo alles drin ist…

Haut in die Tasten. Wir sind auf euch angewiesen und noch können wir Sachen verändern und anpassen.

UNTER ALLEN KOMMENTAREN VERLOSEN WIR DIESE DREI PREISE. ZUFÄLLIG AUSGELOST! DAHER BITTE UNBEDINGT EINE EMAILADRESSE BEIM KOMMENTIEREN ANGEBEN.

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

SETUP HOW TO Tutorial Photo

Kommentare (78)

78 thoughts on “EUER FEEDBACK ZUM ENTFESSELT BLITZEN EBOOK

  1. Hi,

    Das Lightning101 eBook macht einen guten Eindruck auf mich.

    Auch die Setup-Grafiken gefallen mir sehr gut.

    Prinzipiell fände ich ein echtes Buch auch eine gute Idee.

    Wenn ein Thema dort umfassend erklärt wird.

    Dass das Lighting101 nun als 1:1 Kopie als Buch funktionieren würde glaube ich jedoch nicht.

    Gruß

    Max

  2. Hallo zusammen, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mir das Lighting 101 noch nicht gegönnt habe – kommt aber sicher noch! Ich bin begeisterter Blog-Leser (auch wenn ich nie Kommentare schreibe) und Fan Eurer DVDs, iPhone-App etc. Alles sehr geniales Zeug – soviel vorweg.

    Als ich dann lesen durfte das es ein Gratis-eBook gibt bin ich fast aus allen Wolken gefallen. Erst dachte ich: „Das sind doch maximal 10 Seiten mit mehr oder weniger bekannten Informationen – nur schön aufbereitet“. Aber weit gefehlt! Das eBook (welches ich übrigens durchaus so nennen würde) ist wirklich Klasse! So etwas gab es wirklich noch nicht – und dann auch noch umsonst! Ich hab jedes einzelne Wort (inkl. Seitenzahlen :P) direkt am ersten Tag verschlungen! Und ich muss sagen: Mehr als hilfreich! Super informativ! Ihr seid wahrscheinlich der Grund warum Yongnuo jetzt 200% mehr Umsatz macht – weiterhin bin ich um einiges schlauer welche Softboxen ich mir demnächst anschaffen werde. Gerade die Easter-Eggs fand ich mit am lehrreichsten! Fazit: Tolles Werk um immer mal wieder reinzuschauen 😉

    Ich kann nur sagen: Weiter so! Ich habe nichts zu meckern und freue mich über jeden Beitrag!

    Beste Grüße

  3. Ich finde die bisher erschienen eBooks einfach Klasse. Sie sind sehr gut strukturiert, Klasse geschrieben und super bebildert. Ich freue mich schon auf das ETTL Book. Wenn Ihr es als Buch rausbringt kann ich mir vorstellen es zu kaufen. Der angepeilte Preis ist auch vollkommen ok. Bis 30€ würde ich es auch kaufen. Vielleicht ist es auch möglich beim Kauf des Buches das eBook als Kostenlose Beigabe mitzugeben. Ein Buch hat den Vorteil das man es immer schnell zur Hand hat um mal kurz etwas nachzulesen. Und es ist eben greifbarer/wertiger. Egal was es am Ende wird in meinem Fall ist es schon gekauft.

  4. Hallo Martin&Marc,

    ich finde euer Lighting101-Buch schon wirklich klasse! Die eBook-Variante finde ich auch sehr gut, da ich mir das ganze schön auf dem Mac oder vielleicht bald iPad ansehen kann. So kann man auch gelegentlich mal einen Ratschlag vor Ort nachsehen.

    Ich hätte mir in dem Lighting101-Buch nur ein bisschen mehr Infos zur Leistungsgewichtung bei den Setups mit mehreren Lichtquellen gewünscht.

    Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf eure nächsten Bücher und freue mich auf den Workshop nächste Woche!

  5. Hi,

    Ich find die Vergleiche immer super. Also zwei Bilder mit unterschiedlichen Merkmalen auf einer Seite gegenübergestellt. Wie zB. auf Seite 21 im 101. So sieht man die Unterschiede am besten.

    Super eBook übrigens, macht weiter so!

    Gruß

    Bert

  6. Hallo Martin, hallo Marc,

    mir gefallen die DVDs deutlich mehr als die PDFs und die Auszüge aus dem eBook. Da lerne ich in 5 Minuten mehr als in 30 Minuten lesen.

    Aber zum Thema eBook:

    Mir gefällt die Lichtsetzung. Und dass man sie leicht selbst umsetzen kann. Die Beiträge sind systematisch und strukturiert.

    Ob das Buch digital oder gedruckt sein soll, hängt von der Zielgruppe ab. Hier im Blog werden vermutlich die meisten für eine digitale Version sein. Ich glaube die Mehrzahl Eurer Leser werden es am PC lesen: also digital. Oder wollt Ihr wirklich neben zig anderen Fotobüchern im Handel stehen, wo die Konkurrenz nur einen Handgriff entfernt ist?

    Die eBooks sollten kleinere Beiträge sein, ich schätze nur die wenigsten lesen 400 Seiten. Dieses Feld wird auch umfangreich von anderen Buchautoren beackert.

    Generell finde ich, dass Eure Stärken im Videobereich liegen und Martin sensationell gut Fotografie vermitteln kann. Das kommt im Video viel besser rüber als im Buch. Deswegen wünsche ich mir, dass Ihr den PDF-Teil klein haltet und lieber noch mehr Videos macht.

    Beste Grüße

  7. Nun, dann will ich doch mal.

    Kritik gibt es in der Hinsicht eig. garnicht so sehr. Denn die eBooks sind inhaltlich unglaublich gut gemacht. Texte sind knackig und auf den Punkt gebracht. Und auch längere Passagen lesen sich sehr angenehm. Es wird wenig um den heißen Brei gesprochen. Das findet man in der Art nicht sehr häufig. Trotz alledem hat es aber noch immer einen leicht amüsierenden Charakter. Zudem sagt mir persönlich das Design sehr zu. Gerade bei’m freien eBook (Leistung/Aufsteckblitze). Das einzige, was ich vll. ändern würde, wären bebilderte „Von der Idee zum Ergebnis“ -Strecken.

    Übrigens, auch für Nikonians wie mich, alles sehr interessant. Ich für meinen Teil konnte zwar nichtmehr all zu viel Wissen daraus erlernen..die Auffrischung war aber trotzdem klasse.

    Macht also bitte weiter so 🙂

    Lg, Christian aka Lichtpunkt-Design

  8. Also vorweg erstmal ein dickes Lob! Beide eBooks sind echt genial geworden.

    Die Gestaltung der einzelnen Seiten finde ich bei dem Lighting101 eBook noch gelungener als bei dem kostenlosen. Es sind viele Anschauliche und verständliche Fotos gut platziert und alles im allen ist es sehr Übersichtlich.

    Generell finde ich es super, dass ihr so viele Bilder mit einfindet. So hat man neben den ganzen Texten auch gleich ein konkretes Beispiel und eine konkrete Vorstellung wie es ausschaut – KLASSE!

    Zu Euren oben genannten Fragen kann ich nur sagen das ich einer bin der unglaublich ungern am PC längere Texte lese. Eure eBooks waren die aller ersten wo ich es mir echt alles reingezogen habe 🙂

    Aber gleichzeitig ist es natürlich die Frage ob sich das mit so nem Buch lohnt… 20Euro vs. 5Euro (bzw 10Euro) ist schon ein Unterschied. Und da ich dafür bin eher mehrere kleine Kapitel abzuarbeiten würde sich dann das Buch noch weniger lohnen.

    Für das ETTL eBook ist das aber sicher eine gute Zusatzmöglichkeit! Denn wie ihr selbst sagt sind das ja schon mehrere Hunderte Seiten. Hier würde sich ein Buch sicherlich lohnen und ich würde es auch dem eBook vorziehen!

    Was ich noch super finde ist, dass die Themen auch für Anfänger super verständlich geschrieben sind! Auch durch die verwendete Ausrüstung ist dies sehr attraktiv für Einsteiger. Die Richtung gefällt mir sehr gut.

    Ich musste echt lange Suchen um eine Sache zu finden die man noch verbessern könnte. Aber ich habe was gefunden :-). Es würde einem die Navigation noch mehr erleichtern wenn man mit einem Klick (zum Beispiel auf einen Banner in der Fußzeile) in das Inhaltsverzeichnis zurück gelangen würde. So könnte man mehr hin und her springen.

    So, mehr fällt mir grad nun echt nicht mehr ein! Ich hoffe ich konnte euch Helfen und bin sehr sehr gespannt auf das ETTL eBook auf das ich mich auch schon riesig freue! (Hoffentlich dann auch als Buch erhältlich 🙂 )

    Gruß, Marcel

    P.S.: E-Mail Adresse: info@marcelwimdmann.com

  9. Marcel :

    Also vorweg erstmal ein dickes Lob! Beide eBooks sind echt genial geworden.

