News & Termine

lrmobilewerbung

FREIES TRAINING LR-MOBILE

OUT NOW OUT NOW OUT NOW OUT NOW

Photoschool

SONY ALPHA 7S… WENN TECHNIK DIE FOTOGRAFIE VERÄNDERN KANN

23.2.2015

Dieser Beitrag ist zwar nach einer konkreten Kamera betitelt, geht aber im Inhalt um die Denkweise welche dahinter steckt. Wie sicherlich jedem Blogleser aufgefallen ist, hinken wir mit unseren Kamera-Vorstellungen und Tests immer etwas den anderen Blogs und Feeds hinterher. Das hat den Grund, dass wir nicht nur einfach “hier ist etwas Neues” schreiben wollen, sondern dass wir wissen müssen, über was wir da überhaupt schreiben. Eine Kamera ist wie ein Auto, man kann zwar im ersten Moment sagen ob es cool ausschaut oder ob es fährt, aber man muss schon viele Runden auf der Rennstrecke verbracht haben, um wirklich die Grenzen und die Fähigkeiten einer Karre zu kennen. Genauso ist es eben auch mit Kameras. Im Falle der Sony 7s, wir hatten die Tage ja schon über die Kamera generell geschrieben, tat sich eine Besonderheit auf mit der wir nie gerechnet hätten. Dafür mussten wir aber unzählige Fotos machen und nur mal kurz einmal in die Hand nehmen, ein kleines Minishooting und dann groß über die Kamera erzählen, das wäre lächerlich. Genau daher kommt auch die dubios-großspurige Aussage über “DIE FOTOGRAFIE” im Titel und wir können dahinter stehen, dass es sich wirklich so verhält. Natürlich verändert sich “DIE FOTOGRAFIE” nicht einfach so… Das Rad wurde eben schon erfunden und komplett neu erfinden kann man es eben auch nicht. ABER, in jeder Entwicklung gibt es Sprünge. Evolution kann schleichend sein oder eben sprunghaft und bei der Sony Alpha 7s haben wir für uns so einen Sprung festgestellt. Da sich Sensoren über die Zeit immer weiter verbessern werden, wird die in diesem Beitrag beschriebene Art von Fotografie immer weiter zunehmen. Was genau ist aber denn jetzt der Stein des Anstoßes und der Ursprung der Veränderung? Die Sony Kamera zeichnet sich durch besondere Aspekte aus. Im Grunde genommen könnte man es aber auch extrem reduzieren […]

Kategorie: Lichtführung und setzung

Dieser Beitrag ist zwar nach einer konkreten Kamera betitelt, geht aber im Inhalt um die Denkweise welche dahinter steckt. Wie sicherlich jedem Blogleser aufgefallen ist, hinken wir mit unseren Kamera-Vorstellungen und Tests immer etwas den anderen Blogs und Feeds hinterher. Das hat den Grund, dass wir nicht nur einfach “hier ist...

34 Kommentare

ANALOGE FOTOGRAFIE MIT DER POLAROID 600 SE A.K.A. MAMIYA UNIVERSAL

18.1.2015

Der heutige Beitrag ist fotografische Spielerei Oder vielleicht nicht Spielerei aber vielmehr fotografische Leidenschaft. In der Welt der Mega-ISO-Werte, der 50 Megapixel und mehr oder auch der 32GB pro Fotoshootings inklusive 3000 Fotos ist analoge Fotografie eine Möglichkeit des Ausgleichs. Wir kümmern uns heute um eine besondere Art der Fotografie. Die Fotografie mit einer Packfilm-Kamera. Die Polaroid 600SE ist eine eigentlich von MAMIYA gebaute Polaroid-Kamera. Wir sprechen hier aber nicht von Sofort-Bild-Polaroid sondern von Packfilm. Dazu aber noch später mehr. Die Polaroid 600SE wird nicht mehr gebaut. Wenn, dann kann man noch letzte Kameras auf eBay bekommen. Günstig ist das aber nicht gerade. Genauso die Filme. Die werden zwar von Fuji weiterhin produziert aber man könnte sich auch am Verbrennen von Geld erfreuen. Käme auf dem Bankkonto fast auf das Gleiche heraus. Dafür gibt es aber Fotos mit Stil und dem Wissen, dass da nix mit Photoshop gemacht wurde. Dass es ein wirkliches Unikat ist und nur einmal auf dieser Welt vorhanden ist. Mann kann auch ein solches Bild einscannen und hier auf dem Blog posten, trotzdem existiert nur ein wirkliches Original. Das schöne an der Arbeit mit der Polaroid 600SE ist nicht nur ein Aspekt, es ist die Kumulation des ANDERS FOTOGRAFIERENS. Alles ist langsamer Man denkt mehr über das nach, was man fotografieren möchte! Der Moment des Auslösern ist BESONDERS… man hat Angst zugleich und freut sich auf das Auslösen Der Look durch das gigantische Format ist BOMBE Man freut sich sofort über das Bild und zwar zusammen MIT DEM MODELL! Man fühlt sich gleich irgendwie cool und retro… Wenn das jetzt ein Vorteil sein sollte! Lasst uns also gemeinsam darüber sprechen wie die 600 SE funktioniert und wie man damit fotografiert. Ich möchte einfach mal einige Fotos des Apparats zeigen und erklären was man da gerade sieht. Nachfolgend […]

Kategorie: Lichtführung und setzung

Der heutige Beitrag ist fotografische Spielerei Oder vielleicht nicht Spielerei aber vielmehr fotografische Leidenschaft. In der Welt der Mega-ISO-Werte, der 50 Megapixel und mehr oder auch der 32GB pro Fotoshootings inklusive 3000 Fotos ist analoge Fotografie eine Möglichkeit des Ausgleichs. Wir kümmern uns heute um eine besondere Art der Fotografie....