    Die Gestaltung der einzelnen Seiten finde ich bei dem Lighting101 eBook noch gelungener als bei dem kostenlosen. Es sind viele Anschauliche und verständliche Fotos gut platziert und alles im allen ist es sehr Übersichtlich.

    Generell finde ich es super, dass ihr so viele Bilder mit einfindet. So hat man neben den ganzen Texten auch gleich ein konkretes Beispiel und eine konkrete Vorstellung wie es ausschaut – KLASSE!

    Zu Euren oben genannten Fragen kann ich nur sagen das ich einer bin der unglaublich ungern am PC längere Texte lese. Eure eBooks waren die aller ersten wo ich es mir echt alles reingezogen habe 🙂

    Aber gleichzeitig ist es natürlich die Frage ob sich das mit so nem Buch lohnt… 20Euro vs. 5Euro (bzw 10Euro) ist schon ein Unterschied. Und da ich dafür bin eher mehrere kleine Kapitel abzuarbeiten würde sich dann das Buch noch weniger lohnen.

    Für das ETTL eBook ist das aber sicher eine gute Zusatzmöglichkeit! Denn wie ihr selbst sagt sind das ja schon mehrere Hunderte Seiten. Hier würde sich ein Buch sicherlich lohnen und ich würde es auch dem eBook vorziehen!

    Was ich noch super finde ist, dass die Themen auch für Anfänger super verständlich geschrieben sind! Auch durch die verwendete Ausrüstung ist dies sehr attraktiv für Einsteiger. Die Richtung gefällt mir sehr gut.

    Ich musste echt lange Suchen um eine Sache zu finden die man noch verbessern könnte. Aber ich habe was gefunden :-). Es würde einem die Navigation noch mehr erleichtern wenn man mit einem Klick (zum Beispiel auf einen Banner in der Fußzeile) in das Inhaltsverzeichnis zurück gelangen würde. So könnte man mehr hin und her springen.

    So, mehr fällt mir grad nun echt nicht mehr ein! Ich hoffe ich konnte euch Helfen und bin sehr sehr gespannt auf das ETTL eBook auf das ich mich auch schon riesig freue! (Hoffentlich dann auch als Buch erhältlich 🙂 )

    Gruß, Marcel

    P.S.: E-Mail Adresse: info@marcelwimdmann.com

    Na, da is mir bei der Mail Adresse ein Fehler unterlaufen!

    Hier die korrekte E-Mail Adresse: info@marcelwidmann.com

  10. Hi,
    also grundsätzlich finde ich das schon alles recht gut gemacht. Vorallem die Übersichtsseite im Lightning101 fand ich sehr gut. Was ich bisher nicht so gut finde ist die Typorgraphie. Die Schrift ist doch etwas zu klein. Auf Dauer wird das ganz schön anstrengend beim lesen. Vorallem auf dem iPad ist es doch recht klein und darauf werden ja viele eure eBook(s) lesen. Ich weiß, dass nicht viel Platz auf solch einer Seite ist, dies könnte man aber mit Scrollern in der Seite selber lösen. Gerne stehe ich euch da auch für weiteres zur Verfügung.

    Gruß, der Micha.

  11. Dieses Ebook ist das erste was ich mir je gekauft habe.

    Ich war zunächst skeptisch ob es mir wirklich einen Nutzen bringt, da man doch im Internet schon sehr viele Beispiele findet.

    Aber ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt.

    Vorallem hervorzuheben sind die gut zu verstehenden Skizzen des Aufbaus sowie die Angaben zu Entfernung und Einstellung.

    Die Unterschiedlichen Bilder zeigen toll und wirklich verständlich welches Licht und welche Position welches Ergebnis liefert.

    Die Texte sind super verständlich formuliert und beantworten jede Frage.

    Der Mix aus diesen Punkten macht das Ebook spannend, informativ und lesenswert .

    Dröge Literatur ohne Bilder und Aufbau gibt es genug !

    Eine Sache fand ich allerdings doch im ersten Moment leicht verwirrend

    Ihr beschreibt auf den Seiten 19-24 die verschiedenen Hochfrontal Setups und deren Schwächen. Eine Seite später auf Seite 25 gibt es aufeinmal keine Negativpunkte des Hochfrontal Setups :“Nix was uns gerade jetzt einfallen würde! Viel Spaß damit!“

    Erst durch mehrmaliges hin und her blättern ist mir aufgefallen, das sie die Setups von Seite 19 und 25 sich etwas in der Höhe unterscheiden. Aber so ganz schlau bin ich daraus immer noch nicht geworden. Warum wird zum einen auf höchste Vorsicht bzgl weniger cm hingewiesen, aber dann doch alles perfekt ist ?

    Kein großes Minus aber es soll ja alles erwähnt werden 😉

    Weiter so !

    LG

    Moritz

  12. Ich muss sagen ansich gefällt mir der Aufbau eures ebooks lighting 101. Es ist klar strukturiert, die Bilder sind sehr sehr hilfreich da einfach super erklärend und die Texte sind nicht zu lang. Ich will praxis tipps und keine trockene Theorie. Und genau das habt ihr erreicht. Von daher wirklich was zu kritisieren gibt es von meiner Seite eigentlich nicht 😉

  13. Vorab ein Riesenlob für Eure Arbeit! Egal ob Blog, Ebooks, DVD’s oder Eure Praxistrainings – alles ist unterhaltsam präsentiert und man lernt immer wieder dazu. Ich möchte nicht wissen, welcher Arbeitsaufwand in alledem steckt. Umso toller, dass Ihr Euch das alles noch neben Eurer eigentlichen Arbeit antut. Für mich gehört heute der Blick in Euren Blog schon zum festen Feierabend-Ritual.

    Am besten gefallen mir Eure Praxistrainings (Menschen und Porträts, Blitz und Blitzlicht), weil man sich die wirklich gemütlich in einer freien Stunde reinziehen kann. Auch Eure Eigenproduktion WMMFOEBNTS finde ich (na ja, vielleicht bis auf den Namen 🙂 ) äußerst gelungen. Der Einblick in professionelle Bildaufbauten, der Umgang mit den Modellen, Bildgestaltung und Posings sind für mich als Amateur, der mit solchen Themen ja nicht jeden Tag zu tun hat, wirklich hilfreich. Gerade auf dem Bereich der Fotografie halte ich diese Form der Präsentation über Video-Tutorials für die erste Wahl.

    Ebooks nutze ich zwar gleichfalls gerne, vorwiegend über das iPad. Trotzdem bin ich kein Fan davon, 400 Seiten auf dem iPad am Stück zu lesen. Hier wäre eine Kombination mit einer gedruckten Ausgabe für mich angenehmer, selbst wenn diese 30,00 € oder mehr kosten würde. Den Umfang an sich halte ich für gut; ich habe lieber ein umfassendes Standardwerk als tausend Kurzbeiträge, die ich mir zusammensuchen muss.

    Das Thema „Aufsteckblitze“ oder Ettl halte ich immer noch für spannend, denke aber, dass Ihr das mit Euren 400 Seiten auch erschöpfend beschrieben haben werdet … Es gibt noch ein Leben nach dem Aufsteckblitz.

    Reine oder überwiegende Tabellenwerke halte ich für die Arbeit nicht so prickelnd, weil ich dann lieber selbst etwas experimentiere. Ich bin aber – wie gesagt – Laie, so dass die Profis unter uns das sicher anders sehen werden.

    Im Übrigen halte ich gerade Eure Mischung aus Praxis und Theorie für beispielhaft. Ich wüßte nicht, was man da noch besser machen könnte. In diesem Sinne: macht weiter so!

  14. Ich fand das Lightning101 eBook eigentlich super.

    da ich erst mit dem manuellen blitzen anfange (Anfänger 🙂 ) würden mir die Einstellungen am Blitzgerät weiterhelfen.

    Aber sonst war ich sehr zufrieden mit eurem eBook.

    Ich finde euren Block überhaupt klasse.

    Ich finde ihr habt euch ein dickes Dankeschön für alles was ihr uns hier bietet verdient.

    Gruß Brik

  15. Ich habe das Lighting 101 aus Zeitmangel zwar bisher nur überflogen bzw. mal ein paar Seiten gründlicher gelesen, aber es gefällt mir schon sehr gut, vor allem durch die systematische Herangehensweise. Immer ein Foto vom Setup, eine Skizze, Beschreibungstext und das entstandene Foto, und eben auch der Vergleich verschiedener Varianten, Abstände etc. – das ist um ein Vielfaches besser als so manches wesentlich teurere Buch, das ich bisher gesehen (und teilweise leider auch gekauft …) habe.

    Wie oben schonmal erwähnt – wenn das nächste ein gedrucktes Buch wird, dann bitte mit dem eBook als kostenloser Dreingabe. (Evtl. dem Buch einen Zettel mit Download-Code beilegen? So wird das bei Schallplatten mittlerweile gerne gehandhabt.) Für lange Texte ist ein gedrucktes Buch tatsächlich mitunter angenehmer, aber das eBook kommt dann aufs MacBook und ist damit auch unterwegs immer dabei, um nachschlagen zu können.