25 Kommentare

INDIREKTE ENTFESSELT BLITZEN MIT TTL AUTOMATIK // CANON 600 EX

9.1.2015

Heute geht es mit einem neuen tollen Tutorial um das entfesselte Blitzen mit Aufsteckblitzen. Ausnahmsweise mal nicht die geliebten YN560er sondern Hightech. Die Canon 600EX sind drahtlose und funkgesteuerte Blitzgeräte. Aber was dahinter steckt, das lässt sich auch mit einfachen und günstigen Aufsteckblitzen umsetzen. Wichtig ist dabei allerdings die Thematik. Wie erzeugt man weiches und natürliches Licht. Die Methode für das heutige Video ist ein “indirektes und entfesseltes Blitzen”. Dabei klärt Martin sowohl die Thematik mit dem gefährlichen Mischlicht zwischen Blitz und Tageslicht, Stichwort WEIßABGLEICH, als auch das Problem der Natürlichkeit der Lichtquellen. Aber schaut doch selbst! Hier nochmals die Fotos unseres tollen Models aus Zingst. Verena Stangl, Playmate des Jahres 2014. Aber viel erstaunlicher ist sicherlich eine weitere Tatsache. Wir haben nämlich auch mal eine Option fotografiert. Die Option ganz ohne Blitzlicht nur mit dem vorhandenen Tageslicht. Denn natürlich versuchen viele Fotografen immer wieder gefährliche Dynamiken und starke Helligkeitsunterschiede zu vermeiden. Aber genau diese Unterschiede können auch besonders tolle Fotos erzeugen. Kontraste sind eben auch genauso spannend wie “nervig” für die fertigen Fotos. In diesem Sinne euch ein schönes Wochenende! Haut rein, macht tolle Fotos!

Kategorie: Lichtführung und setzung, Videotutorials

Heute geht es mit einem neuen tollen Tutorial um das entfesselte Blitzen mit Aufsteckblitzen. Ausnahmsweise mal nicht die geliebten YN560er sondern Hightech. Die Canon 600EX sind drahtlose und funkgesteuerte Blitzgeräte. Aber was dahinter steckt, das lässt sich auch mit einfachen und günstigen Aufsteckblitzen umsetzen. Wichtig ist dabei allerdings die...

14 Kommentare

FRESNEL STUFEN LINSER IM PORTRAIT EINSATZ

5.12.2014

Die LiveShow mit Steffen Böttcher hat mich inspiriert den Mauszeiger ins digitale Archive wandern zu lassen und unzählige Klicks später wurde ich dann auch direkt fündig. Gesucht hatte ich ein Dauerlicht-Setup mit Fresnel-Spot und voila, da war es. Heute nehme ich die Sendung mit Steffen zum Anlass auch einfach mal zu zeigen, wo für Fresnel Spots noch so taugen. Im Grund genommen ist ein Fresnel (zu deutsch: STUFENLINSER) eine Lichtquelle mit einer Linse vor dem Brennelement. Eine Fresnel-Linse ist eigentlich eine normale Linse die eben durch ihre besondere Stufen-Bauart Glas und Volumen einsparen kann. Der Effekt ist aber dem einer gewöhnlichen Linse entsprechend. Der Frensel-Spot für uns Fotografen wird erst dann wirklich sinnvoll, wenn wir die Lichtquelle auf der optischen Achse der Frontlinse verschieben können. Dann nämlich bekommen wir einen fokussierbaren Spot Das zeigt das Beispiel unten und die beiden extremen Stellungen zwischen Weitwinkel und Engstrahlermodus. Auf den beiden Fotos oben erkennt man deutlich die Charakteristik. Während die enge Einstellung oben einen wirklichen Lichtspot in der Mitte erzeugt und dann relativ gleichmäßig nach außen abfällt, verteilt die Leuchte das Licht auf dem unteren Bild sehr gleichmäßig über eine relativ hohe Fläche, der Rand bringt aber dann doch eher schnell ab. Die Lichthärte bleibt dabei immer gleich, denn die Leuchtfläche wird durch das Verschieben des Brennelements auf der optischen Achse weder größer noch kleiner. Ein Fresnel erzeugt knall harte Schatten, kurzer Übergang von schwarz zu weiß… grau gibt es nicht wirklich in der Schattencharateristik zu finden. Bei unserem Gerät lässt sich die Licht-Zoom-Einstellung übrigens mit einem Drehrad hinten am Gehäuse verstellen. Aufgenommen wurden die Fotos übrigens mit einem sehr einfachen Lichtaufbau. “Hochfrontal” sollte ja jedem Blogleser ein Begriff sein und genau das wurde auch eingesetzt. Das Licht kommt direkt von oberhalb der Kamera und erzeugt damit die intensiven Schatten im Bild wenn schon, dann […]

Kategorie: Lichtsetups

Die LiveShow mit Steffen Böttcher hat mich inspiriert den Mauszeiger ins digitale Archive wandern zu lassen und unzählige Klicks später wurde ich dann auch direkt fündig. Gesucht hatte ich ein Dauerlicht-Setup mit Fresnel-Spot und voila, da war es. Heute nehme ich die Sendung mit Steffen zum Anlass auch einfach mal...

7 Kommentare

Blog

Technik