  16. Hi zusammen,

    zunächst mal möchte ich für euer Engagement, das ihr in eure Tutorials und eBooks etc. steckt, danken.

    Lighting101 ist das erste eBook das ich mir gekauft habe und ich bin echt begeistert.

    Nun zu meinem Feedback:

    Sehr gelungen finde ich den Quick-Access, da er durch die „Vorschaubilder“ wesentlich mehr taugt als ein herkömmliches Inhaltsverzeichnis, gerade im Bereich der Lichtsetups, wo das letztendliche Foto mehr aussagt als der Name des Setups.

    Das Kapitel „Technik und Ausrüstung“ ist ein gelungener Einsteig in die Thematik und meiner Meinung nach unverzichtbar.

    Der Aufbau der Seiten zu den jeweiligen Setups gefällt mir sehr gut. Teilweise hätte ich mir etwas mehr Text gewünscht, aber alles in allem waren die enthaltenen Informationen ausreichend, um einen Einblick in alle Setups zu erhalten und sie zu verstehen. Mehr gibt es hier eigentlich nicht zu kritisieren. Hilfreich für’s Verständnis sind Aufbauskizze und „Live“-Foto auf jeden Fall.

    Die Vergleichsbilder mit kurzer Erläuterung am Ende der Kapitel sind auch top!

    Für mich als Amateur in Sachen Portraitfotografie war das eBook von Seite 1 bis 96 äußert hilfreich.

    Dass Ihr auch die Wirung der verschiedenen Hintergrungfarben eingegangen seid war ein erfreuliches Plus.

    Es wird sicher nicht das letzte eBook gewesen sein, dass ich von Euch kaufe. Vorausgesetzt es bleibt bei einem Preis von </= 10€. Ich persönlich bräuchte kein gebundenes Buch. Dann investiere ich lieber die 20-25€ in eine Tutorial-DVD.

    So viel von meiner Seite. Danke nochmal für all die Mühe.

    Robin

  17. Euer Lighting-eBook find ich klasse. Für die paar Ocken wird es natürlich ohne Diskussion gekauft. Meinung:

    eBook ist besser als echtes Buch. Wegen dem Preis, aber auch weil wir doch heutzutage eh Bildschirmmenschen sind. Da stimmt das Licht. Auf der Couch im Wohnzimmer wohl kaum. Und das macht bei Bildern schon einen Unterschied.

    Mir gefällt auf jeden Fall, dass das Lighting-eBook aus dem Leben gegriffen ist. An den Bildern kann man wirklich etwas lernen, weil sie „echt“ sind. Keine Testbilder.

    Auf Seite 32 und 33 ist m.E. das Modell falsch in die Skizze eingezeichnet.

    Was ihr leider fast gar nicht genutzt habt, sind günstige passive Aufheller. Sowas kostet kaum Geld und lässt sich hier und da gut einsetzen. Vielleicht sehen wir davon mehr im ETTL-Buch.

    Ich hoffe, die Menge an guten und großen Beispielbildern gibt es da auch. 🙂

  18. ich kann mich den anderen schreibern nur anschließen und werde daher die ganzen super dinge über eure arbeit nicht noch einmal wiederholen. es sei an dieser stelle nur noch erwähnt, das es bei mir ohne einen krolop-gerst abends nicht mehr ins bett geht.

    beim ettl bin ich für die gebundene variante. man sollte einfach mal wieder mehr in einem richtigen buch lesen. würde euer potfolio an medien zudem auch noch erweitern. 🙂

    grüß seb

  19. Zum ebook Lightning 101:

    Die Idee mit dem Quick Access fand ich super. Sollte unbedingt beibehalten werden.

    Die Nasen der Figur aus den Skizzen bei den Lichtsetups könnte ruhig etwas größer sein, für eine deutlichere Darstellung.

    Die Vergleiche fand ich auch gut.

    Bei Setups mit mehreren Lichtern finde ich es immer gut wenn sequentiell dargestellt wie sich jedes einzelne Licht auswirkt.

    Im Großen und Ganzen finde ich das ebook ziemlich gut.

  20. Also eurer Lighting 101 ist auf jeden Fall cool. Wenn ich einen Verbesserungsvorschlag machen darf: Wenn ihr Lichtquellen vergleicht, dann verwendet doch auch gleiche Kopfpositionen. Teils sind die ziemlich unterschiedlich sodass es schwerer wird zu verstehen was Sache ist.

    Die Übersichtsseite ist klasse, der Text aber tendentiell etwas zu klein und etwas zu viel. Aber es ist halt eurer Stil. Hm… kompliziert 😉

    Der Rest ist super und Farina ist fantastisch 🙂

  21. Also vom Lighting 101 bin ich begeistert! Zum einen werden dort die Vor und Nachteile eines Setups besprochen und zum anderen helfen mir die Zeichnungen es ruck zuck nach zu bauen. Weiterhin gefällt mir die Seiten anzahl, da ich das Ebook über Handy bzw Netbook lese. Also für schmales Geld sehr zu empfehlen.

    Nun zum ETTL Book, sollten es wirklich 400 Seiten werden würde ich ganz klar eine gedruckte Fassung vorziehen. Da wäre es mir auch die 20€ bis 25€ oder auch mehr € wert. Denn ich habe keine Lust 400 Seiten auf mein Handy runter zu lesen geschweige auf mein Netbook. Da danken mir meine Augen ein gedrucktes Buch.

    Beschwerden oder wünsche zur Verbesserung habe ich nicht, da ich ganz klar von eurer Arbeit überzeugt bin! Weiterhin muss ich auch wieder ein großes Dankeschön aussprechen, eure Arbeiten sind einfach für Anfänger, wie ich es bin, perfekt als Einstieg gemacht. Macht weiter so und hört niemals auf 😀

    Bis dahin liebe Grüße Yves

    Email: yvesriedel@freenet.de

  22. Hallo Jungs,

    ich kann eigentlich nur Lob loswerden. Für diesen Preis kriegt man ganz schön was geboten. 🙂 Besonders gefallen hat mir der Quick Access Table, da sehe ich als Anfänger gleich wo ich nachschlagen sollte, um ein bestimmtes Ergebnis zu erhalten. Fein gemacht.

    Grüße Henna

  23. Hi,

    auch von mir erstmal Lob zum Blog, den Videos, den DVDs und zu den E-Books.

    Echt klasse, was und wie ihr das auf die Beine stellt und wirklich viel Wissen angenehm, unterhaltsam und praxisnah vermittelt.

    Zu den Ebooks:

    Nicht so gut:

    – finde ich die Lesbarkeit beim Aufsteckblitz-Buch. Beim 101-Lightning schon deutlich besser, aber trotzdem wäre eine etwas größere Schrift schön

    – Hätte noch gut gefunden, wenn ihr die Leistungen der Blitze reingeschrieben hättet. Besonders bei den großen Schirmen und großem Abstand (waren die auf 1/1?)

    Gut finde ich:

    – Das zusätzliche Inhaltsverzeichnis mit Bildern

    – Die Aufteilung der Seiten mit „finalem“ Bild, Skizze, Erklärung und Bild vom Aufbau. Da ist vor allem gut, dass die Skizze draufsicht hat und das Bild dann nochmal Seitenansicht. Hilft enorm bei der Vorstellung.

    – Finde das Buch insgesamt sehr gut strukturiert und druchdacht aufgebaut

    – der Umfang mit knapp 100 Seiten ist für mich schöner, als ein 400 Seiten Buch

    – als PDF finde ich es in dem Umfang (bis 100 Seiten) besser. Für >100 Seiten wäre ein gedrucktes Buch vermutlich schöner, aber mit Link fürs Ebook und/oder die Bilder mit Skizze als Download fürs Smatphone, um beim Shooting einen „Spickzettel“ zu haben

    Anderes Thema:

    Würde mir eure IPhone App auch für andere (in meinem Fall Android) Smartphones wünschen. Die Idee ist klasse, kann sie nur leider ohne IPhone nicht nutzen

    Insgesamt Daumen hoch und weiter so!!!!

    Gruß

    Thomas

  24. Die eBooks finde ich ansich nicht schlecht wenn man schnell mal was sucht, wenn man sich aber in ein Thema richtig einlesen möchte finde ich ein richtiges Buch besser, da man es überall lesen kann ohne einen Rechner.

    Ansonsten kann ich nur sagen eure DVD’s, Blog und eBook’s sind klasse also weiter machen

  25. Also mir gefällt das Ebook sehr gut, finde es Zeigt sehr Toll die Setups und erklärt genau dessen Vorteile und schwächen.

    Mich würde so etwas vielleicht noch für Outdoor Fotografie interessieren, gerade in Bezug auf Sonne als Streiflicht und den Einsatz von Reflektoren. Die Reflektor Film reihe Quasi nochmal als Ebook mit den Setups. Denke das Material dafür sollte ja auch da sein. Zumindest Finales Foto und die Setup Skizzen.

    Warum? Ich brauch ein Reflektor Setup und es ist 100 mal schneller eben ins ebook zu gucken, als genau die passende Folge aus dem Blog zu finden + was ist wenn man garkein internet hat.

    Das Layout finde ich übrigens total klasse, der Effizienz wegen hätte dem Leistungsebook vll noch eine Seite mit den Tabellarischen Werten gefehlt. Also eine Seite Alle Zahlen die man in die Foto Tasche haut für alle die, die nicht wie Martin die komplette Ausrütungsdaten im Kopf haben:)

    LG

    Alex

  26. Hallo Martin, hallo Marc,

    ich finde das E-Book absolut gelungen.

    Toller Aufbau, übersichtlich und aufgeräumt.

    Jedes Setup auf eine Seite gepackt und dabei alle wichtigen Infos übermittelt, so muss es sein!

    Auch die Quick Access Page ist super! Wenn man mal was nachschlagen möchte, kann man sich direkt am fertigen Bild orientieren und schnell zum Setup gelangen.

    Ich denke diese Version als E-Book ist in der Zeit von Smartphones und Tablets völlig ausreichend.

    Danke an dieser Stelle nochmal für eure tolle Arbeit! Macht weiter so!

    Gruß

    Michael

  27. Hallo!

    Ich finde eure beiden bisherigen EBooks auch einfach spitze. Das Layout ist genial und der Informationsgehalt genau richtig. Durch das EBook Format kann man das Ganze ganz entspannt als PDF lesen, ein richtiges Buch wäre mir zu schwer und zu sperrig.

    Euer Preisniveau ist sehr angenehm, ich würde mich freuen, wenn ihr das weiter beibehaltet.

    LG, Akira

  28. Grüß Gott zusammen,

    ich bin vor kurzem auf ein Android Tablet gekommen, mit der Vorgabe E-Books lesen zu können.

    Eure E-Books kamen mir deshalb gerade richtig! Nach kurzer Eingewöhnung komme ich mit dem Lesenn zurecht.

    Die Themen haben mich auch interessiert also passt. Inhaltlich viel Neues für mich. Die Qualitãt der Fotos ist super, die Bildqualität der Setups ist (auf meinem Tablet) schwach. Ich kann als E-Book mehrere Bücher mitnehmen und „querlesen“ plus zusätzliche Kopien Eurer Lehr-Videos 🙂

    Für mich also alles positiv (vor allem die kostenlose Variante!!)

    Grüße aus M und weiter so!

    GeroF

  29. Eines vorweg: Ich liebe gedruckte Bücher. Da kann ich mir Notizzettel zwischen die Seiten stecken, und ich kann sie unterwegs und an jedem gemütlichen Plätzchen lesen (Smartphone und iPad habe ich nicht, so kann ich das mit einem eBook eben nicht).

    Vom Preis her ist ein eBook natürlich unschlagbar viel günstiger zu produzieren, und ich würde mir daher auch noch mehr davon von euch wünschen.

    Was ich am Ligthting101 zu kritisieren hätte, ist den meisten Lesern wohl ziemlich egal, mich stört es jedoch: Einmal noch Korrektur lesen (lassen) hätte nicht geschadet, denke ich. Einige Grammatik- und Satzbaufehler sind mir dann doch aufgefallen, die den sonst so guten Eindruck etwas trüben. (Ich bin in der Beziehung beruflich „vorbelastet“, darum fällt mir so etwas leider immer unangenehm auf.)

    Wirklich gut gefallen mir die Fotos vom Setup, die die Grafiken wirklich sinnvoll ergänzen. Den Umfang finde ich für den Preis ebenfalls angemessen. Ein 400-Seiten-Werk möchte ich nicht am Monitor lesen müssen.

  30. Ich würde tatsächlich, auch wenn einige meiner ‚Vorschreiber‘ nicht der Meinung sind, die gedruckte Form bevorzugen. Zumal es sich um ein Werk mit 400 Seiten handelt. E-Book ist ’ne schöne Sache, aber meines Erachtens, lediglich als Nachschlagewerk bis zu einem gewissen Umfang an Seiten geeignet.

    In einem gedruckten Buch kann ich schnell zwischen einzelnen Kapiteln oder Themen herumblättern, meinen Finger im vorherigen Kapitel ‚kleben‘ lassen etc. Dafür sind iPad, Kindle etc. einfach noch zu langsam.

    Zur Thematik Zeichnungen, Bilder, Grafiken möchte ich anfügen, ohne Euer Buch bereits zu kennen, dass diese Dinge ein Wiederfinden, ein Orientieren im Buch, für mich zumindest, erleichtern – insofern, je mehr, desto besser. Solange es kein Bilderbuch wird 😉

    Fazit? Euer Buch würde ich gern in gedruckter Form sehen. Einzelne Bereiche/Kapitel separiert mir aber durchaus in elektronischer Form zulegen.

    Und mal ehrlich, wer hunderte von Euro für Fotoequipment ausgibt, wird doch wohl auch 25 Euro für ein Fachbuch übrig haben, oder nicht?

    Alles Gute Euch und Eurem Buch

    — SeniorKóòky

  31. Find ich gut das ihr so auf Rückmeldungen wert legt!

    Ob Buch oder Download, 400Seiten oder eher kleiner:

    Unbedingt als EBook in groß. Dafür gut gegliedert in kleinere, einzelne Abschnitte. Vorteile: keine Versandkosten, schnell verfügbar, „leicht“ zum mitnehmen, einzelne Seiten ausdruckbar falls erwünscht und durch die kleineren Bereiche kann man sich das Wissen schön aufgeteilt zuführen. Trotzdem hat man ein „Komplettwerk“ in welchem alles Wichtige steht und ich vermute das dafür mehr Personen Geld auszugeben bereit sind als für freie Beiträge zu spenden.

    Mich persönlich würde, auch wenn es sich in den EBook lightning101 nicht direkt darum dreht, ein bisschen mehr Information zu der Nachbearbeitung in Lightroom interessieren. Gerade weil ich beginne damit zu arbeiten. Keine Blitzleistungsangaben stören zum Beispiel weniger als ich dachte und schlussendlich kommt es dabei auf viel zu viele Faktoren an. Abgesehen davon gibts sogar das freie Ebook dazu.

    In diesem Sinne schöne Grüße aus Niederösterreich, Christian

  32. Hallo,

    Das ebook ist wirklich gut gelungen. Besonders gut finde ich den Einstieg über den Quick Access auf Seite 4. Denn damit komme ich über den Look des Bildes zum passenden Setup.

    Super, vielleicht könnte man diese Idee noch weiter spinnen. D.h. noch weiter (vor)strukturieren. Z.b. zuerst die Grobe Richtung anhand weniger Bilder auswählen um dann auf eine Unterauswahl mit den möglichen Setups zu gelangen.

    Als gedrucktes Buch würde ich das Ganze nicht kaufen, ich findes es als ebook besser.

    Weiter so. Gruss, Uli

  33. Hallo Martin und Marc,

    Ich finde das E-Book spitze!

    Unheimlich informativ, toll aufbereitet und einfach zuverstehen!

    Man könnte meinen das der Preis von 9,99€(ich als Sparfuchs, habe es mir natürlich sofort besorgt)auf dem ersten Blick viel erscheint, aber wenn man sich vor Augen führt wieviele neue Möglichkeiten sich erschließen, ist es das allemal Wert.

    Alles in allem TipTopLollipop 😉

    Es wäre aber ganz gut gewesen, wenn ich euch 2 oder 3 Bildbearbeitungen rausgegriffen hättet und sie erklärt hätte.

    Wäre ja ne Art „Heißmacher“ auf ein eventuelles Bildbearbeitungs E-Book 😉

  34. Also ich habe keine negativen Punkte finden können. Daher kommt nun das was mir besonders gefällt 😉

    Ich finde es grundsätzlich gut, daß es solche „kleinen“ ebook’s sind. Ihr hattet bereits angesprochen ob es eher Sinnvoll ist ein umfangreicheres Book zu machen mit mehr Thematik. Ich finde allerdings das es doch viel schöner sich seine ganz auf sich zugeschnittene .pdf Bibliothek einzurichten. Der Preis ist (für alle die schnell genug sind 😉 )mehr als fair! Zum Lighting 101 find ich die direkte Auswahl über die Bilderübersicht sehr Klasse!!

    Also, von mir aus kann es so weitergehen!

    Alles gute Euch und ich hoffe auch bald mal an einer eurer Workshops teilnehmen zu können.

    Norbert

  35. Ich fotografiere nun fast ein Jahr, und auf meiner homepage könnt Ihr sehen, was Eure Videos und Blogs vollbracht haben. Vom absoluten unbedarften Aldi Cam Besitzer bis hin zu dem was ich heute kann und fabriziere. Natürlich ist noch viel zu lernen, aber da verlass ich mich ganz auf Euch.

    Ich würde bei den PDF`s bleiben, weil die auf dem Ipad neben dem aktiven Ausprobieren besser als ein Buch sind. Vergesst mir aber auf die Videos bitte nicht ganz. LG

  36. Die E-Books sind Klasse!

    Ich fänd es cool wenn die Bücher als interaktive IPad App. erscheinen würden. Quasi ein E-Book mit Videos, Slideshows … 🙂

    Ich würd mich auch gerne einbringen. Hab diesbezüglich einige Erfahrungen gesammelt 🙂 Meine E-Mail Adresse habt Ihr ja 😉

  37. Hallo Ihr Zwei,

    erst einmal meinen vollen Respekt für Eure Arbeit.

    Eine Buchform würde ich klasse finden, da ich lieber was in der Hand habe

    und mal kurz nachschlagen kann.

    Ansonsten alles super und macht weiter so.

    PS: Vielen Dank für den neuen Podcast (noch nicht über itunes verfügbar?)

    Viele Gruesse

    Mac

  38. Tach auch!

    Also den Lobeshymnen kann ich mir nur anschliessen, einfach toll, was ihr da leistet, bitte weiter so.

    Aktuell den QuickAccess im neuen eBook find ich sehr gut.

    Viel zu verbessern gibt es bald nicht mehr, habe ich das Gefühl und vieles wurde bereits gesagt.

    Was mr bei dem freien eBook zum Thema Aufsteckblitze, Lichtformer und Leistung auffiel war, einige Seiten z.B. Seite 15 und 16, sind nicht so einfach zu lesen, da über die ganze Seitenbreite im Querformat geschrieben bzw layoutet. Also da würde ich mir 2 oder 3 Spalten wünschen, in die der Text fliesst. Kleinigkeiten halt.

    Die iPhone-App fand ich anfangs ein bisschen spärlich, nur Fotos und Skizzen, aber so gar kein Text. Ein bisschen mehr Erklärungen in knapper Form dazu in Textform auf einer Seite wäre gut, denke ich. Ansonsten ne klasse Idee.

    Und ich würde mich über mehr Videos freuen.

    Das neue eBook habe ich soviel noch nicht lesen können, macht aber einen tollen Eindruck.

    Und immer wieder die absoluten Basics, was macht man wie und wo, wann, wie sind die grundsätzlichen Zusammenhänge, das interssiert mich.

    Langsam kapiere ich diese Denke in Blendenschritten und die Zusammenhänge, dank euch.

    Hab sehr viel gelernt bei euch und noch nirgends so gute Erklärungen gefunden wie bei euch. Ihr gebt vermutlich ne Menge Geheimnisse preis, was mancher aus eure Branche nicht so tun würde, oder?

    Liebe Grüsse von der Insel Föhr

    Thomas

  39. Hallo Martin, Hallo Marc,

    obwohl ich schon bei Euch in Workshop (München) war, finde ich das ebook Lightning 101 sehr nützlich. Irgendwie vergisst man leider immer vieles.

    Bei 400 Seiten wäre mir ein gedrucktes Buch an liebsten. Sollte es doch nur ein ebook werden, dann bitte alle 400 Seiten auf einmal veröffentlichen.

    Wann kann man denn ungefähr mit dem Erscheinen rechnen?

    Grüsse

    Maria

  40. Hi, wieder mal ein Highlight von euch. In diesem Buch ist eigentlich nichts neues, aber das ist nicht negativ. Was ich phantastisch finde ist die Tatsache mit welcher Genauigkeit ihr das E-Book machtet und auf welch präzise Art und Weise es erklärt wird. Viele haben ihr eigenes Lichtsetup und sind festgefahren. So geht es mir im Moment und genau dieser Input, tut einem, der die Fotografie liebt, gut. Blende 11 und soviel Licht bis es hell genug ist, dann noch ein oder zwei Effektlichter ist wohl das häufigste Setup. Das Weniger aber mehr bedeutet wird jedem der eure E-Books kennt wohl mittlerweile klar sein. Ich wünsche mir mehr solcher Themen um das eigentliche Wissen zu sortieren. Vielen Dank für die gute Qualität zu dem günstigen Preis.

    Lg. Holger

  41. Hallo,

    also ich muss zugeben das ich echt begeistert von euch bin…Die arbeit die ihr reinsteckt ist echt der Hammer :-).

    Aber nun zum Thema wie wäre es mit einer Art Taschenbuch das in jede Fototasche passt? Wo z.b. Die Grundlegenden dinge drin stehen z.B. mit tipps wie man normales bild schon beim Fotografieren verbessern kann usw. Also genauso quasi wie ihr das in euren APP schon habt nur halt nen wenig ausführlicher und low budget natürlich ( 1 aufsteckblitz z.B.)

    Denn ich finde zurzeit wird das alles noch von Zuviel Technik beherrcht (sunbouncer, mehrere blitze usw)

    Würde mich über so ein Buch freuen, denn meiner meinung nach macht Fotografieren mit weniger Technik mehr Spass als mit zuviel.

    Ich glaub das Martin sogar mal hier in Blog geschrieben hat, das weniger technik manchmal sogar mehr ist 🙂

    Lg von der Ostsee

    Thomas

  42. Hi,

    ich habe mir beide Folgen gegönt. Ich finde die Ausgaben verdammt gut. Sehr gute und verständliche Sprache. Gut finde ich, wie ihr die Verbindungzwischen den Bildern und den Setups hinbekommen habt. Ich bin auf die nächsten Teile gespannt. Ich werde die mir garantiert die Ausgaben zulegen.

    Gruß

    Michael

  43. Hallo,

    ich bin total begeistert! Der Text die Grafiken und die Fotos sind sehr gut platziert das mir das lesen sehr einfach macht da die Seite nicht vom Text erdrückt wird. Die Grafiken und Fotos sind auch sehr schön groß das man alles erkennen kann und das Setup nachvollziehen kann. Ich finde genau so sollten alle Autoren ihre eBook gestalten.

    Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht und konnte mal wieder meinen Horizont in Sachen Licht Setup erweitern 😉

    Viele Grüße aus Dortmund

  44. Moin

    Ohne jetzt alle meiner Vortipper gelesen zu haben hier mal meine Meinung:

    Von meiner Seite aus ist es mittlerweile soweit, das alles von euch ohne weiter das Hirn einzuschalten gekauft wird. Legt das ETTL-Buch für’n Fuffi in den Shop, egal, ich bin dabei, ihr seit’s Wert. Was ihr an Wissen raus haut und das vor allem (das find ich ganz besonders geil) in sofort gebrauchsfertiger Form. Jede PDF, jedes Video oder Blog Beitrag könnte ein Teil vom Krolop & Gerst Cookbook sein und die Rezepte schmecken alle.

    So dat musste mal raus, ich schreib ja sonst nix hier.

    Zur Sache konkret: EBook finde ich „handlicher“ als eine gedruckte Fassung, da IPad/Notebook o.ä. eh immer mit am Set ist … oder um es mit Igors Worten von den Ghostbusters zu sagen „Gedrucktes ist tot“.

    Klasse am Lightning101 finde ich das ihr alles, ob Setup oder Vergleich jeweils immer auf einer Seite abhandelt. Nicht blättern zu müssen um Aufbaugrafik und Text oder Bild im Kontext zu verstehen ist extrem angenehm. Ich hoffe das ihr da bei dem ETTL-Buch weitestgehend beibehaltet und den Stoff in derartig vergleichbare Häppchen unterteilt oder die zum Verständnis benötigten Bilder, Grafiken von einer Seite vorher dann halt nochmal einbaut oder vielleicht als Pop-up zum anklicken und wenn man den Mausknopf los lässt geht’s wieder weg. Diese Häppchenversorgung mit Infos ist auch förderlicher als seitenlange Abhandlungen von Informationen, es geht einfach besser ins hirn und bleibt dann auch da 🙂 …. bleibt dabei!

    Die Navigationsmöglichkeit über die Bildergalerie auf Seite 4 find ich super, wenn sowas beim ETTL-Buch auch Sinn macht (vielleicht auch mit was anderem als Bilder) dann bitte rein damit. Hab hier irgend wo gelesen von einer Sprungmöglichkeit ins Inhaltsverzeichnis. Fänd ich klasse, würde die Navigation erleichtern, diese Ansicht der einzelnen Seiten in der Sidebar beim Adobe Reader ist nicht so der Bringer.

    Was ich mir für’s ETTL-Buch wünsche ist eine, auf einer Seite komprimierte, verständliche Version aller CF.n’s von Canon Speedlites in Scheckartengröße zum ausdrucken als Immerdabeizettelchen.

    So, das war’s, Gutes kann man schlecht noch besser machen wenn man auf der Seite des Lernenden steht. Macht einfach weiter. Gruss aus dem verregneten Bremen.

  45. Ich denke dass viele freie eBooks mit kleinen Themen im Interesse vieler Blogleser liegen, aber dass ihr ja auch davon leben müsst und das deshlab auf Dauer ja keinen Sinn macht.

    Große umfangreiche eBooks sind wohl das Beste und ich denke dass man so auch mehr mitnimmt als in vielen kleinen Fetzen. Sonst fehlen zwischendurch immer wieder ein paar grundlegende Sachen und im Endeffekt wünscht man sich dann doch ein Gesamtwerk

    Liebe Grüße Aaron

  46. Hallo Martin, hallo Marc,

    ich habe mir das Lightning 101 gegönnt und bin begeistert.

    Negativ:

    – Menno… warum habt ihr immer so hübsche Models ?!?

    Positv:

    – Einfach gut gemacht! Danke dafür!

    Ganz ehrlich sehe ich mir aber lieber eins Eurer Videos an bevor ich zu lesen beginne. Ein Buch würde ich mir nicht kaufen.

    Liebe Grüße

    Lutz

    DieTina1964@gmx.net

  47. 100 Seiten Ebooks zu einem Thema finde durchaus angenehm. Das ist überschaubar und erschlägt nicht, trotzdem ist wohl genug Platz um zu lernen. Natürlich kann man auch mal ein 300 Seiten Ebook machen (salopp gesagt). Aber 100 Seiten finde ich angenehmer.

    Ein Buch hat natürlich aus seine Vorteile. Man kann es zB besser dort lesen, wo man Zeit „verschenkt“… zB auf Zugfahrten o.ä.

    Wg. dem Preis bin ich eher für Ebooks (und bin dann auch bereit anschließend eine Spende draufzupacken… so wie beim 101er mit zweiter Mailadd).

    Und wenn ich mir ein Buch kaufen würde, würde ich auf die Vorteile eines Ebooks ungern verzichten wollen:

    – schnell skippen

    – Suchfunktion

    – an hochaufgelöste Bilder groß ranzoomen.

    Die Quick-Access Seite finde ich echt sehr genial. Perfekt um schnell das gewünschte Lichtsetup sehen zu können. Das kann einem ein Buch noch nicht bieten 😉

  48. Hallo zusammen,

    beide eBook haben mir gefallen. Ich mag Bücher und bin nicht der Freund der digitalen Büchern aber die digitalen haben ihre Vorteile (Smartphone, Ipad, Netbook etc). Das 101 eBook ist für mich so die grenze, wo ich mir dann noch lieber Papier zwischen den Händen wünsche. Was mir gut gefallen würde, ist der Vorschlag beides zu kombinieren. Ein gedrucktes Buch und dazu ein eBook.

    Zum eBook selbe gibt es nur die Kritik, dass die Schrift doch ein wenig größer sein könnte und mir Inhaltlich Setup’s mit Reflektoren gefehlt haben.

    Mein Fazit.. es ist wie immer eine super klasse Arbeit von euch und ich hatte es dann auch gleich am ersten Abend komplett durchgelesen, auch ohne Papier zwischen den Händen.

    VG

    Mario

  49. Hallo,

    habe mir Euer „lighting101“ ebook sofort gegönnt und wurde nicht enttäuscht, macht bitte weiter so. Das ETTL ebook werde ich mir auch von Euch kaufen. Bleibt so professionell und schreibt auch mal was über Belichtungsmessung (Hand-/Blitzbelichtungsmesser etc. oder Kamera-Histogramm etc.).

    Grüße

    Andi

  50. moin moin,

    also ich bin mit dem pdf noch nicht ganz durch. was ich bis jezt gelesen habe finde ich top, einfach und verständlich geschrieben. bin gespannt auf weitere ebooks. gruss tobi

  51. eBooks gehört die Zukunft, wer will kann sich das immer noch selbst Ausdrucken, dazu müsste nur das Layout der eBooks etwas angepasst werden.

    Den wirtschaftlichen Teil muss man auch sehen: gedruckte Exemplare sind nicht grade billig und wenn bei Marc&Martin nachher im Regal 200 Exemplare verstauben 🙁 Ausserdem bekommt man das eBook sofort, und muss nicht zwei Tage warten bis der Briefträger klingelt.

    Das demnächst anstehende Canon eTTL Buch würde ich an eurer Stelle vom Titel etwas abwandeln.

    Was darin steht ist sicher auch in grossem Maße auf Nikon anzuwenden, nur der gemeine Nikonier könnte sich am Titel „CANON ETTL – PEOPLE & PORTRAIT ULTIMATE GUIDE“ gestört fühlen.

    Mit einem Titel wie „PEOPLE & PORTRAIT ULTIMATE GUIDE – mit Systemblitzen“ lässt sich das eBook sicherlich besser verkaufen. Im Lightning101 steht ja auch nicht „Canon ETTL – 101 Lightning“.

    Hyperlinks in den eBooks einbringen, so das der Leser zu Videos weitergeleitet wird, wo ihr die gleiche Thematik schon einmal erklärt habt. Das würde natürlich bedeuten das sich die Adressen zu den Videos nicht mehr verändern.

  52. Ich finde das E-Book gut gemacht. Ich habe das gleich die Leseprobe durchgelesen und finde das vom Aufbau her prima. Der 45/45 KLASSIKER ist schön erklärt und anschaulich mit Bildern belegt. Macht absolut Lust auf mehr und vor allem aufs Ausprobieren. Mir persönlich gefällt ein gedrucktes Buch besser, da blättern in Büchern einen besonderen Reis hat. Dafür bin ich auch bereit 30 oder 40 EUR auszugeben. Dann gerne auch richtig umfangreich.

  53. Nun, ich lese nicht gerne am Bildschirm. Trotzdem schätze ich Eure eBooks sehr – als Kompromiss (für mich) wären eher kleinere Ausgaben mit weniger Seiten (zu unterschiedlichen Kapiteln). Dann kann man auch nur das rauspicken, was untermittelbar interessant scheint.

    Gruss Axel

  54. Also lange hat heuer E-Book ja nicht gehalten … So Pi mal daumen einen Abend lang =)

    Was ich echt echt klasse finde ist die Ausrichtung auf das Low Budged segment, so dass man als einsteiger / hobbyfotograf auch mal all das Durchspielen kann. Find ich echt superklasse!

    Etwas fehlt mir, da das ganze ja auch als Mobiles Setup umworben wird, ideen oder Möglichkeiten wie man verschiedene Setups auch gut in Kombination mit sonne etc anwenden könnte aber ich glaube dass das noch einmal ein ganz eigenenes Thema ist !

    Und ja das Ebook (in bezug auf den vorherigen Comment) find ich auch klasse da man es im Handy überall mithaben kann!

    Alles in allem gibts ne 1+ fürs Buch!!!

  55. Hallo zusammen,

    als blutiger Anfänger und totaler Neuling zum Thema beobachte ich Euren Blog natürlich regelmäßig … Danke für die vielen Inspirationen und Tips… Klasse Arbeit … Weiter so! Heute werde ich bei Eurer PDF zuschlagen und vielleicht erhalte ich somit die Antwort auf die Frage: Mit welchem Equipment sollte ich meine ersten Versuche wagen 😉

    Viele Grüße

    Marcus

  56. Hallo Martin,

    das eBook zu den Aufsteckblitzen finde ich sehr gelungen. Es führt gut in die Thematik ein und eignet sich zum Von-vorne-nach-Hinten durcharbeiten. Hier reicht auch voll die vorhandene Gliederung anhand vom Inhaltsverzeichnis aus.

    Das Lightning101 geht da schon sehr viel mehr in Richtung „Nachschlagewerk“ – ich habe mir jetzt nur die Leseprobe angesehen, kann mir das eBook aber gut als Ergänzung zur App vorstellen. Bei der App – die schön auf das wesentliche reduziert ist – tue ich mich nämlich mit der gezielten Suche nach dem gewünschten Setup etwas schwer – und hier wäre dann auch die Brücke zum geplanten eBook. 400 Seiten oder mehr ist zu viel um mal durch zu blättern. Wenn ich es als Nachschlagewert aber sinnvoll nutzen will (sinnvoll heißt hier in kurzer Zeit das passende Setup finden), brauche ich eine gute Gliederung samt passender „Suche“. Bei dem App könnte ich mir in Zukunft z.B. eine Art Frage-Antwort-Assistenten vorstellen, so dass die Rahmenbedingungen abgefragt werden und dann ein die „passenden“ Setups präsentiert werden. Das wird beim eBook schon schwerer zum realisieren, bei einem gedruckten Buch noch mehr.

    So sehr ich mir ein gedrucktes Buch wünschen würde – auch wenn ich nicht so viele wie Du in meinen Anfangsjahren verschlungen habe – bezweifle ich, dass sich die Arbeit lohnen wird. Wenn aber ein gedrucktes Buch, dann würde ich auch Raum lassen für persönliche Kommentare – direkt in dem entsprechenden Setup; dann spart man sich die massigen Postits zwischen den Seiten 😉

    Eine Ergänzung noch zum Abschluss. In den Blogbeiträgen gefällt mir immer sehr gut, die Skizze mit der Lichtwirkung der einzelnen Blitz(köpf)e. Klar macht das erst bei einem komplexeren Setup richtig Sinn, für „ungeübte“ aber sicher auch schon bei zwei Blitzen hilfreich.

    So das wars von mir fürs Erste. Details können wir ja bei einem Bierchen besprechen – hätte da auch noch einige Fragen an dich 🙂

    Viele Grüße

    Roland

  57. Ersteinmal finde ich die Idee mit den freien Ebooks sehr gut, allerdings nur zu kleineren Themen und eine gute Werbung ist es ja auch. 😉

    Ein richtiges Buch mit 400 Seiten wo ausführlich zu einem speziellen Thema ALLES drin steht finde ich besser als kleine Teile die nur angeschnitten werden.

    Dort Erklärungen kombiniert mit (Vergleichs)Fotos, Zeichnungen, vielleicht mal eine Herangehensweise und ein Ablauf von einem Shooting.

    Für Anfänger auch ein Step by Step Liste zum abarbeiten, wie man ein Lichtsetup einstellt oder erstellt. Wie Martin ja erwähnt hat kann man nicht alles auf einmal und systematik gehört dazu.

    Drucken lassen und in der Hand halten ersetzt ein Ebook meiner Meinung nach nicht. Ich würde mir eine kombinierte Lösung wünschen mit einem gedruckten Buch für einen angemessenen Preis und ein Ebook für 50-60% des Preises.

    Interessieren würden mich besonders Aufsteckblitze und Bouncer, vielleicht auch kombiniert aber mit relativ einfachen Mitteln.

  58. Schließe mich den Beitrag von Steve an und hoffe das Ihr den Titel ändert und auch auf evtl. Unterschiede für Nikon User hinweist und wenn ihr dann noch eine andere Zahlungsmöglichkeit wie clickandbuy anbieten könntet wäre das klasse !

  59. Bei dem Thema ebook bin ich aktuell immer noch hin und hergerissen. Einerseits bin ich ein Fan des gedruckten Buches und schlage gern mal etwas nach und bin gleichzeitig nicht abhängig von irgendeinem ebook-Reader. Andererseits kann ein ebook das die technischen Möglichkeiten ausschöpft etwas absolut geniales sein.

    Und dazu gehört einfach dass ein ebook nicht einfach nur ein simpler Buchersatz sein sollte (Verknüpfung der unterschiedlichsten multimediale Inhalte)

    Aber der ganz große Vorteil von ebooks ist natürlich, dass man von Verlagen unabhängig ist, d.h. man kann einfach ein ebook zu einem Thema machen, dass einem am Herzen liegt, ohne eine betriebswirtschaftliche Studie anzufertigen.

    Aber zu eurer Frage (ein großes oder viele kleine) gibt es eine einfache Antwort: Sowohl als auch. Ein großes umfangreiches Buch als Nachschlagewerk (Standardthema) und viele kleine ebooks zu Spezialthemen.

  60. Hi Martin&Marc,

    ich finde eure eBooks beide recht gut, habe auch für das Freie gespendet.

    Layout, Inhalt, Qualität kann bei beiden überzeugen.

    Ich lese lieber am Schirm und würde mir die Mehrkosten für das gedruckte Buch nicht leisten.

    lg aus Wien

    Charly

    P.s.

  61. Erst mal muss ich ein großes Lob an euch ausgeben. Eure Tipps und Tricks sind immer wieder eine Inspiration, was alles möglich ist. Ich persönlich lese sehr gerne ebooks am PC. Wenn es z.B. um Bildbearbeitung geht, (Lightroom) so kann man hier gleich das gelesene Testen. Gegen ein gutes Buch hab ich aber auch nichts einzuwenden. Hier hat man doch die Möglichkeit, mal in aller Ruhe sich wissen anzueignen. Man braucht keinen Rechner (wenn man so wie ich kein iPad sein eigen nennt) kann es überall mit hinnehmen und gemütlich stöbern. Hier geb ich dann auch gerne Geld aus.

    Da ihr aber so viele Tipps preisgebt, bräuchte ich hier schnell ein eigenes Bücherregal. Hier sind mir dann doch die ebooks lieber.

    Vielen Dank für eure tolle Seite.

    Gruß Andreas

  62. Ich denke, dass die ebooks, gerade bei diesen Themen nicht unbedingt das schlechteste Medium ist. Für Bildschirmmuffel gibt es immer noch den Weg über den Drucker. Ich ärgere mich eher darüber, dass ich eine Information, beispielsweise im Zug nicht dabeihabe, weil es kein eBook ist.

    Also pro eBook – obwohl auch gedruckte Bücher ihren Scharm haben – sicher!

    Weiter so,

    Grüße Florian

  63. Ich habe das PDF noch nicht ganz durch, bin aber zufrieden und wurde nicht enttäuscht.

    Aber eigentlich bin ich mehr der Leser, der ein Printexemplar, also eine Zeitung oder ein Buch in der Hand hält. So schön und umweltfreundlich das lesen am iPad oder am Rechner ist, habe ich doch auf der Gartenbank oder im Bett etwas aus Papier in der Hand. Ich gucke einfach zu viel am Tag auf den Monitor bei der Bildbearbeitung, Buchführung oder Post. Leider hat das gedruckte auch seinen Preis, aber ich hätte die Alternative sofort bestellt. Lese halt schneller mal ein Buch als eine PDF am iPad.

  64. Euer lighting101 E-Book ist, genauso wie eure Blogeinträge und die Videos lehrreich. Beim Durcharbeiten geht die Spannung nicht verloren, wie das leider bei vielen Büchern zur Fotografie der Fall ist. Ich freue mich auf euer nächstes Buch.

    Gruß Jona

  65. Erst mal find ich eure Seite einfach klasse, ihr habt hier ein super Angebot.

    Euer eBook zum Thema Aufsteckblitze habe ich verschlungen, sehr gut. Ich finde das Buch ist sehr gut aufgebaut gut erklärt und veranschaulicht mit vielen Bildern das gefällt mir! Der Verkauf als eBook gefällt mir auch sehr gut in wenigen sekunden kann man anfangen zu lesen, aber ihr könnte die Vorteile von eBooks auch noch mehr nutzen, z.b. Videos verlinken etc.

    Ansonsten wäre es natürlich schön, wenn es noch öfter freie eBooks gibt, aber für ein eBook wie das Canon Ettl, ist man auch gerne bereit Geld zu zahlen. Danke auch das eure Preise, wie ich finde im Rahmen bleiben.

    Großes Lob an euch! Macht weiter so!

    Gruß Julian

  66. Hi,

    das 101er Book finde ich Klasse. Das Verzeichnis mit den verlinkten Fotos ist genial – einfacher geht’s nicht.

    Qualität ist wie immer TOP.

    Ich würde mir noch mehr Vergleiche auf einer Seite wünschen.

    Ebook ist bei wenigen Seiten OK – bin aber auch lieber für die Papierform.

    Gruß

    kanne

  67. Hallo

    Für das eBook eine glatte 1+++, ich habe es verschlungen. Ich wünsche mir als wissensdurstiger Amateur weitere eBooks dieser Art, also fotografieren mit einfachsten Mitteln, aber mit top Ergebnissen. Gerade die Verwendung von Blitzen (Strobisten) ist ein sehr interesantes Thema.

    Macht weiter so!

    Gruß Christian

  68. Hallo,

    eine interessante Frage die ihr da stellt. 😉 Dickes Buch ála Gallileo, Addison Wessly, etc … oder viele kleine PDFs?

    Ich bin mir garnicht sicher, was ich lieber haben wollen würde – sie haben alle Vor- und Nachteile.

    Ich habe viele eurer DVDs, finde sie alle überragend und habe mir deshalb neulich euer Aufsteckblitz-PDF geladen. Kostete ja nix. 😉 Inhaltlich habe ich es nur grob überflogen, kann nichts dazu sagen, aber vermute, dass es fachlich nichts zu beanstanden gibt. 😉 Womit ihr mich aber erschreckt habt – ja quasi die Lust am Lesen genommen habt, war der Satz (Typografie).

    Die schier unendlich langen Zeilen, die quasi fast über die ganze Querseite laufen. Hier fing mein Auge an zu tanzen und ein ruhiger Lesefluss wurde unnötigt erschwert. Weiter würde ein bisschen mehr Durchschuss das Lesen angenehmer gestalten und das Auge ermühtet nicht so schnell.

    Vor diesem Kommentar habe ich mir noch schnell das 101 PDF – was wohl schon ein Vorteil für PDF im geringen Preisegment ist – gekauft, um es mit dem Aufsteckblitz-PDF vergleichen zu können.

    Das Problem mit den Zeilenlängen besteht noch manchmal. Auf den Seiten mit optimalen Zeilenlängen wurde das aber glaube ich nicht absichtlich gemacht. 😉 Ansonsten finde ich den Aufbau klasse.

    Aber jetzt zur Ausgangsfrage: Buch oder PDF

    Ich finde beides klasse – je nachdem ob ich nachschlagen möchte oder einfach nur schmöckern – meinen Tendenz geht aber doch mehr Richtung gedrucktes Buch, obwohl ich auch PDFs was abgewinnen kann.

    Für die PDFs würde aus meiner Sicht sprechen:

    – ein PDF pro Thema -> besser Übersicht

    – ich kann sie nach Bedarf/Interessen kaufen

    – ich kann sie mir aufs Notebook / iPhone speichern

    – interaktive Inhalte wären möglich

    – kostenlose Updates und Erweiterungen wären möglich

    – kleinerer Preis

    – höhere Marge für euch

    An Büchern finde ich klasse:

    – machen mehr Spaß

    – haptisches Erlebnis

    – kann es immer und überall lesen und brauche keinen Strom

    – keine aktuellen Themen, sondern nur Grundlagen/Standards

    – wertet das Bücherregal auf 😉

    Was ich aber noch viel besser fände, wäre, insbesondere bei euerem Fundus, eine Verquickung aller Formate. Crossmedial. Insbesondere deshalb, weil sich viele Themen wiederholen – was mich eigentlich nicht stört, man lernt ja durch Wiederholung.

    Im gedruckten Buch könnte man die Themen beschreiben und mit Links, QR-Codes, etc., schafft man eine Verbindung zu den Videos oder Blogpost, die das gerade gelesene vertiefen/verfestigen/ergänzen. Das könnte ich mir auch mit den PDFs vorstellen. So kann man von jeder Stelle entscheiden, wie viel Zeit ich auf das Theme vewenden will oder wie tief man in die Thematik einsteigen möchte. Bzw. wenn man mal nur wenig Zeit hat, nur das Video anschauen, welches man dann ja (über Buch oder PDF) auch schnell findet. Aber das ist nur so ’ne Idee … 😉

    Letzten Endes kommt es auf den Inhalt an, und dann ist es egal, ober der als Video, PDF oder Buch zum Konsumenten kommt.

    Viele Grüße

    Christian

    P.S. Macht weiter so, ich lese/schaue euch gerne.

  69. Ich mach daas mal lieber kürzer: Auch ich finde, dass eBook und Bücher ihre vor und Nachteile haben. Da ich aber ein Gerneleser bin und auch auf Fahrten ( DB / Bus ) gern mal lese, ist beides für mich interessant. Wie wäre es beides parallel? Kapitelweise die eBooks und als gesammeltes Werk ein festes Buch?

    Ich bin mittlerweile ein echter Fan eurer Veröffentlichungen, egal ob als Video im Blog, als DVD oder als eBook. Es hat mich sehr viel weiter gebracht.

    Macht weiter so. Es ist und bleibt einfach interessant. Zumal man bei euch immer das Gefühl hat, hier redet ein Mensch frei von der Leber weg und nicht so steril wie der President vom Telepromter ;o) !!!

    Liebe Grüße

    Sven

  70. Was eure Arbeit prägt ist doch gerade der Einsatz der verschiedenen Medien. Egal ob Blog, Facebook, DVD´s, eBooks, Workshops, es ist einfach spannend anzusehen und hat mitunter auch Unterhaltungswert 🙂

    Ich bin auch ein Fan dicker Bücher, da ich auf 400 Seiten alles nachschlagen kann.

    Aber ich würde euch raten, macht doch einfach das was euch am meisten Spaß macht und was ihr am besten könnt (alles wie es scheint).

    Ob DVD oder eBook, interessant ist doch was drin steckt. Leidenschaft fürs Fotografiere, tolle Tips und Entertainment (gleich 3 Wünsche auf einmal).

    Deshalb ist es mir egal ob ihr weiter DVD´s produziert, Handy-Videos vom Strand postet oder gedruckte Bücher herausbringt, wichtig ist der Inhalt und den fand ich bisher echt klasse 🙂

    Schönen Gruß

    Stefan

  71. Hallo,
    Ich finde den Aufbau von klassischen Büchern nicht mehr Zeitgemäß. Das tolle an euren eBooks ist, da sind 95% Information enthalten. Keine zu grosse Einleitung und keine unnötigen Wiederholungen von Begriffs- oder Themaerklaerungen. von diesen Buechern mit 5% interessantem Inhalt gibt es genug. Eure eBooks sind reine sehr informative Nachschlagewerke. Das finde ich sehr lobenswert. Es sind auch keine Druckkosten enthalten, und auch kein Verlag der mitverdienen will, so dass ein fairer Preis gefunden werden kann. 5 Euro finde ich fast zu billig, für die Arbeit die drin steckt. Aber das müsst ihr selbst kalkulieren.

    Der Stauzi

  72. hallo ihre beiden 🙂

    1. download und zahlung per paypal find ich klasse, einfach, schnell, umweltschonend.

    2. layout und strukturierung gefallen mir gut.

    3. inhalt: ich habe es noch nicht ganz gelesen, aber bisher sagt es mir sehr zu. sehr informativ für mich als studio-einsteiger. die grafiken und fotos unterstützen den text sehr gut.

    4. preis-leistung: gut! was mir zu sehr gut fehlt: siehe 5.

    5. kritik: sprachlich finde ich es an manchen stellen noch etwas unfertig. am meisten gestört hat mich dabei eine recht erhebliche anzahl an tipp-/grammatikfehlern auf den seiten, die ich schon gelesen habe. es wirkt ein wenig, als wolltet ihr es möglichst schnell fertig haben und veröffentlichen. ich bin mir bewusst, dass es so gut wie unmöglich ist, ein fehlerfreies buch zu veröffentlichen. aber ich würde mir in dieser hinsicht doch ein wenig mehr sorgfalt wünschen. ich warte lieber noch eine woche länger und habe dann ein e-book bei dem ich nicht ständig beim lesen „stolpere“…mein wunsch für das nächste e-book (welches ich 100%ig kaufen werde 😉 ) –> bitte noch ein bisschen genauer lektorieren 🙂

    danke an dieser stelle für eure unglaubliche produktivität und euer engagement! ich freue mich auf den workshop mit euch 🙂

    liebe grüße,

    katharina

    viele grüße

  73. Hallo Ihr Zwei,

    Also ich finde ein gedrucktes Buch im Prinzip schoener. Ich habe die beiden E-Buecher auf dem IPad und kann mich daran nicht so richtig gewoehnen.

    Da ich aber in den USA lebe wuerde ich trotzdem fuer die elektronische Version stimmen.

    Warum nicht ein Buch als „Sammelband“ und die E-Books fuers kleine Geld??

    Gruesse aus den USA,

    Euer Micha

  74. Hi! Also ich mag eure EBooks sehr.- Hab beide.

    Ich persönlich bin auf jeden Fall zum einen ein Fan von EIN BUCH wo ALLES drin steht!

    Zum anderen aber auch ein Fan von echten Büchern.

    also mir wäre das lieber als nur EBooks. Lese nicht gern am Notebook und selbst auf dem IPad ist es nicht so fein wie ein echtes Buch finde ich.

    Mir sind Vergleichsbilder extrem wichtig. Was wäre wenn….. man z.b. den Blitz von dort nehmen würde, ein anderes Objektiv, anderer Winkel der Sonne etc.

    Einzige Kritik: Ich als Nikon User würd mich freuen auch sowas von Nikon von euch zu bekommen.- Hab bereits das Buch von Andrea, das ich echt sehr gut finde, aber würde mich zusätzlich natürlich auch über eure Sache freuen. nur ein Buch über Canon zu kaufen wo doch einige wichtige Dinge anders sind (gerade bei Aufsteckblitzen) macht dann doch wieder nicht so viel Sinn.

    Wäre also ein Wahnsinn wenn ihr z.B ein Kapitel machen würdet zu den relevanten und wichtigen UNTERSCHIEDEN zu Nikon und dann vielleicht im Buch nochmals kurz bei den Beispielen drauf eingehen was man bei Nikon anders machen hätte müssen etc.

    Das wäre das erste Werk das auch die Querverbindungen herstellen würde.

    Also vor allem die Unterschiede (z.B Belichtungskorrektur verändert einmal Belichtung + Blitzbelichtung, einmal nur Belichtung. Oder wenn man mit P, A oder S/T -Modus fotografiert was das für einen Unterschied bei den beiden für die Blitzsache macht.)

    Es gibt nämlich ein zwar sehr kurzes aber ganz gutes Buch über Canon Blitztechnik. Und eben jetzt auch ein gutes über Nikon. Nur keines das die Unterschiede auch noch zeigt.- Wäre zwar mehr Aufwand, aber auch die Zielgruppe DEUTLICH größer denke ich.- Gibt nämlich wohl einige die mit beiden System hin und wieder arbeiten (müssen) und da würde das echt helfen und Klarheit bringen. 😉

    Danke für Eure Abrieten bislang.

    GLG Ulf

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Anzeigen